21.01.06 11:48 Uhr
 369
 

Weltraum verkommt zur Müllkippe - Schrottteile gefährden Satelliten

Die ständig steigende Zahl an Weltraummüll bereitet den Forschern immer mehr Sorge um die Zukunft der Raumfahrt. Bereits jetzt umkreisen wahrscheinlich rund 330 Millionen Schrottteile die Erde.

Dabei können bereits Teile von nur einem Millimeter Durchmesser enorme Schäden bei einer Kollision mit einem Satelliten anrichten. Forscher der NASA berechneten nun mit einer neuen Software, dass bis 2055 noch keine unmittelbare Gefahr besteht.

Danach kommt es allerdings vermehrt zu Zusammenstößen von Schrottteilen untereinander, was die Situation enorm verschärft. Bestimmte Umlaufbahnen könnten so nicht mehr genutzt werden. Bei zukünftigen Projekten muss Müll unbedingt vermieden werden.


WebReporter: zorro007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Satellit, Schrott
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.01.2006 18:22 Uhr von Shedao Shai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade eigentlich im westen werden raketen so abgeschossen, dass die oberstufen, welche die nutzlast in ihren orbit bringen, mit dem resttreibstoff in einen orbit zum verglühen gebracht werden. ganze oberstufen sind zwar wenig gefährlich, aber kollidieren sie mit anderen trümmern kann es unter umständen zu explosionen kommen und dann hat man einen riesigen berg neuen mülls.... bei der derzeitigen umweltpolitik chinas was glaubt ihr wie die verfahren? bingo das interessiert die einen feuchten dreck! also schade eigentlich dass man nicht nachvollziehen kann durch was mal ein satellit zu schaden kommt....
Kommentar ansehen
25.01.2006 19:41 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warten: wir mal ab wenn der erste grosse schaden auftritt und wer dann am lautesten schreit.
die muellhalde wird noch groesser werden, weil wer wird es kontrollieren oder die amis bieten den einzelnen laendern an den muell zu holen gegen gute bezahlung.
Kommentar ansehen
25.01.2006 19:59 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und: wieder wurde eine Technik entwickelt ohne an die Folgen zu denken, typisch, erst mal an den Profit denken, über die Folgen kann man immer noch nachdenken, wenn sie da sind.
Kommentar ansehen
14.02.2006 05:37 Uhr von dernino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Endlich: Ich dachte wir verschmutzen nur die Erde, nun ja, irren ist menschlich

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?