21.01.06 11:46 Uhr
 2.761
 

Russland: Kälte hält an - Bereits Temperaturen von minus 61 Grad gemessen

Die Horror-Kälte in Russland hält weiter an: Berichten zufolge habe man bereits Temperaturen von bis zu minus 61 Grad gemessen. Des Weiteren wurden die genauen Opferzahlen bekannt gegeben: demnach handelt es sich um insgesamt 71 Tote in Russland.

Von den 71 verstorbenen Menschen stammen alleine 16 aus der Hauptstadt Moskau. Bei den Opfern handelt es sich meist um Menschen, die auf der Straße leben. Weitere hundert Menschen mussten bereits in Kliniken aufgrund von Erfrierungen behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Russland, Kälte, Grad, Temperatur
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2006 01:37 Uhr von german_freak
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur grausam! Hoffentlich gehen die eiskalten Temperaturen bald wieder zurück. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie es ist, bei einer Temperatur von -61 Grad zu leben.
Kommentar ansehen
21.01.2006 12:07 Uhr von DerMarxist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Einigen Opas kommen da bestimmt erinnerungen Hoch ;)

Schon scheisse wenn die Natur verrückt spielt. Man sollte diese Menschen nicht auf der Straße zurücklassen der Staat sollte doch was dagegen machen...
Kommentar ansehen
21.01.2006 13:14 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in The Day After Tomorrow gabs mehrere szenen wo die temperatur in ähnlicherweise die umgebung erfrieren ließ....

lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:03 Uhr von Gamer20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so nen dreck, wieder trifftes europa und die die die umwelt verpeßten, die kommen mal wieder davon.

(sch.... USA wi...)!
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:21 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Als ich im TV die alte Frau sah, die sich nach eigener Aussage am liebsten vor ein Auto werfen würde und danach ihr weinendes Gesicht hinter ihrer Suppenschüssel der Armenküche versteckte, war mir nicht mehr nach "lol" zumute.

Aber gut, daß Rußland letztens erst wieder einen neuen Raketentyp erfolgreich testete. Somit sind doch in diesem Land die Prioritäten eindeutig gesetzt, oder?

Scheiß Ex-KGB-Offizier...
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:28 Uhr von dommal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gamer20: USA hat schon seine Hurricanes Tornados usw.

und ob diese Kälte folge unsrer Globalen verpestung ist, k.A.

trozdem hast du recht, USA sollte es abbekommen die habens verident.
Kommentar ansehen
21.01.2006 16:37 Uhr von liquid sword
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähhhh wie war das noch mit der globalen Erwärmung ????
Kommentar ansehen
21.01.2006 17:11 Uhr von Animefreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur zur Info fur Russland ist dieses Wetter zwar nicht die Regel, aber ungewöhnlich keineswegs. Zumindest der asiatische Teil Russland hat sehr oft solche Temperaturen. Ungewöhnlich ist nur, dass das Wetter auch in den Westen vordringt.
Kommentar ansehen
21.01.2006 17:58 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja Sensationsjournalismus hat doch was. :-)

In Russland herrschen derzeit Durchschnittstemperaturen von -25 bis -30 Grad. Minus 61 waren eine Spitzenmessung irgendwo in der Wallachei.

Von -25 bis -40 Grad sind Temperaturen mit denen Lappland im Winter immer leben muss und auch Teile Suedschwedens werden zeitweise davon betroffen. Schonmal davon gehoert das auch in Norwegen Winter bei diesen Temperaturen ist?

Hallo ihr Russen, kippt mal etwas weniger Wodka und sonstige WC-Reiniger in euch rein, und ihr wuerdet mitkriegen das es normal ist das es im Winter kalt ist und dabei auch der ein oder andere Obdachlose erfriert. Nastrovje!
Kommentar ansehen
21.01.2006 17:58 Uhr von baltic.lv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Darüber: gibt es ein Paar Witze,due Russen nehmens wie immer mit Humor.
Stalingrad,1943.Ein Deutsche Panzer wird angeschossen.Soldat krabbelt raus und fallt in den Schnee.Nach Paar minuten steht er auf und eilt zurück in den brennenden Panzer :-)

Schade das niemand vor den toren Moskaus steht.So ein Wetter geht verloren :-)
Kommentar ansehen
21.01.2006 18:42 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hallo Tantchen "Komtess"! Ich hoffe nicht, daß Du jemals in Deinem hoffentlich noch sehr langen sinnreichem Leben auch nur 1 x bei immerhin -30 C als Obdachlose in Moskau oder sonstwo in Hinterschweden leben mußt.
Anmerkung: Auch herzlose Kommentare helfen den vielen Opfern und gar Toten dieser Kälte nichts. Es hätte nur noch dieser alte Spruch gefehlt: "Ein deutscher Soldat friert nicht, er zittert nur vor Wut!", dann wäre auch Dein Kommentar perfekt gewesen. Aber darauf wollen wir doch lieber verzichten, die Mehrheit zumindest sicher.
Kommentar ansehen
22.01.2006 04:50 Uhr von bQbQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir wird ja schon vom lesen kalt: bin ja ma gespannt wann dit Väterchen Frost bei uns ankommt wird bestimmt schiefgehn Panik bricht aus! sofort wird der Notstand ausgerufen und die Regierung abgesetzt und Beamten zum Abschuss freigegeben danach wird Brandenburg angezündet (die Politik bietet ja genügend Zunder) und dann wird uns schon wieder warm... ...grummmll...
Kommentar ansehen
22.01.2006 10:18 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gamer20: alles klar ... warte erstmal ab was passiert wenn die Chinesen weiter so machen.

Und ich habs schon mal erklärt, stell Du mal ein so großes Land wie die USA einfach auf Umweltschutz um. Die Kosten = wieder Arbeitslose. Wie groß wäre da wohl der Aufschrei in Deutschland? Wir sind gerade mal so groß wie einer der 50 Bundesstaaten.

Aber im Meckern bist Du ein ganz Großer....
Kommentar ansehen
22.01.2006 12:46 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hysterie Mein Vater erzälte mir von seiner Jugend im ehemaligen Königsberg/Ostpr. (heute Kaliningrad). Nach seinen Aussagen waren Winter bei -30°C nichts ungewöhnliches.
Kommentar ansehen
23.01.2006 10:53 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: "Die russen sind doch wol nach den cinesen die größten umweltverschmutzer !"...

Hmmm, also DAS is mir völlig neu. An erster Stelle der Umweltverschmutzer stehen doch meinem Wissensstand zufolge noch immer die USA, oder hab ich da was verpasst?

Wie war das noch? Allein die USA verursacht über 50 % (!!) des globalen Schadstoffausstoßes.

Das is zumindest meine letzte Info, man berichtige mich wenn ich falsch liegen sollte ;)


MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
23.01.2006 14:34 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beny: Wenn du nur von der Luftverschmutzung sprichst, hast du Recht. Wenn es jedoch um Umweltverschmutzung geht, dann machen selbst die Chinesen den Russen kaum etwas vor (besonders eindrückliche Beispiele: Atomfriedhof Murmansk, verlandender Baikalsee usw. usf.)

Im übrigen sind die -61 natürlich eine ähnliche Sensationsmache wie die üblichen -30 bei uns am Funtensee. Es gab halt ein stabiles Hoch über Finnland, das warme Luft aus dem Süden nach Norden gezogen hat und hinten kam kalte Luft vom Nordpol runter nach RU. Dass dann ein paar Obdachlose und Kranke vorzeitig abberufen werden, ist der Lauf der Dinge.
Kommentar ansehen
23.01.2006 16:20 Uhr von bobby857
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na kommt schon 30 Grad Minus sind ne menge Holz.
Sollte diese Temperatur auch nur mit - 15 Grad bei uns ankommen, dann gute Nacht.
Vor zig Jahren (um die 1975) hatten wir mal - 20, aber nur sehr kurz, das hat gereicht, um unsere Wasserleitungen massenhaft den Todestoss zu geben.
Ich habe schon Mitleid mit den Leuten, die sich nicht gegen die Kälte schützen können.
Wer drausswen arbeitet, weiß wovon ich rede.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?