24.01.06 13:53 Uhr
 1.744
 

Großrazzia: Auch Geschäftsräume der Hamburger GVU durchsucht

Im Rahmen einer Großrazzia gegen Raubkopierer wurden heute Vormittag zeitgleich an 200 Orten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Polen und Tschechien Durchsuchungen durchgeführt.

Im Zuge dieser Durchsuchungen wurden auch die Privat- und Geschäftsräume der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Hamburg durchsucht. Eine Stellungnahme der GVU zu dieser Durchsuchung wurde von der Heise-Redaktion erbeten.

In Deutschland wurden bei dieser Aktion mehr als 20 Server beschlagnahmt, die zur Verbreitung urheberrechtlich geschützter Filme verwendet wurden.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Geschäft
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 14:40 Uhr von adrian1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warscheinlich: haben die auch illegale Software auf den pcs oder sogar Raubkopien in benutzung. Hoffe das bald mehr bekannt wird
Kommentar ansehen
24.01.2006 14:59 Uhr von BigFunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Datenbeschaffung: Glaube nicht das es bei der Durchsuchung der GVU-Örtlichkeiten um Raubkopien ging - eher um ging es um Daten über Mittelsmänner und Informanten der GVU - denn - da ja meistens die Mitarbeiter der GVU bei Hausdurchsuchungen als Fachleute mit dabei sind, werden die schwerlich sich selbst anzeigen :)
Anderer Seits - wer mit den Haien schwimmt - muß zum Hai werden -- und da gibts sicher auch paar die vom Pfad der Tugend abgewichen sind :)
Kommentar ansehen
24.01.2006 16:44 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NACHTRAG: In onlinekosten.de wurden folgende Infos veröffentlicht:

(per copy & paste übernommen)

"Die Staatsanwaltschaft Ellwangen verdächtigt die private Organisation, die Verbreitung so genannter Warez aktiv unterstützt zu haben.
Den Redaktionen von onlinekosten.de und der c´t liegt die inzwischen aus anderer Quelle bestätigte Aussage eines GVU-nahen Informanten vor, nach der mindestens einer der heute in Frankfurt beschlagnahmten Server mit Unterstützung von GVU-Mitarbeitern betrieben worden sei. Weiterhin soll zumindest einer der beiden GVU-Geschäftsführer von diesen Vorgängen Kenntnis gehabt haben. Diesem Verdacht geht auch die federführende Staatsanwaltschaft Ellwangen nach und erhofft sich von der Durchsuchung gesicherte Erkenntnisse zur Finanzierung der Server und der genauen Rolle der GVU.

"Die GVU ermittelt Urheberrechtsverletzungen im Bereich Film- und Entertainmentsoftware und unterstützt die Strafverfolgungsbehörden", heißt es auf der offiziellen Website der Gesellschaft. Unterstützung erhält sie dabei unter anderem von der Filmwirtschaft. Sollten also ausgerechnet GVU-Mitarbeiter an der illegalen Verbreitung urheberrechtlich geschützten Materials beteiligt sein?"
Kommentar ansehen
24.01.2006 23:50 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is doch klar: die einzig wirksame art und weise, jeden emulejunkey zu schnappen, ist sich selbst in die tauschbörsen einzuklinken und zu tauschen, was das zeug hält. es gibt keine wirksame legale beweisführung, um jemanden einen illegalen dateitausch nachzuweisen. entweder sie bieten an oder sie saugen selbst, in beiden fällen ist das eine klare anstiftung zur straftat. alleine diese tatsache könnte tausenden von "kleinkriminellen", die derzeit wegen onlinetausch angeklagt werden, den a*** retten, zumindest wenn die anzeige von der gvu kam.

ich halte weder was von der pauschalen kriminalisierung jedes internetusers sowie jedes ehrlichen cd- und dvd-käufers, aber genausowenig halte ich was von der "ich-zahl-nix"-denkweise mancher leute. wer meint, sich alles ziehen zu müssen, hat auch eine saftige geldstrafe verdient. jedoch sollte kein unschuldiger darunter leiden müssen... ich hasse es, wenn ich nach dem kauf einer neuen dvd beim ansehen zuerst darauf hingewiesen werde, dass es gut ist, dass ich für den film geld ausgegeben habe, sonst wäre ich womöglich bereits im knast und dürfte mir über die mauer ein geburtstagsständchen von meinen kindern anhören, und das 5 jahre lang ;)

naja ich hol schon wieder etwas zu weit aus, wandere langsam ins offtopic, und eigentlich steht meine meinung zu dem thema eh in jedem zweiten thread, der mit dem thema zu tun hat, also guts nächtle :)

ps: an die gez: raubkopierer werden mit freiheitsstrafe von bis zu 5 jahren bestraft! raubkopierer sind verbrecher! raubkopieren ist kein kavaliersdelikt! ich hoffe, der eine oder andere von euch bekommt auch so einen lieben zellennachbarn wie im kinospot "...aber meiner hat den geileren arsch" *gg*
Kommentar ansehen
24.01.2006 23:51 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrektur! ich schrieb GEZ *lol* ich meinte: G V U ! ! !
Kommentar ansehen
24.01.2006 23:57 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: GVU.de wurde vom Netz genommen? Ist ja putzig...
Kommentar ansehen
25.01.2006 07:54 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ne, wurde nicht vom Netz genommen sondern erlag einer "DoS"-Attacke! *g*
Kommentar ansehen
25.01.2006 10:09 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja, DoS find ich einfach nur asozial... egal um wen es geht!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?