24.01.06 09:24 Uhr
 292
 

Washington: Tausende bei Demonstration gegen Abtreibung - Grußbotschaft von Bush

Tausende Demonstranten haben gestern in Washington gefordert, ein vor 33 Jahren ergangenes Urteil des Obersten Gerichtshofes, durch das Schwangerschaftsabbrüche legalisiert wurden, aufzuheben.

In einer Grußbotschaft zeigte sich US-Präsident Bush solidarisch mit den Protestierenden und erklärte, für ihn habe jedes Menschenleben einen unverrückbaren Wert. Die Starken, so Bush, hätten die Aufgabe, die Schwachen zu beschützen.

Am 22. Januar 1973 wurden Schwangerschaftsabbrüche in den Vereinigten Staaten durch den im Prozess "Roe gegen Wade" ausgesprochenen Richterspruch legitimiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sannifar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: George W. Bush, Demonstration, Washington, Abtreibung
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 09:52 Uhr von kathleenchristine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: mir mal nicht mehr viel einfällt, dann ist das selten:---
In einer Grußbotschaft zeigte sich US-Präsident Bush solidarisch mit den Protestierenden und erklärte, für ihn habe jedes Menschenleben einen unverrückbaren Wert. Die Starken, so Bush, hätten die Aufgabe, die Schwachen zu beschützen.---
--- Dazu fällt mir im Moment nichts ein, was das, was ich sagen könnte, auch nur annähernd treffen könnte
Kommentar ansehen
24.01.2006 09:55 Uhr von Onkel B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedes menschenleben? dieser typ ist einfach nur krank! lässt hunderte im eigenen land erfrieren, tausende im irak und anderswo, wo die usa "frieden und freiheit" bringen ermorden und hunderttausende an aids und hunger sterben und geniert sich nicht so etwas zu äußern.

aber er sagt ja auch, dass jedes menschenleben EINEN unverrückbaren wert hat. das heißt, es gibt halt wertvolle und weniger wertvolle leben. sein leben und das seiner förderer, sowie natürlich profit haben da gegenüber so manchem menschenleben natürlich einen höheren wert...
Kommentar ansehen
24.01.2006 10:02 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss jetzt sein In wiefern ist jedes Menschenleben für ihn von unverrückbarem Wert?
Er favorisiert die Todesstrafe und zettelt Kriege an ohne vorher in ausreichendem Maße die diplomatischen Wege ausgenutzt zu haben.
Statt Differenzen auszudiskutieren (natürlich nur soweit möglich) rasselt er mit dem Säbel.

Ob man jetzt nu für oder gegen Abtreibung ist sei mal dahingestellt. Aber die Aussagen von Hr. Bush sind medienwirksam und entsprechen dem Profil seiner Partei. Mehr aber auch nicht.
Kommentar ansehen
24.01.2006 10:34 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Sicht von Bush wird aus jedem zweiten Baby in 20 Jahren ein neuer Soldat !

Bei dem Verschleiß an Soldaten den die Amis haben, muß er einfach die Abtreibung verbieten, um die Produktion von neuen Soldaten anzukurbeln !

Wie er selbst sagt hat jedes Menschenleben (vermutlich meinte er aber NUR die US-Bürger) den gleichen Wert für ihn: Soldatenproduktion, die dazu da sind verheizt zu werden. (erinnert mich fast an Mao-Tse Tung)

Dass er zu diesem Zwecke nicht auch noch Pille und Gummis verbietet oder ein Gesetz erlässt, dass jeder Soldat, bevor er im Irak fällt, zuhause erst noch einen Sohn zeugen muss, fehlt eigentlich noch. Ich würde es ihm aber bei seinem IQ (75 o.ä. hat er glaub ich) wirklich zutrauen !

Hoffentlich merken die Amis langsam endlich mal, was sie mit Ihrer verlogenen Wahl angerichtet haben, damit ihr "ach so tolles" Land beim nächsten mal wieder einen wesentlich fähigeren Präsidenten bekommt. Das hält ja kein Mensch mehr aus mit dem!
Kommentar ansehen
24.01.2006 11:16 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amaxx: Das hält ja kein Mensch mehr aus mit dem! -----
---- Da geb ich dir recht und unterschreibe es wenns sein muß !
Kommentar ansehen
24.01.2006 17:04 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag: http://www.family.org/...

43 Millionen (43.000.000!) Abtreibungen seit 1973 - 43 Millionen Morde. Das entspricht in etwa der halben Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland!

Davon sind 1% (13.000) Abtreibungen nach Vergewaltigung oder Inzest.

Wie kann man gegen die Todesstrafe aber für Abtreibung sein?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?