19.01.06 16:45 Uhr
 1.515
 

Nazi-Demo nur in Stuttgart?

Neonazistische Gruppen haben für Ende Januar einen Aufmarsch in Stuttgart angemeldet. Unterstützt wird diese Demo vermutlich von verschiedensten rechten Gruppen. Im Internet wird bereits dafür mobil gemacht.

Dieser Aufmarsch könnte als Ersatzveranstaltung für einen Aufmarsch in Karlsruhe gedacht sein.
Dort war schon längere Zeit eine Demo von Rechten geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kneißl
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, Nazi, Demo
Quelle: stattweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 16:40 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das dieses Vorhaben von den zuständigen Behörden genauestens geprüft wird.

Warum dürfen Neonazis in Deutschland immer wieder maschieren?
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:59 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weil: jede politische und religiöse gruppe das recht hat ihrer meinung ausdruck zu verleihen !!!

Dumme dumme Frage..
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:09 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und das sagen die, die sich beschweren, wenn die religiöse Gruppe von Muslimen gegen Amerika protestiert - sind ja alles Terroristen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:13 Uhr von Slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: andere Frage.Warum geht den Neonazis immernochnicht ein licht auf,das der Faschismus seit lange langer Zeit tot ist.Für was Demonstrieren die?Für nen toten Führer?
Gebt den leuten mehr arbeit,dann löst sich auch etwas der rechte Gedankengut auf.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:15 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Negative Creep: wie bitte ... gegen America..
.. da bin ich dabei ... moslems hin religion her..

Amiland macht ja wohl alles falsch was nur geht.. richtig das die Moslems was dagegen haben ...

.. mich wundert auch der Muslimische Wiederstand gegen Amerika überhaupt nicht..

.. Iran .. Irak .. usw...

.. alles mein ÖL....

was nicht heißt das radikale Moslems auf dem richtigen Weg sind.
Sie haben aber was begriffen , was unser Bushzäpfchen äähhh (Merkel) noch nicht begriffen hat..

Amis sind Verbrecher...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:15 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ scanners: Warum werden dann viele, nicht rechte, Demonstrationen verboten?

Selbst kirchlichen Vereinen wurden schon Demos untersagt.

Gib doch bitte eine vernünftige und ausführliche Erklärung ab, wenn du schon was sagen mußt.

Diese hohlen Floskeln kenne ich, da hätte ich nicht fragen brauchen.

Mag sein, daß meine Frage dumm ist, um zu lernen fragt man, oder?

Sorry scanners, dumme dumme Antwort
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:21 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Slzu: so einfach ist es nicht..

Neonazi sein ist wie eine art Religion...
teils Fundamentale Ideologie
teilweise Fantasie
teilweiße Religiöser wahn...

aber ob sie recht haben oder nicht, lasst sie reden , wer gut zuhören kann, erkennt was real ist und was an der realität vorbei geht.
Und wir leben doch in einem Land der Meinungsfreiheit..

.. ansonsten sagen die braunen nicht umsonst..
.. jetzt ist es die BRD die die Bücher verbrtennt...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:25 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kneißl: was glaubst du denn..

80% - 90% der von der NPD angestrebten Demos werden teils zurecht , teils aus fadenscheinigen Gründen untersagt.

Und wenn sie dann stattfinden werden sie von der Polizei in eine Seitenstrasse gedrängt ....
alles kilometerweit abgesperrt, so das den Inhalt der Demo nur noch Polizisten mitbekommen...

Mit Redefreiheit , Demokratie etz, hat das alles nichts mehr zu tun...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:28 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ scanners: Ich bat lediglich um eine ERklärung, nicht um eine BElehrung.

Kannst oder willst du keine Erklärung liefern?

Wenn du nicht kannst, bezeichne bitte auch die Frage nicht als dumm, danke.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:35 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kneißl: sorry, weis nicht was du meinst
auf deine kurze frage hab ich kurz geantwortet , auf deine längere frage hab ich lang geantwortet..

.. wo liegt jetzt dein problem?..

wie kann ich dir denn deine Frage beantworten?

ps.. habe nicht gesagt du bist dumm , hab nur gesagt das deine erste frage dumm war.. bzw zu kurz..
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:37 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ scanners: Nicht jede politische Anschauung hat sich das Recht auf demokratische Grundrechte verdient. Die Rechte Szene zum Beispiel mal nicht. Wenn die Feuer legen wollen, dann bitte im eigenen Hintergarten und nicht auf Deutschlands Straßen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:50 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: da bin ich anderer Meinung

Demokratie heißt Volksherschaft... und dazu gehört Meinungsfreiheit sowie Religionsfreiheit.

Meiner Meinung nach muss es jedem .. auch Spinnern... erlaubt sein, alles zu verbreiten und zu vertreten was sie möchten.

Du kannst unmöglich eine Meinung Erlauben,
und eine andere nicht,
sonst bist du nicht besser als die Nazis selbst!!
(Die haben früher die Bücher verbrannt)

Jeder ist für sein eigenes tun verantwortlich...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:51 Uhr von Slzu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ciaoextra: Jeder Bürger hat das Recht seine Meinung frei zu äußern.Auch die Rechte Szene.Nur Gottseidank ist die Mehrheit der Deutschen mit Ihrem IQ weit vorraus gegenüber dem Rechtsradikalismus.Man sollte nur auf sie herabschauen und sich denken:Wie dumm sind die eigentlich.Haben nichts gelernt.Gewalt anzuwenden gegen rechte, wäre der falsche Weg.Weil Gewalt wieder zu Gewalt führt.Bemitleidung wäre besser.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:54 Uhr von ballaJ2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sowas gehört verboten: also bitte ich kenne (leider) ein paar nazionalsozialistisch eingestellte leute und die sind alle nur mitläufer, kapieren gar nicht was sie da machen und beziehen einen schlechten türken gleich auf alle ausländer...

echt schlimm
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:12 Uhr von sören123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nazi: gehören alle eingesperrt!
Furchtbar das braune Pack.
Ich will die nicht auf derStraße sehen!
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:21 Uhr von 181818man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also die gründe warum demos erlaubt bzw verboten werden sind vielschichtig

1. sind die städte und ihre regierung dafür verantwortlich ob sie es gestatten das sie statt findet und wann und wo (die erlaubnis muß ja beantragt werden von jeder partei die eine demo veranstalten möchte)

2. spielt es eine rolle für was demonstriert wird,
das heißt ich werde sicherlich keine erlaubnis bekommen wenn ich einfach dumm und stur behaupte baut die kzs wieder auf war doch gar nicht so schlimm, wenn ich aber ohne jemanden zu diffamieren gegen ausländer in deutschland bin kann ich meine meinung auf einer demo kund geben ob das den menschen gefällt oder nicht

3. wer beantragt und wer ist organisatorisch verantwortlich dafür quasi wer steckt im einzelnen dahinter, sind diese menschen schon auffällig geworden ja oder nein und falls ja inwiefern

ich persönlich finde es gut das auch rechte gruppen in deutschland die möglichkeit besitzen zu demonstrien, linke besitzen sie ja auch ebenfalls die liberalen das ist doch etwas was wir nach dem 2 weltkrieg gelernt haben müßten redefreiheit und die unverletzbarkeit der gedanken

erst wenn das möglich ist kann ein mensch sich doch erst gedanken machen um seine eigene meinung zu bilden nachdem er so viele informationen sich besorgt hat wie möglich

und solche kommentare wie von ciaoextra kommen dem was sich vor über 60 jahren abgespielt hat sehr nahe meiner meinug nach, das gewisse gruppierungen kein recht hätten auf sich aufmerksam oder geschweige zu demonstrieren hier in deutschland

das du eine meinung hast und diese kund tust das kann und will dir niemand verbieten aber anderen zu verbieten was dir erlaubt ist dieses recht spreche ich dir nicht zu und ich glaube das sehe ich nicht alleine so
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:08 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 181818man: Danke, du hast verstanden, was ich mit meiner Frage meinte und du bringst Argumente.
So ausführlich hätt ich es gar nicht gewollt aber doch gut.

Ich selbst bin auch der Meinung, dass jeder Demonstrieren dürfen sollte.
Schon deswegen, weil sich dann jeder ein Bild davon machen kann, welche Strömungen es im Land gibt.

@ scanners
Ich brauch jetzt wohl nichts mehr sagen, oder?
Du müßtest jetzt verstanden haben, was ich von dir wollte.

Genau beobachtet sollte dabei aber unbedingt werden, daß diese Demonstrationen bei der Aussage bleiben, mit der sie angemeldet wurden.

Auch sollte darauf geachtet werden, vor allem bei rechtsgerichteten Demonstrationen, dass verbotene Symboliken oder Aufrufe zur Gewalt unterbleiben.

Jeder sollte seine Meinung und Weltanschauung darlegen dürfen aber NUR, wenn er damit niemandem schadet und er nicht zu etwas aufruft, was anderen schaden könnte.

Toleranz und Mitmenschlichkeit sollte immer Grundlage allen Handelns sein.

Wer das beachtet und danach handelt, der darf auch gerne Demonstrieren.
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:12 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ballaJ2: Was ist an meiner News sooo schlecht, daß du sie mit einer 1 bewertest?

Hab ich etwas falsches wiedergegeben?
Ist die News zu kurz?
Habe ich einen schlechten Stil?
Sind zu viele Rechtschreibfehler drin?

Gib doch bitte dann auch einen Kommentar ab, wenn du die News so schlecht geschrieben findest, dann kann ich es demnächst besser machen.

Falls dich nur der Inhalt stört, so muß ich dich enttäuschen, den konnte ich nicht ändern.
Kommentar ansehen
19.01.2006 20:05 Uhr von hudi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: "Nicht jede politische Anschauung hat sich das Recht auf demokratische Grundrechte verdient. Die Rechte Szene zum Beispiel mal nicht. Wenn die Feuer legen wollen, dann bitte im eigenen Hintergarten und nicht auf Deutschlands Straßen."

Hier in Leipzig sind es zum 1.Mai jeden Jahres aber nicht die Rechten sondern die Linken Chaoten, welche Feuer legen. Die Rechten kommen nicht mal bis zur Karl Liebknecht Straße, wo die Hass-Zerstörungen der Linken stattfinden. Im vorigen Jahr waren danach z.B. eine Straßenbahn , ein Bus , die Sparkasse Connewitz und mehrere Geschäfte und Privatautos nicht mehr zu gebrauchen.

und @Julius Caesar
Jaaa ich weiß - die Dönerbude ist ganz geblieben. Schreibe ich nur, weil Du ja sicher wieder die linken Terroristen hier in Leipzig verteidigen willst.
Kommentar ansehen
19.01.2006 21:34 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rechtsradikalismus und demokratie: natürlich ist eine demokratie eine volksherschaft und trotzdem darf man (meiner meinung nach) bestimmten leuten (z.b. nazis) die äußerung ihrer meinung verbieten. demokratie ist nunmal die systematische unterdrückung der minderheit. d.h. , dass die mehrheit entscheidet, wo´s lang geht und wenn die mehrheit gegen nazis ist und ein problem damit hat, wenn diese deomnstrieren, dann hat das volk nunmal entschieden. ist immernoch besser so, als wenn die minderheiten entscheiden dürften, da nicht alle entscheiden können (dies wäre nur in der anarchie möglich). also hört bitte auf, diese armen deppen auch nich zu verteidigen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 21:55 Uhr von DerHahler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aufregung darüber nicht, denn solange es ein Demonstrationsrecht gibt sollte jeder für seine Überzeugungen auf die Straße gehen dürfen.

Die paar Leutchen, die dort demonstrieren würden nicht auffallen, wenn die Linken nicht immer so einen Zoff machen würden.

Wenn man dazu übergeht friedliche Demos zu verbieten dann sollen sie doch gleich das Wahrecht auch noch abschaffen.

DerHahler
Kommentar ansehen
20.01.2006 08:26 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ HunterS. Waru als direkte Nachricht und nicht hier in den Kommentaren?

Deine Nachricht:
"warum nazis immernoch demonstrieren dürfen? weil es in deutschland sowas schönes wie meinungsfreiehit gibt!
Wenn du auf dein versammlungsrecht ect. berufen darfst, dann darfst du es ihnen nicht absprechen! oder lebst du nach dem grundsatz " meine freiheit muss noch lang nicht deine freiheit sein, meine freheit ja, deine freiheit nein" ?!"

Meine Antwort, die ich dir geschrieben habe:
"Wie es scheint, warst du etwas schnell mit deiner Nachricht. Hättest du meine Beiträge in den Kommentaren gelesen, hättest du gemerkt, daß du mit deiner Anfeindung auf dem Holzweg bist.

Warum schreibst du deinen Beitrag nicht in die Kommentare?

Du hast, denke ich, etwas viel in meine Frage hinein interpretiert.

Grüße und schönen Tag,
Räuber Kneißl"
Kommentar ansehen
20.01.2006 13:15 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dracula89: Falsch!

Warum wird dann nach einer Wahl NICHT JEDESMAL eine große Koalition gebildet?

Im Prinzip will das doch die Bevölkerung. Jedes Mal - rot/schwarz...

Dennoch konnten letzte und vorletzte Legislaturperiode die Grünen mit in der Regierung bestimmen, die gerade mal rund 10% der Bevölkerung gewählt haben (Minderheit: Jeder zehnte!), während die CDU auf die Oppositionsplätze verbannt worden ist, mit ca. 33% Stimmenanteil (Jeder dritte: deutlich mehr!).

Wie du siehst:
Demokratie unterdrückt Minderheiten nicht, sie fördert und schützt sie in dem Maße, daß sie ihre eigene Meinung und ihren eigenen Zufluchtsort haben, solange sie der Gesellschaft und ihrer Struktur nicht schaden!

@topic: Lasst sie demonstrieren. Wenn sie übermütig werden, ab in den Knast mit denen - ansonsten kann man ja deren kakophonischem Geblubber einfach ausweichen!
Kommentar ansehen
30.01.2006 19:46 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Behörden ???????????? In Baden Württemberg laufen derzeit vehemente Polizeieinsätze gegen Antifaschisten, verbunden mit Nötigung und falscher Anschuldigung - bspw. Widerstand gegen Staatsgewalt wird inszeniert-
Nazis bleiben nahezu unbehelligt udn werden von knüppelbewehrten udn uniformierten Trupps geschützt. Das ist die Realität, erst jüngst in Backnang und Schorndorf beim antifaschistischen Kehraus wieder praktiziert, und entgegen einer Entscheidung des Verwaltungsgerichts Stuttgart, das die Veranstaltung ausdrücklich genehmigt hatte. Am meisten hervor tat sich ein Waiblinger Polizist, der auch noch als Mitglied in einem Ausschuss gegen Rechts sitzt. soviel zu dem frommen Wunsch von Kneissl.
Es laufen ausserdem mehrere Verfahren gegen Träger der bekannten antifaschistischen Symbole auf Buttons oder Aufnähern mit zerschlagenen, in den Müll geworfenen oder durchgestrichenen Hakenkreuzen. Das war auch der Aufhänger des brutalen Polizeieinsatzes.
Orginalzitat einer Stuttgarter Staatsanwältin:
Sie hat so viel mit dem Kampf gegen die - übrigens höchstrichterlich erlaubten- Aufnäher und Buttons zu tun, dass sie keine Zeit hat, einen kleinen rechtsradikalen Brandstifter anzuklagen. Das nenn ich Rechts Staat.
Kommentar ansehen
30.01.2006 19:57 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scanners: Nicht jede Gruppe hat das Recht, ihre Meinung öffentlich kundzutun. Dazu gehören Gruppierungen, die volksverhetzende Thesen und Theorien verbreiten, zu Rassenhass aufstacheln oder den Habitus der Nationalsozialisten nachahmen, bspw. in Form ähnlicher Symbole und Auftreten a la HJ.
Dass die Demonstrationszüge abgedrängt würden, um die Publizität zu mindern ist so nicht richtig. Fakt ist, die meisten Züge werden von Prügelpolizei regelrecht geschützt, die Angriffe gehen immer in Richtung Gegendemonstrationen. Dazu benutzt man polizeilicherseits sogar sogen. agent provocateurs, die aus den Gegendemos heraus die polizeilichen Übergriffe mit angedeuteten oder vollendeten Straftaten provozieren sollen. Siehe dazu auch die Vorgänge in Genua beim Globalisierungsgipfel, da wurde sogar vor Mord seitens der "Ordnungsmächte" nicht zurückgeschreckt.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?