19.01.06 15:05 Uhr
 192
 

Im Jahr 2005 konsumierten die Deutschen weniger Zigaretten

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 96 Milliarden Zigaretten abgesetzt. Das sind 14 Prozent weniger als 2004. Dafür stieg der Verbrauch beim steuerlich begünstigten Feinschnitt um 37 Prozent auf 33.232 Tonnen an.

Beim Zusammenfassen von fertigen und selbstgedrehten Zigaretten ergibt sich ein Schnitt von 1.565 Stück pro Einwohner und Jahr, was einen Rückgang von fünf Prozent bedeutet.

Die erhofften Mehreinnahmen aus der ersten Steuererhöhung im März 2004 blieben aus. Stattdessen gab es ein Minus von 200 Millionen Euro. Ab April soll die Steuerbegünstigung für Steckzigaretten («Sticks») wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Jahr, Zigarette
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 15:47 Uhr von BettyMary2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu teuer: Ich frage mich sowieso, wer ernsthaft mit Mehreinnahmen gerechnet hat. Es war doch abzusehen, dass viele aufhören würden oder zu Alternativen greifen.
Ich habe auch aus dem Grund (mittlerweile) glücklicherweise aufgehört!
Irgendwann macht das Konto schließlich nicht mehr mit....
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:09 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ganz richtig Es wurden wohl nicht weniger geraucht, die Zigaretten wurden nur über andere "Kanäle" beschafft!
Kommentar ansehen
19.01.2006 22:13 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thema: ist doch klar, das die Leute sparen müssen. Alles wird teurer, nur die Löhne nicht....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?