22.01.06 09:56 Uhr
 566
 

USA: Frau verzichtete auf Babysitter für Kleinkinder - 30 Tage Gefängnis

Böses Erwachen für eine Mutter aus Chicago: zusammen mit ihrem Freund war Shannon Cook, 24, an einem Nachmittag zu einer Fernseh-Show gefahren, jedoch ohne einen Babysitter für ihre zwei Kleinkinder und ein Baby zu bestellen.

Nachdem das dreijährige Kind die Wohnung verlassen hatte und einer Anwohnerin aufgefallen war, kümmerten sich in der Folge Polizisten mehrere Stunden um die Kinder, denn für sie unverständlich, kehrte die Mutter erst nach Mitternacht zurück.

Als Konsequenz aus dem Vorfall muss Shannon Cook nun 30 Tage ins Gefängnis. Ihre drei Kinder sind derweil in ein Heim gekommen.


WebReporter: Ernst_Paris
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Kind, Gefängnis, Baby, Klein, Babysitter
Quelle: www.belleville.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.01.2006 10:14 Uhr von crazywolf1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich richtig: denn da hätte schlimmes passieren können, wenn die älteste da echt erst 3 Jahre alt ist.
Rücksichtslos, gut dass sie ihr die Kinder weggenommen haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?