22.01.06 18:08 Uhr
 3.627
 

Polen: Schienenklau gefährdet Sicherheit der Eisenbahn

In Polen nehmen die Diebstähle von Bahnschienen drastisch zu und gefährden die Sicherheit des Bahnbetriebs. Angeblich würden nur stillgelegte Gleise entwendet, die pro Meter etwa 6 Euro beim Schrotthändler bringen.

Auch von haltenden Güterzügen, welche Schrott zu Hochöfen transportieren, werden schwere Eisenteile entwendet und bei Schrotthändlern veräußert. 100 Meter Oberleitungen aus Kupfer bringen sogar 300 Euro ein.

Unter Lebensgefahr wird die stromführende Oberleitung entwendet. Die Polizei interessiert sich jetzt auch häufiger für den Lagerbestand bei Schrotthändlern und überprüft mit UV-Lampen markierte Schienenteile.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Gefahr, Polen, Eisen, Eisenbahn, Schiene
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2006 18:04 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da zeigen sich doch Parallelen zum sogenannten "Kohlenklau" der Nachkriegszeit in Deutschland auf. Wer keine Arbeit hat und keine Versorgungsansprüche geltend machen kann ist wohl auf diese Kapital-Beschaffungsart angewiesen.
Kommentar ansehen
22.01.2006 19:02 Uhr von Bekay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versteh ich nicht ganz: Wie kann etwas den Bahnverkehr gefärden, wenn die geklauten Teile, stillgelegte Gleise sind?
Kommentar ansehen
22.01.2006 19:10 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bekay: "Angeblich würden nur stillgelegte Gleise entwendet,"


Gekalut wird natürlich auch auf normalen Strecken!
Kommentar ansehen
22.01.2006 19:24 Uhr von KingKoni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WELTSPIEGEL: Das Thema kommt heute im Weltspiegel!
19:20-19:55 ARD
Kommentar ansehen
22.01.2006 20:05 Uhr von K-rad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch alles erfunden <ironie>sowas würde doch in einem Land das in der EU ist niemals passieren. Man prüft diese Länder doch auf Herz und Nieren bevor man sie aufnimmt. Oder macht man sowas nur bei den Türken ? . </ironie>
Kommentar ansehen
22.01.2006 20:53 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@labor_007: "Da zeigen sich doch Parallelen zum sogenannten "Kohlenklau"..."

Da gibt es absolut keine Parallelen. Der "Kohlenklau" in Deutschland diente dem Überleben in zerstörten Städten, auf dem Land kam der "Klau" nicht vor, hier nahm man Holz. Der damalige "Kohlenklau" hat niemandem wirklich geschadet, oft wurde sogar nur heruntergefallene Kohle aufgelesen.
In Polen klaut man um sich zu bereichern, nicht weil man ernsthaft Not leidet. Da tut man es ohne Rücksicht auf die Folgen, bzw. auch in dem Wissen, ein Unglück auslösen zu können.
Beim "Kohlenklau" in Deutschland hat sich höchstens der "Dieb" selbst in Gefahr gebracht. Er hat aber nicht das Leben anderer mutwillig gefährdet.
Kommentar ansehen
22.01.2006 22:24 Uhr von GOR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[edit;xmaryx]: tottale vorurteile.
Ihr wisst ja nochtmal wies in Polen ist.
"Achja, der Bazar, wo ich alle Leute mit dummköppe etc. anlabern kann"...
Schonmal richtig in Polen gewesen. "Sie klauen nur um sich zu berreichern" Hallo???
Viele leute haben nichtmal Geld für ne WOhnung, geschweige für Essen.
Die Renten sind sowas von schlecht... .
Also überlegt mal was ihr schreibt und lasst die VORURTEILE!
Kommentar ansehen
22.01.2006 23:09 Uhr von trialelmi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unplugged: [edit;silence_sux: Plopp]
Kommentar ansehen
22.01.2006 23:22 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ot: frage zum editieren: Ich hätte da mal eine allgemeine Frage. Und zwar fällt es mir in letzter Zeit doch sehr massiv auf dass hier sehr viele Kommentare entwdder editiert oder gleich gelöscht werden.

Warum? Ich bin der Meinung dass man viele Kommentare nicht gleich löschen oder komplett editieren müsste, weil wir hier immer noch sowas wie Meinungsfreiheit haben!
Kommentar ansehen
22.01.2006 23:43 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GOR: News-ID: 605588
Brennstoff-Bezug direkt ab Quelle, überall in Deutschland wird Holz gestohlen.---
--- So ähnlich wird das wohl auch bei uns sein, denen gehts allen gut, die tun das weil ihnen langweilig ist.
Um sich zu bereichern?Also warum anderen das sofort unterstellen?
Kommentar ansehen
23.01.2006 07:20 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bahnreisenden nach und in Polen: wird geraten, um die Weiterfahrt nicht zu gefährden, immer 5 m Schiene nebst Schraubbolzen mit sich zu führen, um eventuell vorhandene Lücken schnell selbst schließen zu können....
Kommentar ansehen
23.01.2006 07:59 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kathleenchristine: "Brennstoff-Bezug direkt ab Quelle, überall in Deutschland wird Holz gestohlen."

Ja, weil die Energiepreise sehr hoch sind und man es trotzdem warm haben möchte. Es wird für den eigenen Bedarf gestohlen, nicht zum Verkaufen. Solche feinen Unterschiede lässt Du gerne unter den Tisch fallen, nur damit es Deiner Anschauung gerecht wird.

"Um sich zu bereichern?Also warum anderen das sofort unterstellen?"

Weil es 1. in Polen jede Menge Wald gibt, wo man sich Brennholz hätte besorgen können. 2. Weil Eisenbahnschienen im allgemeinen nicht brennen und daher zum Heizen ungeeignet sind. 3. Weil man die Schienen nicht essen kann. 4. Weil man Geklautes verkauft.
Ferner ist Polen alles andere als ein armes Land, auch wenn das nicht in Dein Weltbild passt.
Kommentar ansehen
23.01.2006 08:18 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland: gilt auch nicht als armes Land, aber schau dir an was hier abgeht! Viele haben nicht das Geld um zivilisiert überleben zu können, genauso stelle ich mir das in ein paar anderen Ländern auch vor.Was nach außen hin gezeigt wird, muss nicht unbedingt genauso sein wie es hingestellt wird.
Was denkst du wohl, warum ich diese Holzklau- News geschrieben habe?Um darauf aufmerksam zu machen, dass in Deutschland nicht alle glücklich und im Wohlstand leben.
Kommentar ansehen
23.01.2006 13:56 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silence_sux: danke für Deine Ausführungen.
Es ist schön zu sehen dass es durchaus noch Menschen gibt mit denen man sich sachlich unterhalten kann.
Kommentar ansehen
23.01.2006 15:03 Uhr von bobby857
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinungfreiheit: @Gor
"[edit;xmaryx]"

tottale vorurteile.
Ihr wisst ja nochtmal wies in Polen ist.
"Achja, der Bazar, wo ich alle Leute mit dummköppe etc. anlabern kann"...
Schonmal richtig in Polen gewesen. "Sie klauen nur um sich zu berreichern" Hallo???
Viele leute haben nichtmal Geld für ne WOhnung, geschweige für Essen.
Die Renten sind sowas von schlecht... .
Also überlegt mal was ihr schreibt und lasst die VORURTEILE!"

Soso, wir sind also ein Pack ??
Naja, wenn postings, die einen uralten Witz enthalten weediert werden, nur weil sich wer auf die Füsse getreten fühlt, so verstehe ich nicht, wieso ich mich als Deutscher als PACK bezeichnen lassen muss.
Jeder sieht es halt nur aus seiner Sicht, gelle ?
Auch wenn mein Posting nun wieder gelöscht wird, egal, nicht zu ändern.
Auch in Deutschland gibt es genügend ARME Leute, die nicht wissen, wie sie ihre nächste Miete oder ihr nächstes Essen bezahlen sollen, also hört auf mit dem rumgejammer, von wegen, die armen Polen und so.
Und niemanden wird /wurde unterstellt, das die Polen ein Volk von Dieben seine.
Kommentar ansehen
23.01.2006 20:36 Uhr von rolf.w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kathleenchristine: Du hast es immer noch nicht verstanden, vielleicht drücke ich mich zu kompliziert aus. Der DIREKTE Unterschied zu dem "Kohlenklau" und dem "Holzklau" auf der einen Seite und dem "Schienenklau" auf der anderen Seite ist, die einen tun es für den EIGENEN Bedarf - die anderen tun es FÜR GELD.
Die einen tun/taten es um das Überleben zu sichern, die anderen machen ein Geschäft.

Derwegen gibt es keinerlei Parallelen zum damaligen "Kohlenklau" in Deutschland und nur darum ging es mir. Davon, dass man es in Polen wohl hinnimmt Menschenleben mutwillig zu gefährden mal ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
29.01.2006 20:34 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rolf: du willst mir doch nicht jetzt sagen das. jemmand freiwillig eisenbahngleise klaut um sich damit zu bereichern ???

haste eigenntlich ne ahnung um welche dimensionen es sich hier handelt, da kann es sich nur um not gehandelt haben.

zum anden wird hier auch viel kupfer aus der erde geklaut, und anderes ,,,

ausserdem wurden auch hier nur stillgelegte gleise entwendet und nicht verwendete leitungen wie es hier oft der fall ist !

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freitag wird staureichster Tag des Jahres
MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?