19.01.06 13:20 Uhr
 2.368
 

Stardust-Kapsel geöffnet - Wissenschaftler begeistert

In der Nasa-Zentrale in Houston wurde jetzt die Rückkehrkapsel der "Stardust"-Sonde geöffnet, mit der im Schweif des Kometen Wild 2 Staubteilchen aufgefangen wurden. Schon mit bloßem Auge habe man einige Partikel erkennen können.

Dieser Kometenstaub soll die Grundbausteine des Sonnensystems enthalten und mit 4,5 Milliarden Jahren älter sein als Sonne und Erde. Die Teilchen sollen in verschiedenen Labors analysiert werden, nachdem sie zerschnitten worden sind.

Die mit unbewaffnetem Auge nicht erkennbaren Partikel sollen von Freiwilligen mit einem virtuellen Mikroskop aufgespürt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 12:25 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werd´mal kucken, ob ich bei dieser Aktion auch mitmachen kann. Wenn man ein Teilchen findet, darf man es glaube ich benennen- also achtet auf Snickerman-Partikel...
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:43 Uhr von Cpt.Death
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit einem virtuellen Mikroskop kann man doch nix sehen... noch nicht mal das Mikroskop.... Wie will man dann auf "Staubteilchenjagd" gehen... alles sehr verwirrend.

... mal in Quelle schaut .....

ahhhhhhh, jetzt ja, eine Insel....
mann soll also im Internet suchen... --> High Resolution Picture und dann mit einer Software vergrößern....

Dann mal viel Spass
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:14 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahar: würde gerne mal wissen, was sie dadurch herrausfinden wollen.. ich mein ohne irgendeinen -größeren- sinn würde man ja solche teuren projekte (die dann sogar noch auf theorie basieren) nicht durchführen..


frage:
was bedeutet "unbewaffnetem Auge" ?
also mit ner uzi in der linse erkennt man da sicher auch nicht viel mehr....
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:33 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das: soll ja ab Februar so ein Projekt wie Seti werden. Am PC daheim nach Kometenstaub suchen. Auch über die Berkeley Universität. http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:37 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie geeiiilll: mit unbewaffnetem auge...
ich schmeiss mich inne ecke...

was du meinst snicker ist gmanz klar.. aber die wortwahl ist zum schreien
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:54 Uhr von A_I_R_O_W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol ja das "unbewaffnete Auge" xD das muss ich mir merken ^^ genial

Jedenfalls hoffe ich das sich was nützliches findet 8-)
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:04 Uhr von Mike Shark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unbewaffnetes Auge: ist Legge Artes und bedeutet nichts anderes als ohne Hilfsmittel, ohne Unterstüzung durch Geräte.
Auch mit bloßem Auge.
Mit 28 sollte man soöche Redensarten aber kennen, sonst gewinnt man nie bei Gee Jay
*GRINS*
Mike
Kommentar ansehen
20.01.2006 09:53 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mike: ich hatte ja geschrieben das es völlig klar ist was gemeint ist... aber es klingt super lustich.... und gewinnen irgendwo mit irgendwelchen redensarten..will ich gar nicht gewinnen..könnte ich auch gar nicht, dazu bin ich der deutschen sprache nicht mächtig genug
Kommentar ansehen
02.02.2006 19:44 Uhr von Fleurmia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interressant: bin mal gespannt ob sie was neues entdecken...
und ob ich irgendwann mal auf snickermanpartikel stoße ;o)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?