20.01.06 10:42 Uhr
 1.418
 

"Die Welt" berichtet: Bundeswehr plant Investitionen in Höhe von sechs Milliarden Euro

Wie "Die Welt" berichtet, plant die Bundeswehr insgesamt rund sechs Milliarden Euro zu investieren. Dies wurde vom Parlamentarischen Staatssekretär im Verteidigungsministerium, Christian Schmidt(CSU), mitgeteilt.

Investiert werden soll das Geld zum Beispiel in: bundeswehreigene Satelliten SAR-Lupe (93 Millionen Euro), ein mobiles Kommunikationssystem (76 Millionen Euro), Verbesserungen der Führungsfähigkeit (1,5 Milliarden Euro).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GRonY
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Welt, Milliarde, Bundeswehr, Höhe, Investition
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2006 10:44 Uhr von Tiny1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Muss das denn sein?

und was ist "Verbesserungen der Führungsfähigkeit"?
und warum 1,5 Milliarden Euro?
Kommentar ansehen
20.01.2006 10:49 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir vor: als ergibt das Puzzle langsam ein Bild. Oder spinne ich, wenn ich denke das die ganzen Nachrichten in letzter Zeit in Zusammenhang stehen könnten? (Merkel, USA, Iran, Fra - Atombombe, Osama -> Oilpreis)
Kommentar ansehen
20.01.2006 10:59 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das sind ja: richtig gute neuigkeiten

da kann deutschland endlich mithalten in der welt.
wir können beim angriff auf den iran dabei sein.
und das öl das wir dafür bekommen macht die sechs milliarden mehr als wett.

danke deutschland, danke regierung.

mir wird schlecht.
Kommentar ansehen
20.01.2006 11:08 Uhr von DieSchatten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer die originalmeldung: gelesen hat versteht was mit "Verbesserung der Führungsfähigkeit" gemeint ist.

Jedes größere Unternehmen hat ein Netzwerk unter dein einzelnen Standorten aufgebaut um Informationen für alle zugägnlich zu machen. Und genau dies macht die BW nun auch: es soll ein streitkräftegemeinsames Führungskommunikationssystem angeschafft werden, das über eigene Satelliten kommunizieren kann zwecks der Antwortzeiten im Ernstfall. Und zum neuen mobilen Kommunikationssystem: ich kann nur hoffen dass damit die "normalen" Funkgeräte gemeint sind. Die alten SEM, ob mobil oder stationär im Funkwagen oder auf dem Wolf sind nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Die die beim Bund waren wissen was ich meine wenn ich sage, dass die Dinger manchmal nicht von einem zum anderen Ende der Kaserne funken können - Handys auf Wache waren Pflicht bei uns.
Kommentar ansehen
20.01.2006 11:08 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sechs Milliarden Euro: Wo nehmen wir die her?

Streichen wir noch ein wenig bei Bildung, Pflege oder bei HartzIV?

Es mag ja sein, dass vieles bei der Bundeswehr veraltet ist nur auch in anderen Bereichen liegt viel im Argen.

Schulen die fast am in sich zusammenbrechen sind können nicht renoviert werden, überall fehlen Lehrer, Pflegepersonal ist völlig überfordert und so weiter.

Ich würde gerne mal hören das auch in anderen, mindestens genau so wichtigen Bereichen investiert wird.

Geld scheint ja doch da zu sein.
Kommentar ansehen
20.01.2006 11:56 Uhr von Iceman05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Ich war auch bei der Bundeswehr und kann nur sagen das es da schon seit Jahren sehr dringend Investitionsbedarf gibt.

Technik auf neuem Stand ist da eigentlich ein Fremdwort.

Und gerade diese Technik ist erforderlich um eine gute Führungsfähigkeit herzustellen. Wenn ich bedenke das wir noch ein Wachfunkgerät an einem Nebentor hatten bei dem wir Tatsächlich noch kurbeln mussten! (kein scherz, und das war 2003) von der Reichweit mal ganz zu schweigen.

Man darf die Bundeswehr vor allem nicht Als Geldverschwendung ansehen. Da gibts viele Aufgaben die Notwendig sind. Ausserdem kann man nicht leugnen das die Einsätze (z.B. Kosovo) 1. Sinnvoll und 2. Auch für die Wirtschaft förderlich sind, was dann wieder dem Staat zugute kommt.

Und auch wenn keiner davon ausgeht und wir alle hoffen das es nicht dazu kommt, wenn es den Verteidigungsfall geben sollte kann jeder froh sein wenn wir eine gut ausgerüstete Truppe hat und nicht wie jetzt das wir mit Steinschleudern schießen während alle andern Atombomben werfen.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:01 Uhr von superbulle75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kneißl: Die BW wird das aus ihrem Etat bezahlen, da wird keinem Hartz IV-Empfänger Geld abgezogen. Dafür werden die jeweiligen Minister sorgen, dass nicht noch Geld aus ihrem Ressort genommen wird.

Sicher, es ist in vielen Bereich extrem Nachholbedarf: Schulen, Unis, Straßen usw! Aber für die schulische Ausbildung sind in einem großem Umfang die Bundesländer zuständig und nicht der Bund.

Und warum sollte die BW nicht in neue Techniken investieren, wenn dadurch alte ausgesondert wirde, die vielleicht im Unterhalt weit mehr Kosten verursachen als neue? Zudem profitieren dadurch ja (hoffentlich) deutsche Firmen.

Noch eine Frage: was haben die Investitionen unbedingt mit dem Öl/Bush zu tun? Dass immer bei solchen Nachrichten gleich der nächste von Deutschland aufgezwungene Krieg bevorsteht, verstehe ich nicht.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:11 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ superbulle75: Ich wußte nicht, daß die Bundeswehr einen eigenen Etat hat, der nichts mit den Finanzen der Bundesrepublik zu tun hat.

Ich dachte jeder Etat der einzelnen Ministerien käme aus den Bundesfinanzen.

Da Deutschland ja angeblich so knapp bei Kasse ist, stell ich mir halt die Frage wo das Geld herkommt.

Ich will gar nicht bestreiten, daß bei der Bundeswehr vieles zu verbessern wäre, nur Anderenorts eben auch und dort ist eben KEIN Geld da.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:19 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pflugscharen zu Gewehren! Kein Geld fürs Volk,

Sozialausgaben kürzen, Bildung kürzen, Jahrzehnte alte Schulbücher weiter verwenden, Lehrer entlassen, Schulen und Kindergärten schließen, Studiengebühren einführen, Gesundheitsausgaben reduzieren, Steuern erhöhen, neue Steuern erfinden...

... und all das, weil der Staat angeblich "pleite" ist.

... aber 6.000.000.000 Euronen fürs Militär, die sind da...

6.000.000.000 Euronen (= US$ 7.247.400.999) genügen, um ...

- ... 241.580.033 Menschen eine Woche satt zu bekommen,
- ... 4.645.769 Menschen ein Jahr satt zu bekommen,
- ... 1.466.275 x ALG2 auszuzahlen,
- ... 240.000.000 Euro Zinsen in EINEM Jahr einzubringen,
- ... 1.299.917.414 Euro Zinsen in FÜNF Jahren einzubringen.

Wir haben so viele realistische Probleme auf dieser Welt und in diesem Land. Und wofür wird´s tatsächlich ausgegeben? --- Für den Fall, dass Holland uns überfallen will. Wie realistisch...


Wir ha’m ein Grundgesetz, das soll den Rechtsstaat garantieren.
Was hilft’s, wenn sie nach Lust und Laune dran manipulieren,
Die Scharfmacher, die immer von der Friedensmission quasseln
Und unterm Tisch schon emsig mit dem Säbel rasseln?
Der alte Glanz in ihren Augen beim großen Zapfenstreich,
Abteilung kehrt, im Gleichschritt marsch, ein Lied und heim ins Reich!
„Nie wieder soll von diesem Land Gewalt ausgehen!“
„Wir müssen Flagge zeigen, dürfen nicht beiseite stehen!“
„Rein humanitär natürlich und ganz ohne Blutvergießen!“
„Kampfeinsätze sind jetzt nicht mehr so ganz auszuschließen.“
Sie zieh’n uns immer tiefer rein, Stück für Stück,
Und seit heute früh um fünf Uhr schießen wir wieder zurück!


Sei wachsam,
Präg’ dir die Worte ein!
Sei wachsam,
Fall nicht auf sie rein! Pass auf, dass du deine Freiheit nutzt,
Die Freiheit nutzt sich ab, wenn du sie nicht nutzt!
Sei wachsam,
Merk’ dir die Gesichter gut!
Sei wachsam,
Bewahr dir deinen Mut.
Sei wachsam
Und sei auf der Hut!
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:27 Uhr von DerRonnz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey das Geld geben wir doch gerne: Schließlich BIST DU DEUTSCHLAND! :-)
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:27 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verschwendung: mehr muss man ncihts sagen.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:33 Uhr von duska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kneißl: "Da Deutschland ja angeblich so knapp bei Kasse ist, stell ich mir halt die Frage wo das Geld herkommt."

Aus dem Einzelplan 14. Beschlossen von der Regierung.


"Ich will gar nicht bestreiten, daß bei der Bundeswehr vieles zu verbessern wäre, nur Anderenorts eben auch und dort ist eben KEIN Geld da."

Aber das ist doch das Problem der anderen Ressorts, nicht der Bundeswehr. Auch in den anderen Titeln gibt es genug Einsparpotential (Sozialausgaben, Straßenbau, Landwirtschaft usw.). Der Etat der Bundeswehr ist schon niedriger als der Verteidigungsetat der meisten anderen Natostaaten. Der Investitionsstau, der bei der Bundeswehr aufgebaut wurde, ist kaum mehr auszugleichen. Allerdings bezweifle ich das die veranschlagten Kosten für die Projekte auch nur halbwegs angemessen sind. Vermutlich sind da wieder 40% Behördenaufschlag im Preis eingerechnet.


@azero
Ziemlich wirres Zeug, was willst du eigentlich damit sagen?
Schon mal überlegt nach Kuba oder Nordkorea auszuwandern, aber halt die haben ja auch Militär.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:53 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ duska: Wie jetzt, Einzelplan 14?

Hatt Deutschland jetzt Geld oder nicht?

Hatt die Bundeswehr vielleicht gar nichts mit Deutschland zu tun?

Werft nicht immer irgend etwas rein und begründet es nicht.

Ich hab eine klare Frage gestellt:
WO KOMMT DAS GELD HER?

Deutschland ist pleite also kann es nicht von unserer Regierung kommen!

Entweder kommt das Geld also wo anders her oder unsere Regierung lügt und Deutschland ist doch nicht pleite.

Also beantwortet bitte meine Frage, wo das Geld herkommt oder laßt es aber bringt nicht solche leeren Worte.
Kommentar ansehen
20.01.2006 13:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Verschwendung! Die BW muss dringend saniert werden, neue Technik muss angeschafft werden um das zu ersetzen, was teilweise aus den 60 oder 70er Jahren stammt! Zudem ist die Bundeswehr einer der größten Arbeitgeber in Deutschland. Die neu angeschaffte Technik und deren Installation sichert und schafft Arbeitsplätze!
Kommentar ansehen
20.01.2006 13:19 Uhr von duska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kneißl: "Ich hab eine klare Frage gestellt:
WO KOMMT DAS GELD HER?
Deutschland ist pleite also kann es nicht von unserer Regierung kommen!"

Warum nicht? Warum zahlt die Regierung Geld an Hartz IV Empfänger wenn wir Pleite sind. Warum zahlte die Regierung 2004 6,5 Millionen an die Stiftung Warentest, warum gab die Regierung 2005 579.000Euro für zwei Festspiele aus.
Also du siehst man kann Pleite sein und trotzdem Geld ausgeben :-)
Kommentar ansehen
20.01.2006 13:22 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JimyP: Seh ich genauso.

Außerdem ist das Geld da gut angelegt, weil man wohl zumindest in naher Zukunft nicht erwarten muß, daß die Bundeswehr, wie andere Firmen in den Osten, zugunsten günstiger Personalkosten, abwandert... :p
Kommentar ansehen
20.01.2006 13:53 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ duska: Erst mal vorweg um Mißverständnisse zu beseitigen:
Ich habe nichts gegen die Bundeswehr. Sie leistet zum Beispiel wirklich gute Arbeit in der Katastrophenbekämpfung.
Ohne die Bundeswehr wäre bei den vielen Hochwassern der letzten Jahre noch viel höherer Schaden entstanden.

Du beantwortest aber meine Frage trotzdem nicht.
Nur Gegenfragen zu stellen hilft nicht, das Problem an sich zu Erklären.

Anbei, bei den von dir genannten Beispielen soll ja nach Willen unserer Regierung drastisch gespart werden. Also nicht unbedingt glücklich gewählte Beispiele.

Ich denke ich werde wohl keine schlüssige Antwort bekommen, auf meine Frage wo das Geld denn nun herkommt. Schade!
Kommentar ansehen
20.01.2006 14:03 Uhr von duska
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kneißl: Ich weiß eigentlich auch nicht was du wirklich wissen willst.
Sicher ist unser Land verschuldet, aber deshalb können wir ja nicht alle Staatsausgaben auf Null fahren, bis die Schulden bezahlt sind. Aber das weißt du ja sicher selbst.

Unter Berücksichtigung der Schulden (gelegentlich wird ja das Grundgesetz noch beachtet) und den Ausgaben, die der Staat für notwendig (oder unverzichtbar) erachtet, wird ein Haushalt aufgestellt. Ein Teil davon ist der Einzelplan 14, der im wesentlichen dem BMVg zukommt. Und daraus will die Bundeswehr jetzt investieren.
Wo ist jetzt also das Problem?

Sicher man könnte grundsätzlich diskutieren ob eine Armee erforderlich ist, ob wir Polizei brauchen, ob wir immer neue Straßen bauen müssen oder ob der Staat wirklich soviel Sozialleistungen erbringen muss. Aber das hätte doch wenig mit der News zu tun.

Ich glaube jedenfalls nicht das wir eine Gesellschaft sind, die einer Welt lebt, die ohne Armeen auskommt. Und wenn ich eine Armee haben will, muss ich sie auch angemessen ausrüsten. Die Verteidigungsausgaben Deutschlands sind da sehr angemessen.
Kommentar ansehen
20.01.2006 14:49 Uhr von superbulle75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kneißl & duska: Endlich mal 2 Leute, die "normal" ihre Argumente darlegen ohen gleich verbal zu entgleisen.

Die Äußerungen von duksa zum Thema Geld kann ich nur unterstüzen.

Sicher kann man die Frage stellen, ob die BW in der heutigen Zeit noch gebraucht wird. Oder wird sie gerade wegen der heutigen Zeiten gebraucht? Natürlich ist nicht zu erwarten, dass uns ein europäisches Land in absehbarer Zeit angreifen wird oder wir eines, aber scheinbar werden die europäischen Armeen wo anders gebraucht.

Ich denke durch ihre Arbeit z.B. in Afghanistan bekommen die Menschen dort wieder Hoffnung auf eine bessere Zeit und dass vielleicht auch eine Armee nicht nur Gewalt und Tod bringt, sondern auch für die Menschen da ist. Und um diese wichtige Arbeit weiter erfolgreich durchführen zu können, braucht die BW eben neue Technik. Das entspricht schon dem Gedanken der Fürsorgepflicht des Staates gegenüber seiner Soldaten, die oft genug in gefährlichen sind.
Kommentar ansehen
20.01.2006 17:47 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Jahren der Enthaltsamkeit sieht die bundeswehr wieder mal ein bißchen sonnenschein.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
21.01.2006 04:35 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@duska: >>Aber das ist doch das Problem der anderen Ressorts, nicht der Bundeswehr.<<

Falsch, dies ist ein Gesamtdeutsches Problem!

>>Auch in den anderen Titeln gibt es genug Einsparpotential (Sozialausgaben, Straßenbau, Landwirtschaft usw.).<<

Im Gegensatz zur BW machen diese Investitionen aber Sinn, jedenfalls deutlich mehr Sinn und Nutzen als die BW jemals haben wird.

>>Der Etat der Bundeswehr ist schon niedriger als der Verteidigungsetat der meisten anderen Natostaaten.<<

Der Etat ist mit der höchste aller EU-Staaten. Ansonsten sich mit den USA zu Vergleichen ist irrelevant. Deutschland steht an 7. Stelle weltweit in den Ausgaben für Verteidigung. Das ist viel zu viel. -> http://de.wikipedia.org/...

>>Der Investitionsstau, der bei der Bundeswehr aufgebaut wurde, ist kaum mehr auszugleichen.<<

Eben, das begründet die Sinnlosigkeit.
Kommentar ansehen
22.01.2006 20:57 Uhr von sanitöter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so! Also, ich finde die Investitionen gut! Unsere Bundeswehr umfasst sowieso nur 250.000 Mann/Frauen. Blöd, wenn wir dann auch noch veraltete Technik hätten. Die Ausrüstung jedes Soldaten sollte verbessert werden, vor allem, falls der internationale Terrorismus zunimmt. Ich finds klasse!
Kommentar ansehen
22.01.2006 21:20 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt dreist! Die versuchen wirklich alles in der großen Koalition durchzudrücken, was sie sonst nie durchbekommen würden, oder hat das Bush etwa zur Auflage gemacht, falls Angie noch mal als Zäpfchen antreten will?
Und wie schon jemand geschrieben hat, die zeitliche Nähe zum einschleimen bei Bush, und dessen Kriegsfantasien ist schon verblüffend.
Deutschland will wieder wer werden.
Kommentar ansehen
09.02.2006 22:59 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute idee: immer schon hochrüsten, bis alle super ausgestattet sind und dann auf losbomben.

mein gott alle 100 jahre das selbe spiel...

langsam wirds langweilig mit dieser materialverschwendung
Kommentar ansehen
09.02.2006 23:13 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was hat denn: die bundeswehr bis jetzt mit den 6mrd gemacht , "kaffeefahrten" mit siemens und krupp ?

btw:soll`n se nur machen ,...das militär hat bis jetzt alles richtig gemacht , irrtum ausgeschlossen ,.....oder ?

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?