19.01.06 17:58 Uhr
 2.266
 

Niederlande: High-Tech "Big Brother"-Gefängnis öffnet Pforten

Noch in dieser Woche wird in Amsterdam-Lelystad (Niederlande) erstmals eine neue Art von Hochsicherheitsgefängnis seine Türen öffnen. Von der Presse wird der neue Komplex bereits "Big Brother"-Gefängnis genannt.

Die Insassen tragen elektronische Armbänder, die rund um die Uhr über jede ihrer Bewegungen Meldung machen. Unterbringung erfolgt in einer mit Mikrophonen ausgestatteten Zelle für sechs Personen. Kontakt zum Personal ist auf ein Minimum beschränkt.

Am Fußende der Betten sind Touch-screen Monitore. Kochen, Waschen und Tagesablauf werden in jeder Zelle durch die Insassen über diesen Monitor geregelt. Um Aggressionen unter den Insassen zu erkennen, wird spezielle Abhörsoftware eingesetzt.


ANZEIGE  
WebReporter: ciaoextra
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 18:13 Uhr von schluepperolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realität: Wir kommen der Realität ja näher, wie es scheint.
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:22 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Video gefunden: Für denen die es interssiert:

Unter http://www.nu.nl/... kann man sich ein Video vom neuen Knast anschauen.

Details:

Jede Zelle ist 55 M². Inventar jeder Zelle: 3 Hochbetten, 2 Douschen, kleine Küche mit Mikrowelle, Waschküche, Fernseher (Pay-TV und nur über das elektronische Armband zu bedienen und zu zahlen).

Therapiestunden finden über einen Monitor in der Zelle statt. Auch Gespräche mit Ärzte oder Anwälte werden so geführt.

Für 150 Insassen wird es je Schicht sechs Wärter geben. Einsparungen bei den kosten: von 140 Euro auf 105 Euro/Tag/Insasse runter.
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:22 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jka wo ist es denn nu? In Amsterdam oder in Lelystad

Amsterdam liegt im westen von Holland und Lelystad im Norden.. ein kleiner unterschied ist da schon
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:28 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Drea du irrst dich: Du liegst falsch: in 2004 wurde die Niederlande neu eingemeindet und seitdem gehört Lelystadt zur Gemeinde Amsterdam (auch wenn es nördlich von Amsterdam liegt). Amsterdam-Lelystad ist also eine völlig korrekte Angabe.

Werde doch wohl mein eigenes Land kennen?
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:08 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cia: wie wäre es mal wenn du das M auf deiner tastatur suchst.... der eine buchstabe wird doch nicht zu viel verlangt sein....

den rest entehme doch meiner pm
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:32 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kritik die letzte :-): Habe da mal nen link gefunden.. ist allerdings auf Niederländisch, und die Bild der Niederlande( ok nicht ganz so drastisch), beschreibt aber so ziemlich genau worum es dabei geht.

http://www.telegraaf.nl/...

150 Gefangenen, 6 Insassen in einer Zelle, die Insassen die an diesem Projekt teilnehmen sitzen noch maximal 4 Monate. Nur noch 6 Wärter, die hälfte weniger wie in einem normalem Gefängniss. Das projekt wird bis Oktober gehen und dann besprochen.

Ach ja.. ich hab mich ja mittlerweile selber schlau gemacht... es geht bei diesem projekt um das Gefängnis in Lelystad, nicht um das Gefängnis in Amsterdam.... Aber cia.. danke für die Antwort.
Kommentar ansehen
19.01.2006 20:11 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinn doch die Niederländer
Also wer kann sich das denn noch antun... naja Fernsehsender die für die allgemeine Verblödung des Volks zuständig sind, dürfen das... jeden Tag ein Stückchen dümmer... Gott bewahre den, der den Stuss nicht guckt!

Kommentar ansehen
19.01.2006 20:18 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ goodbye: Ich muß dich enttäuschen - es geht hier nicht um die TV-Sendung Big Brother, sondern um ein reales Hochsicherheitsgefängnis. *lesenmüßtemankönnendenk* :o)
Kommentar ansehen
19.01.2006 20:20 Uhr von goodbye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berichtigung: naja...

bisschen viel Hightech für Häftlinge :D ...

naja... viel wirbel um nichts...
Kommentar ansehen
19.01.2006 23:12 Uhr von PepZwiebel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sylvester Stalone: erinnert mich irgendwie an diese Zukunftsfilme von dem !!?
Kommentar ansehen
20.01.2006 07:46 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Total daneben: Das hört sich nach einem Naziversuch für Psychologen an!
Kommentar ansehen
20.01.2006 08:15 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Realistisch? Also gut, wenn die Infos, die ihr gegeben habt stimmen dann würde das bedeuten, das 6 Wächter in ihrer Schicht ständig 150 Gefangene überwachen müssten. Und zwar 24/7 via Mikrophon um Konfliktpotential rechtzeitig zu erkennen. Vielleicht reagiert die Software ja auch auf bestimmte Schlüsselwörter. Trotzdem sehr uwnahrscheinlich, das 6 Wärter alles mitbekommen und überwachen können.
Finde ich alles nicht gerade realistisch.

Dann... warum soviel Hightech in den Zellen? Birgt nur Fehlerpotential. Aber gut, für den Versuch wirds wohl reichen. Häftlinge die in 4 Monaten entlassen werden stellen wohl nicht mehr allzuviel blödes an.
Kommentar ansehen
20.01.2006 08:26 Uhr von torix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch, das hört sich ja mal direkt nach nem Gefängniss an so wie es sein sollte.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Promi Big Brother 2017" ist zu ende - gewonnen hat Millionär Jens Hilbert
"Promi Big Brother": Nackt-Künstlerin Milo Moiré befriedigt sich unter Bettdecke
"Promi Big Brother": "Eis am Stil"-Star Zachi Noy pinkelt in die Dusche


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?