24.01.06 08:43 Uhr
 1.393
 

Internetauftritt des SPD-Kandidaten Jung manipuliert

Der Internetauftritt des SPD-Kandidaten Burkhard Jung für das Amt des Oberbürgermeisters in Leipzig wurde von Unbekannten manipuliert.

So wurde eine Aussage des Bundestagsabgeordneten Gunter Weißgerber in "Burkhard Jung ist für mich die beste Wahl, wenn es darum geht möglichst unfähig auszusehen und das Geld der Bürger zu verpulvern!" abgeändert.

Die Internetseite ist daraufhin aus dem Netz genommen worden. Außerdem wurde eine Anzeige gegen Unbekannt erstattet.


WebReporter: Sepp Seppel
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, SPD, Kandidat
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.01.2006 10:09 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unverantwortlich: und das schlimme ist, wenn sie ihn erwischen, kommt er mit einer bewährungsstrafe davon. auf sowas sollte es mindestens zwei jahre bau geben, allein wegen der abschreckung. wenn ich etwas hasse, dann ist es die manipulation fremder websites, egal welche motive einen bewegen!
Kommentar ansehen
24.01.2006 11:10 Uhr von ffs2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: und wenn "die personen", die die page manipulierten recht haben? ^^
was dann?
woher weisst du das die leute nicht recht haben?

:-D naja hab ja auch nochnie ein politiker getroffen der mal was ernst gemeint hat aber naja, aber naja warum 3 jahre lang mitm buergermeist und ortsbuergermeister alle 2 wochen mal labern damit mal was fuer die jungend passiert und was dann dabei raus kam war: "ja ok wird gemacht" naja bis heute ist nix passiert. sogut wie alle aus meinem alten freundeskreis haben angefangen zu kiffen gammeln nurnoch bei einem in der bude rum und machen sonst nix freizeit haben wir alle genung nur was machen ka... naja kommen von der arbeit heim pfeiffen sich erstmal tütchen rein am we immer stock bessoffen aber hej freizeit angebote bei uns in der gegen LOL ne

so long so far
see ya
Kommentar ansehen
24.01.2006 12:23 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: na und...wenn ich auf nen wahlplakat etwas drauf spray usw störts doch auch niemand...Politiker sind öffentliche Personen die müssen damit rechen in den Medien durch den Kakao gezogen zu werden, und auch das Internet ist nuh mal ein ganz normales Media.
Kommentar ansehen
24.01.2006 13:28 Uhr von detterbeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es geht nicht darum, ob jemand recht hat oder nicht, es geht hier einfach um fairen wahlkampf. wer aktiv wahlkampf betreibt, weiß wie nervig angesprühte plakate sind. schlimmer ist es jedoch, wenn eine homepage abgeändert wird und auf den ersten blick glaubwürdig rüberkommen soll. bei einem angeschmierten plakat weiß man zumindest, was man davon halten soll...
Kommentar ansehen
24.01.2006 15:55 Uhr von philipp8000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch @ FFS
-Ob sie Recht habe oder nicht ist zweitrangik.Es sit falsch sowas zu manipulieren.
-toller Freundeskreis,würd ich mich von trennen

@ Bluherz
Es sit genauso bescheuert wie krimiel [oder gesetzlich von mir aus auch ne Ordnungswirigkeit] Plakte zu beschmieren.Das war aber wohl schon immer so.

Und jetzt noch:Es nervt mcih,dass dauernd alle Politiekr als unfähig dargestellt werden.Denkt mal über Medienmanipulation egal welcher politischen Richtung nach.

Gesunder Menschenverstand und gut. :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?