20.01.06 10:23 Uhr
 655
 

Diamanten im Kosmos für diffusen Schein verantwortlich

Huan-Cheng Chang und andere Kollegen von der Academia Sinica in Taiwan haben Diamanten im Weltall entdeckt, die blaues und gelbes Licht in rotes Licht umwandeln, welches als diffuser Schein in den Galaxien auftritt.

Die so genannte erweiterte rote Emission ist in planetaren Nebeln und fernen Galaxien zu beobachten und warf bis jetzt Rätsel bei den Wissenschaftlern auf. Sie wussten nur, dass dieses Phänomen von einem Festkörper hervorgerufen wird.

Forscher vermuten, dass dies von Nanodiamanten hervorgerufen wird, die im Inneren von kohlenstoffreichen Sternen entstehen und durch stellare Winde in die Umgebung gelangen. Die Nanodiamanten entstehen schon bei niedrigem Druck aus Dampf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Erroneus
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schein, Diamant
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.01.2006 09:31 Uhr von Erroneus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Herstellung von diesen Diamanten ist auch auf der Erde möglich. Aber bis jetzt sind es ja nur Vermutungen. Auch wenn sie es schon nachgestellt haben und das gleiche Ergebnis dabei rausgekommen ist, weiß man nicht genau was es wirklich ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?