19.01.06 19:10 Uhr
 108
 

DAX macht gestrige Verluste zum Teil wieder gut - Herbe Verluste bei Solaraktien

An der Frankfurter Börse konnte heute der Deutsche Aktienindex (DAX) einen Teil der gestrigen Verluste wieder gutmachen. Der DAX stieg um 0,65 Prozent und schloss bei 5.430,84 Zählern. Der MDAX kletterte um 1,70 Prozent auf 7.725,65 Punkte.

Der TecDAX dagegen verlor 1,23 Prozent und ging mit 641,65 Zählern aus dem Handel. Hier verzeichneten die Solarwerte erhebliche Verluste. Q-Cells verlor 16,82 Prozent und SolarWorld beendete den Handel mit einem Minus von 9,15 Prozent.

Die Aktie der Deutschen Börse sprang heute um 6,08 Prozent nach oben. Sie ging mit 96 Euro aus dem Handel, ein neues Allzeithoch. Analysten hatten 104 Euro als neues Kursziel ausgegeben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, DAX, Teil, Solar
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alibaba: Dir gefällt ein Auto - Mach ein Foto und zieh es aus dem Automaten
Erotikhändler "Beate Uhse" meldet Insolvenz an
Paketdienste erwägen für Klingeln an Haustür Extra-Gebühren zu erheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 19:18 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: kann ich den Computer endlich runterfahren, ich dachte echt schon, daß Du heute keine Börsennotiz bringst!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?