19.01.06 13:36 Uhr
 349
 

Gegen die Eltern des an Krebs gestorbenen Dominik wird ermittelt

Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat nun nach Abschluss des Todesermittlungsverfahrens für den im November 2004 gestorbenen neunjährigen krebskranken Dominik Emittlungen gegen dessen Eltern wegen Körperverletzung eingeleitet.

Der Tod des kleinen Jungen sei eindeutig auf dessen Tumorerkrankung mit Metastasenbildung zurückzuführen. Die Eltern hatten eine eingeleitete Chemotherapie abgebrochen und eine Schmerztherapie abgelehnt.

Stattdessen behandelten sie ihren Sohn nach einer Vital- und Vitamin-Kur, die der umstrittene Arzt Doktor Matthias Rath entwickelt hatte und die angeblich den Krebs besiegt haben sollte, was das Verfahren jetzt widerlegt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Krebs, Eltern
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 12:59 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe diesen Fall, die verbohrten und verführten Eltern und die unerträgliche Arroganz dieses selbsternannten Krebsheilers Dr. Rath schon seit längerem verfolgt, für mich stand immer fest, dass dieser Mann nur ein Großsprecher ist, der falsche Erwartungen weckt, um seine nutzlosen Pillchen und Vitamine für teuer Geld verkaufen zu können.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:03 Uhr von Grinser327
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber echt: die Eltern habens doch nicht besser verdient, wer sich von so einem Dummschwätzer so einwickeln lässt und komplett jahrzehntelange Forschungsergebnisse ignoriert... heute kann man nun wirklich fast alles heilen, aber eben nur mit richtiger Medizin und nicht mit umettikettierten Brausetabletten... warum sind die nicht glein zu nem Voodoo-priester gegangen?

Und btw: " die angeblich den Krebs besiegt haben sollte, was das Verfahren jetzt widerlegt hat."
Naja, vor allem der Tod des Jungen hat das eindrucksvoll und unbestreitbar belegt.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:18 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass diser Rath: immer noch frei rumlaufen darf... Ich versteh es nicht - der sollte eingeperrt und von sämtlichen Publikum fern gehalten werden!
Kommentar ansehen
22.01.2006 21:44 Uhr von empeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krebs für Dr. Rath: Meiner Meinung nach sollte man dem Krebsheiler selbst Krebs wünschen. Er sollte seine Pillen dann mal an sich ausprobieren. Ob er das wohl tut. So viel Rückgrat wird er nicht haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?