20.01.06 20:40 Uhr
 857
 

DSDS: Didi Knoblauch Nachrückkandidat für Stephan

Wie RTL mitteilt, wird Didi Knoblauch für den freiwillig ausgeschiedenen Stephan Darnstaedt in die Mottoshow am Samstag bei "Deutschland sucht den Superstar" nachrücken.

Der Sender begründet seine Entscheidung folgendermaßen:
Steigt ein Mann aus, folgt ihm automatisch der nächstplatzierte Mann. Didi hatte in der "Top 20 Show" bei den Anrufen nur knapp hinter Stephan gelegen.

Didi freut sich, dass damit ein Traum für ihn in Erfüllung geht und er vor einem Millionenpublikum auftreten darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: witch777
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: DSDS, Knoblauch
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.01.2006 00:23 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht "Steigt ein Mann aus, folgt ihm automatisch der nächstplatzierte Mann."

hab ich nicht mal hier bei ssn gelesen, dass dieser didi gar kein echter mann ist? ist der nicht eigentlich ne frau oder so?
Kommentar ansehen
21.01.2006 01:18 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann/Frau: War wohl mal ne Frau, aber das ist eigentlich auch Wurscht.
Wichtig für RTL dürfte nur sein, dass auch Didi polarisiert (aber immerhin besser singt)
Kommentar ansehen
21.01.2006 15:45 Uhr von Schandmaul24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der/Die is genauso hässlich und beschissen wie Stephan... Aber leider genauso medienwirksam und die Dümmsten Deutschlands werden wieder mal Sympathie für Bohlens Vollidioten-Truppe entwickeln. Immer dasselbe.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?