23.01.06 21:36 Uhr
 249
 

Themse-Wal war weiblich

Nachdem Veterinäre den Kadaver des Londoner Wals untersucht haben, stellte sich heraus, dass das Tier weiblich war.

Wie SSN berichtete, starb das Tier am Wochenende, obwohl Rettungskräfte es retten wollten.

Der Wal wurde nun von den Medien auf den Namen Wally getauft. Dies ergab sich in Anlehnung auf den Hollywood-Wal Willy.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wal
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot
Forscher: Hunde sind intelligenter als Katzen
Dänemark: Zoo lässt gesunde Bären töten - Keine artgerechte Haltung möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2006 21:57 Uhr von Koecki.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll und jetzt?!
Kommentar ansehen
23.01.2006 22:29 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wichtig! Das zu wissen ist wichtig fuer die Beerdigung.
Erst jetzt kann man dem Tier einen geschlechtsspezifischen Namen zuordnen.
Ist doch besser als ein Grab des unbekannten Wales.
Kommentar ansehen
24.01.2006 00:29 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oje Was kommt als nächstes ?

Themse-Wal war Mutter von 3 kleinen Walen?
Themse-Wal hatte Bildzeitungsabo?

Also... mir fehlen die Worte.
Kommentar ansehen
24.01.2006 07:15 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt sie doch nicht alle! Warum macht Ihr Euch über das Thema lustig?
Es gibt vielleicht ein paar user hier, für die das Thema sehr ernst ist...
Kommentar ansehen
24.01.2006 07:16 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, ist mir so rausgerutscht...
Kommentar ansehen
24.01.2006 18:24 Uhr von studiumfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weiblich????????????? Endlich habe ich es erfahren! Jetzt kann ich in Ruhe, nach vier schlaflose Nächte, wieder schlafen.
Danke hans_pter002.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
Österreich: ÖVP und FPÖ kippen das absolute Rauchverbot
Die Akte Scientology - Die geheimen Dokumente der Bundesregierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?