23.01.06 15:03 Uhr
 631
 

Mit der Kölner "Kunstklappe" dürfen Kunstdiebe ihre Beute wieder zurückgeben

In Wien gibt es sie schon seit November 2004, dort wurde nach dem Raub der "Saliera" eine so genannte Kunstklappe eingerichtet (ssn berichtete). Jetzt sollen Diebe ihre Kunst-Stücke auch in der ersten Kunstklappe Deutschlands durchreichen können.

Im Süden Kölns wird ab dem ersten Februar ebenfalls eine nach österreichischem Vorbild gestaltete Kunstklappe eingerichtet, wo geraubte Kunstwerke anonym zurückgegeben werden können.

Ebenfalls im Februar wird auf der Kölner Museumsmesse die bisherige Wiener "Ausbeute" der dort installierten Klappe gezeigt. Neben echter Kunst waren auch gefälschte Stücke wie eine "Saliera" aus Knetmasse zurückgegeben worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Kunst, Beute
Quelle: www.diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Erstmals sollen Stipendien an Comiczeichner vergeben werden
documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2006 14:28 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee. Aber gibt es in Deutschland so viele Kunstdiebstähle, dass sich das lohnt? Und wenn, gibt es so viele Diebe die sich die Mühe des Raubens machen um die Beute danach zurück zu geben?
Kommentar ansehen
23.01.2006 19:45 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ autor: naja, oft merken die auch, dass sich das nicht so gut verscherbeln lässt...
wenn irgendjemand, der ein wenig ahnung aht, sowas sieht, dann ists doch aus, also ist es kunst, die man im keller aufbewahrt, weil sie icht an die öffentlichkeit darf. aber wer baraucht kunst im keller?
machen nur wenige...
obwohl bei mir an der shcule (muskigymnasium) auch mal ein cello im wert von 150.000€ geklaut wurde......
ist nich mehr aufgetaucht, auch nicht bei musikhändlern, das ist einfach zu gefährlich, die erkennen das.
Kommentar ansehen
24.01.2006 00:47 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der_uri: wie wohl so ein Cello durch die Klappe geht? :)
Kommentar ansehen
24.01.2006 14:06 Uhr von der_Uri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@la_giuana: rat mal warums noch net wieder da ist^^
Kommentar ansehen
30.01.2006 23:32 Uhr von Stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist nur schlecht: für Münchner oder Hamburger Diebe; die müssen dann weit reisen um das Geraubte loszuwerden......

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?