19.01.06 14:30 Uhr
 300
 

Schweiz: Vergewaltiger nutzte die Verhandlungspause zur Flucht

In der Schweiz hat ein überführter Vergewaltiger die Verhandlungspause dazu genutzt, um die Flucht anzutreten.

Das Verschwinden des Mannes fiel auf, als das Gericht das Urteil von dreieinhalb Jahren Gefängnis verkünden wollte. Zudem muss er laut dem Gericht das Land verlassen. Der Richter brachte den Prozess trotzdem noch zu Ende.

Die Neuenburger und die Berner Kantonspolizei begaben sich auf die Suche nach dem flüchtigen Mann.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Flucht, Fluch, Verhandlung, Vergewaltiger
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 15:06 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum thema Wachdienst- u. Sicherheitsbeamten löl*

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?