21.01.06 17:39 Uhr
 227
 

Neuer Schmetterling des Jahres ist der Schwalbenschwanz - Population angestiegen

Die Schwalbenschwanz-Population ist etwas angestiegen, dies wird mit einem geringeren Verbrauch von Umweltgiften in Gärten begründet. In den 1980er Jahren war diese Schmetterlingsart noch vom Aussterben bedroht.

Der Schwalbenschwanz (Papilio machaon) wurde jetzt zum Schmetterling des Jahres ernannt. Das gab der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin bekannt.

Der Falter hat eine Flügelspannweite von bis zu acht Zentimetern und zählt damit zu den größten Faltern in Mitteleuropa.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Neuer, Schmetterling
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2006 20:33 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vom Aussterben bedrohte Tiere retten! Das ist doch DIE Loesung, alle vom Aussterben bedrohten Tiere zu retten!

Gebt jeder Tierart eine Auszeichnung, einen Titel oder sonstwas, und schon vermehren die sich gleich wieder sprunghaft. Denn eine Auszeichnung ist doch ein sehr guter Anreiz, seine Taetigkeiten zu erhoehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?