23.01.06 17:59 Uhr
 263
 

Ludwigshafen: Verpuffung im BASF-Forschungslabor

In einem BASF-Forschungslabor in Ludwigshafen kam es zu einer Verpuffung in einer "Laborprobenmühle", in deren Verlauf ein 43-jähriger Mitarbeiter schwere Verletzungen davontrug. Er wurde mit Handverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Vier weitere Mitarbeiter erlitten bei dieser Verpuffung einen Schock. Wie es zu diesem Unfall kommen konnte, ist bis jetzt unklar. Fest steht lediglich, dass Pigmentstoffe zur Lederfärbung hergestellt wurden.


WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Forschung, Ludwigshafen
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2006 19:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solche unfälle passieren leider immer wieder. hoffentlihc ist es nicht allzu schlimm.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?