21.01.06 17:37 Uhr
 238
 

Algerische Sicherheitskräfte lieferten sich Schusswechsel mit mutmaßlichen Terroristen

In Algerien ist bei einer Schießerei mit der Polizei ein mutmaßlicher Terrorist getötet worden. Außerdem kamen mehrere gewaltbereite Islamisten um.

Er wurde verdächtigt, an mehreren Terroranschlägen beteiligt zu sein. Die Schießerei fand 500 km östlich der Hauptstadt statt.

Algerien befindet sich schon seit 1992 mit den islamistischen Gruppen im Kampf. Dieser Konflikt kostete schon über 120.000 Menschen das Leben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sicherheit, Terror, Wechsel, Terrorist, Schuss, Schusswechsel
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2006 17:23 Uhr von laurinr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Polizei ist mal wieder ziemlich schießwütig! Aber vielleicht ist das bei so Terroristen auch gar nicht so schlecht!
Kommentar ansehen
22.01.2006 10:45 Uhr von af314
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefährlich: ich bin grundsätzlich gegen Waffen und Gewalt.
Ich bin sicher durch Politik und Vernünft kann man Alles in frieden abschließen. Das müssen wir aber erst lernen!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Bär greift Mann in Trentino an und verletzt ihn
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?