20.01.06 17:58 Uhr
 453
 

Münster: Banküberfall - Täter sehr geduldig

Ein etwa 40 Jahre alter Mann überfiel am Freitag eine Bank in Münster. Dabei ging er sehr diskret vor. Zunächst stellte er sich in der Schlange an und wartete, bis der Kunde vor ihm den Schalter verließ.

Als er an der Reihe war, überreichte er der Bankangestellten eine Plastiktüte und forderte sie mit einer Pistole auf, Geld einzupacken.

Die Bankangestellte kam seiner Aufforderung nach und reichte ihm die Tüte. Der Täter konnte auf einem Fahrrad flüchten. Die Fahndung der Polizei verlief bislang erfolglos.


WebReporter: press2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Täter, Münster, Banküberfall
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet
Festnahme nach Messer-Attacken in München
Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2006 18:39 Uhr von bogmen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nerven muß man haben Allerdings kostet der bewaffnete Bankraub immerhin mindestens 7 Jahre Knast und der Mann wird sicher gestellt.
Verbrechen lohnen sich nicht!
Kommentar ansehen
21.01.2006 07:47 Uhr von bobby857
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit: Der war bestimmt arbeitslos und hatte nichts besseres vor. Ob er nun zu hause sitzt oder in der Schlange wartet bis er endlich drankommt, das war ihm wohl egal.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?