23.01.06 13:39 Uhr
 341
 

Fall Osthoff: Angeblich wurden bis zu fünf Millionen Dollar Lösegeld gezahlt

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, sollen an die Entführer von Susanne Osthoff bis zu fünf Millionen Dollar Lösegeld gezahlt worden sein.

Die bei Osthoff gefundenen Geldscheine stammen aus dem Lösegeld, es handelt sich dabei um 3.000 Dollar, die von den Entführern an Osthoff zurückgegeben worden seien, da ihr zu Beginn der Entführung der Betrag abgenommen worden sei.

Das Lösegeld soll durch BND-Kuriere gezahlt worden sein, die Bundesregierung äußert sich nicht zu den Berichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grony
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Dollar, Fall, Lösegeld
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2006 14:02 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war ja klar das für das geld eine erklärung: war ja klar das für das geld eine erklärung erfund....ääähhh gefunden wird
Kommentar ansehen
23.01.2006 14:04 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei 3000 Dollar: und geschätzten 5 Millionen Lösegeld kann man davon ausgehen, dass Frau Osthoff kein Mittäter ist, sondern die 3 Mille eben so bekommen hat, wie in der Quelle beschrieben.
Kommentar ansehen
23.01.2006 14:16 Uhr von DerRonnz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann man: die Dame nicht abshieben? Die Frau würde ich mal zur schlimmsten Person des letzten Jahres zählen.
Kommentar ansehen
23.01.2006 14:30 Uhr von m4rius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh: Möchte gerne wissen wie die das Geld übergeben haben, ohne dass man die Geiselnehmer erwischt hat
Kommentar ansehen
23.01.2006 14:57 Uhr von Grinser327
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Killozap:: Die muss ja nicht alle 5 mio mit sich rumschleppen, ich find es schon arg verdächtig, wie die sich benommen hat. Und dann hat sie "zufällig" noch was von dem Lösegeld dabei... sehr verdächtig.
Kommentar ansehen
23.01.2006 19:45 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allein schon diese komische Stimme! Da krieg ich immer Ohrenschmerzen von!
Ich mag die gar nicht gern!
Kommentar ansehen
23.01.2006 23:06 Uhr von wewuma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Machen wir alle unsere Hosen mit Kneifzangen zu? Oder weshalb versuchen sowohl die Regierung, als auch der Stern mit Vehemenz zu erklären, dass Frau Osthoff nichts mit der Sache zu tun habe.
Und das sind sicher alles so edle Entführer wie einst Robin Hood, die dem armen Opfer, das man entführt hat, das man - nach Aussage von Frau Osthoff - so erschreckt hat, dass sie ganz doll wirr gewesen ist. Und man hat ihr, denk mal einer an, erst mal das ganze Bargeld abgenommen und beim Abschied einen Teil, damit sie in der bösen WElt wieder zurecht kommt, zurückgegeben. Ganz Edel!!!!!
Sagt mal, für wie bescheuert haltet ihr uns eigentlich, dass man so eine Räuberpistole glaubt????????
Die Nummer stinkt - vom Iran bis nach Deutschland!
Und ich bleibe dabei , wie von Anfang an: Frau Osthoff ist, ich weiß nicht wie, in der Sache nicht ganz koscher anzusehen!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?