21.01.06 14:58 Uhr
 2.129
 

Vergewaltigte Sanitäter 21-jährige Patientin im Rettungswagen? Polizei ermittelt

Eine 21-jährige Frau hat gegen einen Sanitäter des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Pulheim Anzeige erstattet. Die junge Frau behauptet, von dem Sanitäter während der Fahrt zum Krankenhaus am vergangenen Sonntag vergewaltigt worden zu sein.

Die Frau war zuvor auf einer Party, wo sie zu viel getrunken hatte. Da ihr Freund aufgrund ihres Zustandes um ihre Gesundheit fürchtete, rief er einen Rettungswagen. Auf dem Weg ins Krankenhaus soll es dann zu der Vergewaltigung gekommen sein.

Am nächsten Tag ließ sich die Frau in einem Krankenhaus in Köln untersuchen und erstattete danach Anzeige gegen den Sanitäter. Weder Polizei noch Staatsanwaltschaft waren zu einer Stellungnahme bereit, da es sich um ein laufendes Verfahren handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nessy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Rettung, Patient, Sanitäter
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"
USA: Oberster Gerichtshof bestätigt Trumps Einreiseverbot für Muslime teilweise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2006 14:53 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also wenn sie so voll war, dass ihr Freund sie ins Krankenhaus bringen ließ, dann habe ich so meine Zweifel. Andersherum könnte der Sanitäter ihren Zustand auch ausgenutzt haben und das wäre wirklich mies.
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:20 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll es schon gegeben haben Aber wieso soll der Sanitäter der Patientin die Hosen ausgezogen haben, wenn es dafür keinen Grund gegeben hat ?
Außerdem sind ja genau aus solchen Gründen immer mindestens 2 Mann in einem Wagen :) einer muß fahren und der andere Kümmert sich um den Patienten (m o w) und der Fahrer soll wegen dem "angäblichen Vergnügen" auch seinen Job gefährden ??

Will ich mal stark bezweifeln, allerdings wurde nicht gesagt, was das KH gefunden hat, bei der Untersuchung....
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:42 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Arne 67: zweifel sind sicher angebracht. Der Fall liegt sicher nicht klar, aber warum sollte die Frau das erfinden ???
Kommentar ansehen
21.01.2006 17:01 Uhr von batzen01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wird Sie geköpft?": Oder "Wird unsere Erde verglühen?"
Ist ja schon wie bei der Blödzeitung.
Solange es nur eine Vermutung ist und keine Beweise existieren, sollte man sich mit sowas zurückhalten.
Kommentar ansehen
22.01.2006 10:24 Uhr von bmw320
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@batzen: schreib 100 mal:
Ich werde lernen, wie ich ins richtige Forum poste.

*gg*
Kommentar ansehen
22.01.2006 22:04 Uhr von 4RN3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr unwahrscheinlich: Also ich möchte der guten Frau ja nicht zu nahe treten, aber das ist schon sehr unwahrscheinlich, dass da wirklich etwas derartiges vorgefallen sein soll.

1. Wer sowas macht, wird i.d.R. kein Sanitäter.

2. Stimmt, es mussten mindestens 2 auf dem RTW gewesen sein.
--> dann müssten ja sogar beide Schweine gewesen sein.

3. Wie soll die Zeit dazu reichen?
Der Beginn, die Dauer, die Orte usw. jeder Einsatzfahrt werden peinlich genau protokolliert.
Es würde auffallen, wenn sie irgendwie zu lange gebraucht hätten.

4. Selbst wenn die beiden charaktermäßig so drauf gewesen wären: Beim DRK wird man schon gefeuert, wenn man mit fettigen Fingern an Sauerstoffflaschen rumschraubt.
Das Risiko wäre also zu groß.

Ok, ich kenne auch psychisch instabile Rettungsassistenten und auch inkompetente Sanitäter.
Aber dennoch dürfte das die Ausnahme sein.
Und ich kenne KEINEN, dem ich sowas zutrauen würde (auch nicht dem "Psycho").

Dennoch: Sollten sie es gemacht haben, wird der Richter sie hoffentlich angemessen bestrafen.
Kommentar ansehen
23.01.2006 12:02 Uhr von Planlos83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol @4RN3: also mal ehrlich! hoffe du glaubst nicht selbst was du da sagst!

kein staatsanwalt würde je eine straftat begehen, oder kein polizist spezialisiert auf sexualdelikte würde jemals ein kind missbrauchen oder was auch immer!
in welcher welt lebst du denn, dass berufe den geisteszustand eines menschen wiederspiegelen. ich kenne auch sanitäter oder assistenten, die sowas nicht machen würden. aber ich kenn ja auch nicht alle!

also bitte.....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?