22.01.06 15:50 Uhr
 258
 

Vorsicht vor gefälschten Arzneimitteln

Die Markenproduktfälscher machen auch bei Medikamenten keine Ausnahmen und fälschen die Originalprodukte, zum Leidwesen der Patienten, immer perfekter. Weltweit seien schon sieben Prozent der Medikamente gefälscht.

Mit diesen Produktfälschungen wird ein Jahresumsatz von über 25 Milliarden Euro erzielt. Doch die Inhaltsstoffe unterscheiden sich erheblich von denen der Originale. So tauchten falsche Antibiotika und giftige Hustensäfte auf, die tödlich wirkten.

Der Vertrieb dieser Plagiate, welche auch verschreibungspflichtig sein können, wird vorzugsweise über den Internet-Versandhandel abgewickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: labor_007
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Vorsicht, Arznei, Arzneimittel
Quelle: focus.msn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt
Italien: Nach Masern-Epidemie gilt nun eine Impfpflicht für Kinder
Deutschland beim weltweiten Vergleich von Gesundheitssystemen auf Platz 20

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2006 15:39 Uhr von labor_007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Geiz-Geil-Sparen von ein paar Euronen hat hierbei die Grenzen überschritten, wenn es um Leben und die Gesundheit geht.
Kommentar ansehen
26.01.2006 01:47 Uhr von Engelchen_mit_B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser in die Apotheke Es ist zwar teurer in die Apotheke zu gehen, aber alles Selbstmord...
Kommentar ansehen
29.01.2006 23:59 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld wer zu geizig für seine eigene Gesundheit ist!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?