22.01.06 09:58 Uhr
 3.098
 

Umfrage: Wegen Iran - Fast die Hälfte der Deutschen fürchtet Atomkrieg

Eine Forsa-Umfrage für die "Welt am Sonntag" hat ergeben, dass 72 Prozent der 1.001 befragten Deutschen gegen einen militärischen Einsatz im Iran sind, nur 23 Prozent würden militärische Mittel gegen den Iran befürworten.

Zugleich gaben 46 Prozent an, dass sie befürchten, dass dieser Konflikt zu einem Atomkrieg führt. Diese Befürchtung haben 52 Prozent der Befragten nicht.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Umfrage, Iran, Atomkrieg
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
Grüne gegen eine Kenia-Koalition mit Union und SPD
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2006 10:41 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo machen die denn immer nur diese Umfragen.
Also ich gehöre nicht zu den 46% und kenne auch keinen der zu den 46% gehört.

Mfg Meru
Kommentar ansehen
22.01.2006 10:54 Uhr von Captain-Chaos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat der iran nicht zugestimmt..: auf eine Urananreicherung im eigenen Land zu verzichten??
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:00 Uhr von hippo2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wegen USA - Fast Dreiviertel der Welt befürchtet Atomkrieg.


Klingt für mich viel plausibler.
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:27 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hippo: wenn deine heroes auch noch ein paar nukes haben, dann steigt die wahrscheinlichkeit noch weiter.
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:40 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hippo2000: Da warste schneller, die größte Gefahr stellen tatsächlich die USA dar.
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:49 Uhr von grufti2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bibelcode war da nicht mal was mit 2006 wird die welt an einem atomaren Holocaust untergehen?.... Nicht dass es mich beunruhigen würde... ich wollte es nurmal in den Raum werfen ;o) das mit dem WTC und Co hat ja auch gestimmt.... naja es Lebbe war bisher ganz schön un in 20 Jahren gibts eh kein Öl,Gas und Uran mehr ..... (((-:
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:50 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amos: 9 Raketen reichen, um ein nukleares gleichgewicht zu erzeugen *g*
Kommentar ansehen
22.01.2006 11:59 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@holylord: sie genügen, viele menschen zu töten, große zerstörungen anzurichten und große gebiete zu verstrahlen. für israel reichts allemal.

rationalität ist nicht unbedingt eine stärke der mullahs oder des aktuellen präsidenten des iran.
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:06 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moment mal, haben nicht 100% Angst vor einem Atomkrieg?
Oder hat hier einer keine Angst vor Atomkriegen und ginge dann bei lustigem Pilzwuchs mit seinem Hund/seiner Frau/seinen Kindern draußen spazieren?
Hm... ich nicht. Ich bin schon mal gegen Atomkrieg, oder wenn, bitte erst so in 80 Jahren.
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:15 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange: der Iran und andere Staaten, die öffentlich von Vernichtung sprechen, keine A-Bomben haben, ist alles in Ordnung.

Und Eure tollen Helden aus dem Osten haben ja sonst zum Glück keine großen Waffen die eine Bedrohung darstellen.

Schon komisch wenn Russland sogar die Materialen für friedliche Nutzung anbietet und trotzdem alels abgelehnt wird.

Das einzige was mich beruhigt... sollten die auch nur annährend einen Fehler machen haben sie die restliche Welt gegen sich und nach ein paar Wochen hat sich das Thema von selbst erledigt. Die einzigen die mir Leid tun sind Völker, die unter solchen Spinnern wie dem iranischen Präsidenten regiert werden und leben müssen.

In diesem Thema sind sich ja sogar die USA und Russland sehr nahe bzw. die Europäer.
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:31 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amos: <<<<sie genügen, viele menschen zu töten, große zerstörungen anzurichten und große gebiete zu verstrahlen. für israel reichts allemal.>>>>

LOL … und die Zerstörung und Verstrahlung stoppt vor den Arabern im Israel und vor den Grenzen zu befreundeten Nationen...

Oder ist es DOCH oberstes Ziel der Islamisten im Iran ihre Heiligtümer in Israel zu vernichten und zu verstrahle und alle Palästinenser zu töten?… den die sitzen bei jedem nuklearen Einsatz in der ersten Reihe! Aber wer fragt bei dümmlicher Ami-Propaganda schon nach Logik, stimmts Amos?

<<<<rationalität ist nicht unbedingt eine stärke der mullahs >>>>

na deine auch nicht unbedingt….
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:38 Uhr von mk23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also den Atomkrieg sollte man immer fürchten: aber ob unbedingt einer wegen dem iran ausbricht ?
auf der anderen seite wenn schon frankreich anfängt mit atomwaffen zu drohen (wenn auch indirekt) und die raketen des iran reichen genau bis deutschland also scheiden england frankreich und usa schon mal als ziele aus hhhmmmm und da bleibt dann nicht so viel übrig na ja vieleicht noch israel.
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:43 Uhr von hofmae_ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hippo2000: Bleib cool Hey hippo bleib cool, jemand muss an allem Schuld sein, und es ist doch populärer Bush zu beschuldigen? Das sind die selben Leute die sich darüber geärgert haben als man Saddam aus dem Knast im TV gezeigt hat. Die Welt hat jemanden dem Sie alles in die Schuhe schieben, natürlich wird das ausgenutzt, es wäre doch viel schlimmer wenn sich die Leute damit abfinden müssen, dass gewisse Staaten eine Bedrohung für die Menschheit sind...
Kommentar ansehen
22.01.2006 13:05 Uhr von berti1163
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg ist immer das letzte Mittel: Ist dass nicht egal wer Schuld hat, ein Krieg ist immer das letzte Mittel, es lassen viele Menschen darin ihr Leben, für nix und wieder nix, zum anderen führen Kriege nie zum Erfolg außer dass Hass nur Gegenhass erzeugt, die Geschichte hat bewiesen dass Menschen sich nicht für immer unterdrücken lassen, nach dem 2. Weltkrieg sollte niemals eine Mutter ihren Sohn beweihnen, alles schon vergessen,dass zeigt nur wie dumm der Mensch noch immer ist ....
Kommentar ansehen
22.01.2006 13:34 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weicheier: Als Kind der Ära des außenpolitischen Versagers Ronald Reagan und dem 80er Wettrüsten ist der heutige Iran-Atom-Streit für mich nur "Peanuts". Und das 46% Angst vor einem Atomkrieg haben, zeigt lediglich die Macht der Medien durch falsche Nachrichtenverbreitung.

Vielleicht lassen sich ein paar der Angsthasen auf den diesjährigen Ostermärschen blicken? IMHO nein.
Kommentar ansehen
22.01.2006 13:42 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@AllesEinzelfälle: >Vielleicht lassen sich ein paar der Angsthasen auf den diesjährigen Ostermärschen blicken? IMHO nein.<

Meckern und jammern aus der Sofaecke heraus ist doch viel einfacher, und in Foren kann man sich viel bequemer mit seiner Meinung profilieren.
Die meisten meinen halt, wenn sie in Foren ihre Meinung vertreten, hätten sie ihre Schuldigkeit getan, den Arsch hoch, bekommt kaum noch einer.
Kommentar ansehen
22.01.2006 13:46 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr einseitig: der atomkrieg wird aber sehr einseitig, da der iran dem nuklearen arsenal der nato rein gar nichts entgegenzusetzen hat. und mit russland und china kann man sich vorher einigen.
Kommentar ansehen
22.01.2006 13:47 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
johagle: du argumentierst, wie ein depp.

1945 blieb die verstrahlung der beiden japanischen städte auf relativ begrenzt - genauso wie nach tschernobyl auf weißrussland oder bei den ganzen oberirdischen tests auf die testgebiete.

der rest der welt bekam zwar auch sein teil, aber nicht so massiv wie an den explosionsorten.

oder ist heute ganz japan verstrahlt?
Kommentar ansehen
22.01.2006 14:04 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@grufti2000: Das ist doch alles Unsinn. Im Nachhinein wird alles so interpretiert und gewendet, bis es irgendwie passt! Genauso wie Nostradamus Vorhersagen, alles nur Geschichten, mit dem man Kinder angst machen kann! Mehr nicht! Und was die Ölvorräte angeht, da häng mal noch 80 Jahre dran (mindestens)!
Kommentar ansehen
22.01.2006 14:27 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison @Amos: rechnet mal zusammen wieviele menschen im namen der usa getötet worden sind und wieviele im namen des angeblichen terrorismus ,was übrigens aufs selbe konto EURER heroes geht,ihr fanatiker oder möchtegern amerikaner.Ein echter amerikaner würde niemals dulden das in seinem namen unschuldige sterben ,weil das ja auch terrorismus ist oder nicht? oder sind araber als menschen weniger wert als westliche menschen?wenn also bei einem raketenangriff auf dörfer irgendwelche unschuldigen sterben mit der begründung "tut uns leid aber wir dachten da wär ein terrorist den wir nicht mögen also müssen halt ein paar unschuldige dran glauben" wo ist denn da der unterschied zu sogenanntem terrorismus die auch unschuldige in die luft jagen und behaupten "tut uns leid aber wir dachten das wären alles imperialisten die wir nicht mögen also müssen halt ein paar unschuldige dran glauben".Die wahrheit ist doch das seit einem jhd die usa auf expansionskurs ala roman empire sind und entweder für uns oder gegen uns politik der übelsten sorte betreiben.Wie gesagt einfach mal us opfer und opfer der us regierungen gegenüber stellen das wird ein aha erlebnis für alle,(übrigens solche zahlen finden sich natürlich nicht in der BILD).Und um das klar zustellen ich bin für amerika und nicht gegen ,denn das was die us regierung macht ist gegen ihre eigene bevölkerung und der welt, zum wohle einiger weniger die unendlichen profit daraus schlagen.Abschluss wort noch zu euch ihr kommt mir vor wie eigesetzte fürsprecher jeglichen scheiss der von offizieller seite kommt deshalb sollte man eure plumpen kommentare eigentlich nicht beachten ,oder aber ihr seid wirklich so naiv wie eure kommentare es vermitteln dann braucht ihr euch keine sorgen machen ,der weihnachtsmann wird euch immer geschenke bringen weil ihr auch immer artig wart.
Kommentar ansehen
22.01.2006 14:50 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos und co: boahhhh, tut mir leid, aber langsam nervt diese argumentation so ziehmlich extrem..
ja, ihr seid amisfans schlecht hin, wünscht das bush euer patenonkel wär..

aber, wieso in aller welt behauptet ihr andauernt, das wir amiregierungshasser automatisch verehrer der oststaaten sind? freunde des "terror"irans und iraks und syriens..?

die oststaaten sind doch genau so "scheiße" wie mittelamerika, juden interessieren manch einen genau so viel bzw wenig wie nazis oder mosslems..

aber wenn du der meinung bist, das man menschen anhand ihres "wohnortes" und "religion" verurteilen soll, dann bitte tu das.. aber behaupte nicht das wir genauso denken..

und wenn du so naiv bist und glaubst das amerika die weltverbesserer sind, und der rest der nicht auf amerikas seite ist, alles terroristen sind, ist dir eh nicht mehr zu helfen

achja, und falls du es noch nicht so genau weist, tscherno bill war keine a.bomben explosion, sondern nen klitzekleiner reaktor.. und da ist sogar heute noch alles verstrahlt.. und japan waren die aller erste a.bomben die es gab.. sie mit heutigen nuklearwaffen zu vergleichen ist etwas stumpf

naja ist ja auch egal

hdl
Kommentar ansehen
22.01.2006 14:58 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
iran? usa? für einen krieg braucht es mindestens zwei staaten. für einen weltkrieg noch ein paar mehr.

und wie in einer ehe ist normalerweise nicht einer allein schuld.

ich mache da zwischen dem irren iraner und dem irren amerikaner und dem irren israeli und den ganzen anderen irren keine großen unterschiede.
Kommentar ansehen
22.01.2006 15:02 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab mich schon damit abgefunden. Also ist doch klar, irgendwann muss es doch mal wieder einen Weltkrieg geben. Der ist nämlich nach Expertenmeinungen schon lange überfällig (Gesetz der Serie und so). Also knallen wird es und das eher als später! Also eher da jetzt gerade genau die richtigen Marionetten vorne sitzen.

Also mal die Nachteile: Es werden Menschen sterben. Upps das war es.

Also die Vorteile: Es wird die Wirtschaft ankurbeln (vorher, währenddessen und nachher). Es wird eventuell das Gleichgewicht wieder etwas mehr herstellen. Es wird die Überbevölkerung regulieren. Es wird der alte Müll entsorgt (nebenbei müssen die Spielzeuge ja auch mal ausprobiert werden, seit Hiroshima und Nagasaki hat sich ja einiges verändert.)

So dann bleibt nur eins zu hoffen, dass der Iran bis nach Amerika kommt und nicht die Bomben in Europa runterkommen oder dort platziert werden. Und das, wenn es knallt. Der Wind aus der richtigen Richtung weht bzw. der Entgegengesetzten Richtung.

So jetzt bleibt dann nur die Frage offen. Wann ist die Welt sicherer? Wenn die USA am Boden liegt oder der Iran? Tja die Antwort kennt jeder aber keiner würde sie beantworten! (Ich auch nicht).

Anmerkung
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung, dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.
(UN-Menschenrechtserklärung vom 10.12.1948, Artikel 19)
Kommentar ansehen
22.01.2006 16:27 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Amos LOOL
… du bist wirklich mein Held…

Die Iraner verstrahlen schnell mal ihre heiligsten Städte und legen sie in Asche… und ICH argumentiere wie ein Depp? Aber DAS passt natürlich nicht in deine Argumentation… und darum darf es auch nicht sein! Darum werden A-Waffen plötzlich zu harmlosen örtlichen Unglücken… gerade wie mans braucht, oder Amos? Das in Israel alleine 42% Nicht-Juden und somit viele Araber leben weisst du natürlich auch nicht, oder? Sind die alle Strahlen - Resistent?

<<<<1945 blieb die verstrahlung der beiden japanischen städte auf relativ begrenzt - genauso wie nach tschernobyl auf weißrussland oder bei den ganzen oberirdischen tests auf die testgebiete.>>>>

Weisst du eigentlich wie in den 70ern die Amis wussten wann die Russen, Franzosen oder Engländer atmosphärische Atomtests machten? Sie haben in Amerika einfach ihre Geigerzähler eingeschaltet. Wie gehirnlos muss man eigentlich sein, um an einen begrenzten Atomkrieg zu glauben? Auch heute noch sterben viele Japaner (die nach 45 geboren wurden) an den Folgen der nuklearen Bomben… ist dir das wirklich neu? In Nagasaki starben im Jahr 2003 laut Statistik 2692 Menschen an den Spätfolgen! Auch in Tschernobyl war es ähnlich. Lange bevor die Russen ein Problem zugaben wussten deutsche Wissenschaftler anhand simpler Daten das was nicht stimmt. Ist dir wirklich neu, das man uns Mitte der 90ern noch vor dem Verzehr von Pilzen warnte?

Der Witz ist… das wissen die Amis. Niemals würden sie heute ABC-Waffen in einem Krieg einsetzen. Nicht weil sie Angst vor der Reaktion in der Welt haben, sondern weil sie für eine moderne Armee völlig unbrauchbar und uneffektiv sind. Denn Waffen die sich nicht kontrollieren lassen, (wie ALLE ABC-Waffen) sind einfach unbrauchbar. Das Gas auch eigene Soldaten tötet, wussten die Deutschen schon im WK1… das ist dir sicher auch neu, Amos? DARUM hat man auch im WK2 darauf verzichtet!

Aber was stört es die Ami-Speichellecker, nicht wahr Amos? Sie sind noch viel amerikanischer als die Amis selbst, die viel mehr Kritiker ihrer Politik in ihren Reihen wissen als wir. Merkwürdigerweise sehen viele Amerikaner ihre Geschichte kritischer also du…. sehen viel mehr diese Abwürfe als Verbrechen…. wie kommts?
Kommentar ansehen
22.01.2006 17:22 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genug: Ich hab genug davon in den News immer wieder von Toten und Verletzten zu hören.

Genug von Folter und Bomben.

Amerika, hör auf damit.

Der Irak wurde beschuldigt, ein Krieg wurde vom Zaun gebrochen.

Mit dem Iran dasselbe?

Genug von Toten und Verletzten.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twilight-Star Kellan Lutz hat geheiratet
AfD und FDP drängen auf Begrenzung von Familiennachzug
"Game of Thrones"-Star findet Aufregung um Sex-Szenen unverständlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?