22.01.06 21:44 Uhr
 673
 

Schweizer UBS-Bank stellt Geschäft mit iranischen Kunden ein

Die Schweizer UBS-Bank kündigt ihr Geschäft mit iranischen Kunden. Das Unternehmen teilte mit, dass der Schritt keinerlei politische Gründe hätte. Es sei eine rein wirtschaftliche Entscheidung, da das Geschäft nicht mehr gewinnbringend sei.

Grund für die hohen Kosten sei die Ungewissheit des künftigen Vorgehens der iranischen Aufsichtsbehörden. Laut Schweizer Zentralbank haben iranische Kunden rund 950 Millionen Euro bei Schweizer Banken angelegt.

Ein UBS-Sprecher machte zusätzlich klar, dass die Entscheidung ebenfalls nicht als Rücksichtnahme auf die starke US-Kundschaft zu sehen sei, mit der die Bank ihr Hauptgeschäft macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhoe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Bank, Kunde, Geschäft
Quelle: de.today.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2006 21:34 Uhr von mhoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist fraglich, ob das die wahren Beweggründe für diesen Schritt sind. Vielleicht ist der Iran einfach momentan kein gutes Pflaster in jeglicher Hinsicht !?
Kommentar ansehen
22.01.2006 23:14 Uhr von |sAs|
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Hey jungs kein problem dann geh ich eben zur credit suisse !
Kommentar ansehen
22.01.2006 23:16 Uhr von darkos79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungerecht: Was können die Iraner dafür, wenn Ihr Präsident hohl in der Birne ist ? Ich finde dieses vorgehen der Bank rasistisch und unfair. Aja damit wird nur mein glauben gestärkt " die Amis kaufen alle "
Kommentar ansehen
23.01.2006 00:50 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neutral: stützen sich die schweizer immer noch darauf?

Ich kann auch irgendwie nicht glauben das es nicht aus politischen gründen passiert ist..

was ich mir aber vorstellen könnte... naja.. wo haben die iraner denn ihr geld in europa liegen..weiss jemand das so rein zufällig?
Kommentar ansehen
23.01.2006 05:14 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Politisch, keine Frage: Allerdings gehe ich davon aus, daß die UBS nicht aus Rücksicht auf die USA so gehandelt hat.
Kommentar ansehen
23.01.2006 09:36 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach so Dachte schon das hätte jetzt politische Gründe - aber in der Schweiz zählt natürlich nur die Sprache des Geldes...
Kommentar ansehen
23.01.2006 15:03 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@darkos: An manchen Tagen bin ich einfach froh das Du keine Firmenentscheidungen triffst oder sonst irgendwelche Politik machst *g

Erstmal ist Dein Rassismus Vergleich (der langsam lächerlich wird, weil Du es grundsätzlich immer verwendest, wenn Dir etwas nicht paßt) total unpassend und dann kann diese Firma immer noch tun und lassen was sie will und braucht dafür nicht Deine Einverständnis.

Und Waffen kauft auch deren Präsident und nicht das Volk. Die meisten Diktatoren kaufen lieber Waffen, als das sie dem Volk Nahrung kaufen. Das solltest sogar Du wissen. Bestes Beispiel Nordkorea. Jeder achte im Militär, aber alle am Verhungern.

Manchmal ist es echt lächerlich .. aber das merkst Du vermutlich garnicht mehr.
Kommentar ansehen
23.01.2006 17:40 Uhr von darkos79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Du findest das natürlich Super, das die Iraner alle von
dieser Bank rausgeschmissen werden?

Ist es kein Rassismus wenn gezielt nur von einem Land die Bürger ausgeschlossen werden und dass die Schweizer nicht das Gasfreundlichste Land der Welt sind wissen auch alle.

Außerdem solltest du ein Kommentar über diese Thema hier abgeben und nicht über mich. Die Punkte sollten die dir wieder abziehen.

Eine Bank die Weltweit agiert, kann nicht einfach machen was es will. Banken haben eine gewisse Verantwortung gegenüber Ihren Kunden.

Theoretisch muss eine Bank mir kein Girokonto eröffnen, aber in der Praxis muss Sie dies machen, wenn ich alle Bedingungen dieser Bank erfülle.

Ich spreche über Rassismus, wenn ich das Gefühl habe es werden Menschen benachteiligt wegen Ihre Herkunft, Religion oder Hautfarbe.

Dass ich mich in der Politik nicht auskenne, musst ausgerechnet du sagen. Gib hier mal Beiträge über die Themen ab und nicht über die, die Beiträge abgeben.

Ich habe niemanden Persönlich angegriffen, aber das kannst du dafür umso besser.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?