24.01.06 13:58 Uhr
 324
 

Das Ende für den Hocker "B 9"

Die niedersächsischen Firma tecta muss nun laut dem Düsseldorfer Oberlandesgericht die Produktion des Hockers "B 9" einstellen und alle bereits produzierten Hocker vernichten.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Firma Knoll International an der Design-Ikone "B 9" des Bauhaus-Meisters Marcel Breuer die älteren Rechte hat.

Eine Revision schloss das Gericht mit dem Urteil aus.


WebReporter: holiday79
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ende, Hocker
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 15:49 Uhr von MannisstderBlond
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ende oder Ente: das Ende ist doch noch lange nicht besiegelt, auch wenn es die Quelle behauptet.
Nur die eine Firma (tecta) darf den Hocker nicht mehr herstellen und vertreiben.
Anders hingegen die Firma Knoll, dank der Rechte am Hocker darf sie ihn herstellen. Also ist das Ende noch nicht besiegelt.

mfg
MidB

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen bürgt Bundesregierung weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?