19.01.06 13:48 Uhr
 1.369
 

Hamburg: Supermarkt wegen abgelaufener Lebensmittel geschlossen

In Hamburg hat die Polizei ein Strafverfahren gegen einen 41-jährigen Supermarktbesitzer eingeleitet. In dem Supermarkt wurden große Mengen Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum, teilweise von 2001, gefunden.

Dabei handelte es sich größtenteils um abgelaufene Fisch- und Fleischprodukte. Der Marktleiter habe die Mindesthaltbarkeitsangaben einfach mit einem Preisschild überklebt.

Auch ein Imbissbetrieb im Supermarkt wurde daraufhin geschlossen.


WebReporter: press2006
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Hamburg, Lebensmittel, Supermarkt
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
50 deutsche Islamistinnen aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 13:19 Uhr von press2006
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte in Deutschland wäre sowas durch ständige Kontrollen, etc einfach unmöglich. Aber so kann man sich täuschen. Ein Glück dass die Ermittler diesem Supermarkt auf die Schliche kamen und ihn geschlossen haben. Wer weiß was alles hätte passieren können...
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:12 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine angemessene Bestrafung: wäre den Marktleiter zu zwingen seine umetikettierten Waren zu essen...
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:14 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch: In der Quelle steht: "Teilweise war das Mindesthaltbarkeitsdatum schon 2001
abgelaufen." und nicht 2003.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:23 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt 2001 oder 2003 spielt jetzt bei der Geschichte wirklich keine Rolle mehr, so oder so eine riesige Zeitspanne die überschritten wurde.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:30 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kathleen Spielt wohl eine Rolle: Gleiches Recht für alle.

Ich bekam diese Woche aus GENAU dem Grund eine News gesprrt. Ich hatte 2004 statt 2005 geschrieben. Ne Stunde später war die News genau wegen eben diesem falschen Datum weg. Fällt mir hier immer öfter auf, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:32 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: das sind die Lebensmittel schon so alt , das Sie wieder anfangen zu Leben !





.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:48 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lebensmittel halten sich noch einige Zeit in ihrer Verpackung. Naja, aber Fisch und Fleischprodukte kann man nicht mit mal so eben mit Schokolade vergleichen.

Wahrscheinlich war dieser Supermarkt sowieso nicht so stark frequentiert bzw. diese Lebensmittel wurden nicht so häufig verkauft, sonst müsste das den Kunden irgendwann mal auffallen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:57 Uhr von kathleenchristine
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ciaoextra: für mich persönlich spielte es keine Rolle mehr.
Dann ging es dir wie mir, ich hatte sowas auch schon mal, das ist dann allerdings nicht das Team, sondern dann hattest du jemanden wohlmeinenden,, der es mit dir so gut meinte wie seinerzeit mit mir, dann hat dich schlicht und ergreifend jemand angezeigt und nur dann wird sie gesperrt.Deswegen steht etwas auf meiner VK, genau das war der Grund für meinen Spruch.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:22 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: nur weil eine News von Dir gesperrt wurde, bewertest Du meine nun schlecht. Vielen dank. Von Dir als SSN-Profi hätte ich sowas nicht erwartet. Bin total enttäuscht...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:57 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, aber hört sich nach einer DönerBude an zitat aus dem original-link:

"Des weiteren stellten die Ermittler in dem Imbiss, der sich im Supermarkt befindet, erhebliche Hygienemängel fest."

supermarkt + imbiss = ratet mal....

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:00 Uhr von AllesEinzelfälle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: "Fällt mir hier immer öfter auf, dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird."

Richtig erkannt. Es fällt extrem auf, wenn News offensichtlich doppelt gepostet oder gar falsch sind, aber vom SSN Team trotz Meldung nicht gesperrt werden. Dann etwas recherieren und die Zusammenhänge tun sich auf.
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:17 Uhr von angelia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
JEPP......Deniz1008: Richtig geraten.....*GG*
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:20 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz: Was ich Dich schon immer mal fragen wollte, warum redest Du eigentlich so schlecht über Deine Landsleute?

PS: Es ist in Wahrheit gar kein Döner, sondern ein Asiatischer Laden, das habe ich gerade im Radio gehört.
Kommentar ansehen
19.01.2006 19:44 Uhr von kathleenchristine
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab mir jetzt auch nochmal die Quelle angesehn, da stehen beide Daten, also ist beides nicht falsch:
Die Ermittler stellten bei der eingehenden Überprüfung fest, dass
bei zehn verschiedenen Artikeln in den Kühltruhen, hauptsächlich
Fisch- und Fleischprodukte, die Mindesthaltbarkeitsdaten abgelaufen
waren. Mehrere Packungen mit Seegurken waren mit dem
Mindesthaltbarkeitsdatum 27.04.03 versehen.
In den Regalen des Supermarktes befanden sich Dosen und Flaschen mit
Saucen, Gewürzen, Gemüse, Packungen mit Nudeln, Reis, Mehl und
Fertiggerichte sowie weitere Waren. Die Ermittler stellten bei ca.
2/3 der rund 200 Artikel abgelaufene Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD)
fest. Teilweise war das Mindesthaltbarkeitsdatum schon 2001
abgelaufen.
Also, es stehen beide Daten drin, habt ihr sicher nur übersehen.
Friede ;)
Kommentar ansehen
19.01.2006 20:10 Uhr von pulverschmid
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aas aus Imbiß und Supermarkt? Einzige gerechte Strafe wäre, die Hauptverantwortlichen (also die Großen) einzusperren und täglich mit einer Mahlzeit aus ihren verdorbenen Beständen zu versorgen. Ist das nicht zutiefst gerecht, ohne dabei allzu ungerecht zu werden, denn genau das haben diese Verbrecher ihren Kunden für gutes Geld angetan. Warum ist die Justiz so ungerecht und schützt solche Schweine noch weitestgehend. Warum werden z.B. keine Namen genannt, wenn das ein Anschlag auf Leib und Leben von so vielen Menschen ist? Wer soll da geschützt werden? Sind wir nun schon so weit gekommen in unserer wunderbaren Kultur?
Kommentar ansehen
19.01.2006 22:17 Uhr von alexolaf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht gut: ich habe auch schon in großen Märkten ( EDEKA ) Produkte gekauft, bei denén ich erst später merkte, das sie paar Tage überlagert waren.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?