19.01.06 12:04 Uhr
 2.434
 

Hans Söllner beleidigte Beckstein - nun muss er Geldstrafe zahlen

Der Sänger Hans Söllner muss 900 Euro bezahlen, weil er Innenminister Beckstein beleidigt hat. Der Liedermacher verglich Beckstein in einem Lied mit Hitler und Himmler.

Laut dem Münchner Landgericht findet die künstlerische Freiheit ihre Grenzen in den Grundrechten Anderer. Es wurde eine Geldstrafe von 15 Tagessätzen angeordnet.


WebReporter: Kneißl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geldstrafe, Becks
Quelle: linkszeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 11:44 Uhr von Kneißl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Textzeile lautet:
"Früher ham´s Hitler g´hoass´n und Himmler / wißt´s es no, heit hoassn´s Beckstein und Haider / früher warn´s de Jud´n, heit de Türk´n"
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:09 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein alter Hut ist doch das Lied. Aber recht hat er!
da kauf ich mir doch die neuste CD, ist ja für einen guten Zweck :-)
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:12 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Übersetzung für nicht Bayern: "Früher hiesen sie Hitler und Himmler/ wißt ihr noch, heute heißen sie Beckstein und Haider/ früher waren es die Juden, heute die Türken"

Eigentlich gar kein sooo schlechter Vergleich, vor allem der zwischen Juden- und Türken-Diskussion in Deutschland, oder?
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:46 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sauerei! Vor allem weil das ja nicht der erste Prozess wegen dem Lied war. Vorher ist er ja sogar von einem bayerischen(!!) Richter freigesprochen worden!

Zitat:
"In der I.Instanz lief alles wie üblich im CSU-Staat. Richterin Reißler glänzte mit einer Beweisführung wie sie im Augenblick wahrscheinlich in Russland oder Usbekistan üblich ist : Hitler = Massenmörder=also ist die Behauptung der Fremdenfeindlichkeit Becksteins eine Beleidigung= Verurteilung und 18000 Euro Strafe.
In der Berufungsverhandlung dann die Überraschung. Richter Hundhammer spricht Söllner frei ! Er schließt sich dem Blick der Verteidigung auf den Gesamtzusammenhang des Songs an :die Kampagne "Mehmed" sei objektiv durchaus geeignet gewesen,Fremdenfeindlichkeit in der Bevölkerung zu schüren ! Ein freier bayrischer Richter hat sich dem Druck nicht gebeugt! Respekt!
Dann in der Revision beim Bayrischen Obersten Landesgericht wieder dasselbe wie in der I.Instanz :mit Begründungen aus der Klippschule der Obrigkeitsmentalität wird der Freispruch aufgehoben. Das sind Begründungen mit denen man jede künstlerische Freiheit verabschieden kann."

Wen es interessiert: http://www.soellner-hans.de
Unter "Neuigkeiten" und dann ab Mitte Dezember 05....

Wie gesagt: Ich find´s einfach ne Sauerei was die Gerichte mit ihm veranstalten. Dass die sich überhaupt mit sowas beschäftigen ist schon armseelig genug...

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:47 Uhr von zeitgeist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gratulation: für 900€ solche gute Werbung...das schafft kein Marketingunternehmen
auf der Millioneuropage wären das grad mal ein unleserlicher 30x30 Pixel Ad ;)

Aber unser Söllner hats verdient. Der gute hat extrem viel zur Völkerverständigung beigetragen, wenn man seinen Liedern Textlich folgen kann, stellen einem selbst Niederbayern kommunikationsteschnisch kein problem mehr dar.

...Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat...
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:52 Uhr von Migg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja: Ich finde den Vergleich schon überzogen, auch wenn Beckstein sicher nicht grade der "gastfreundlichste" Politiker ist.
Probleme zwischen Ausländern und Einheimischen bzw. Religionen und Kulturen gibt´s doch in fast jedem Land, da muss man nicht gleich die dunklen Kapitel der deutschen Geschichte herbeireden.
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:56 Uhr von l4rry
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Strafe! Ich denke man sollte nicht für einen Vergleich bestraft werden, der in seinen Grundzügen absolut gerechtfertigt ist.
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:58 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sänger Hans Söllner hat das richtige gesagt das münchener landgericht ist befangen.

löl*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:58 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Migg: "...Probleme zwischen Ausländern und Einheimischen bzw. Religionen und Kulturen gibt´s doch in fast jedem Land, da muss man nicht gleich die dunklen Kapitel der deutschen Geschichte herbeireden...."

Das sicherlich ja, aber redet doch nicht die dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte herbei....er stellt nur einen Vergleich der Herren an...das kann man sehen wie man will.

Um sich wirklich ne richtige Meinung darüber bilden zu können, muss man eh mehr vom Söllner kennen als nur dieses Lied oder gar nur den völlig aus dem Zusammenhang gerissenen Textteil.

Nicht umsonst ist er ja vom Richter Hundhammer zuerst überraschenderweise freigesprochen worden. Die haben sich da nämlich während der Verhandlung die entsprechende CD komplett angehört und natürlich besonders das entsprechende Lied "Mei Angst" und daraufhin kam Hundhammer zu dem Schluss, dass betreffende Textpassage nicht aus dem Zusammenhang betrachtet werden dürfe...

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:04 Uhr von alexandra_b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Recht so, aber, wer - um Himmels Willen - ist Hans Söllner?? Und wer Beckstein??
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:07 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hat´s verdient: wo bitteschön wird denn von beckstein die industriemäßige vernichtung des türkischen volkes durchgeführt oder gefordert?

nicht alles was hinkt ist ein vergleich. linksradikale rotzlöffel sollten öfter für ihre unsäglichen beleidigungen juristisch belangt werden. dann trocknet dieser sumpf langsam aber sicher aus.
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:10 Uhr von alexandra_b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ amos: yep.
Aber bitte die rechtsradikalen Rotzlöffel auch.
Oder einigen wir uns einfach auf:
Rotzlöffel aller Richtungen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:17 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol* @amos: Mein lieber Amos, ob Du es glaubst oder nicht: Der liebe Adolf und der liebe Heinrich haben zu ihren Zeiten nicht ausschließlich und vor allem nicht von Anfang an die "industriemäßige vernichtung des jüdischen volkes durchgeführt oder gefordert"
Wenn Beckstein im Zusammanhang mit Juden bzw. heute Türken mit Hitler verglichen wird, dann hat das erst mal nix mit der Massenausrottung von Juden bzw. heute Türken zu tun, sondern allgemein mit seiner Ausländerpolitik.
In speziellem Fall/Lied geht es -wenn man den ganzen Rattenschwanz ´Söllner/Beckstein´ weiter verfolgt bzw. kennt- um den Umgang Becksteins mit beispielsweise Mehmet (einem DEUTSCHEN, der nie ein Wort türkisch sprach und in ein für ihn völlig fremdes Land "abgeschoben" wurde) und das von unserem lieben Herrn Beckstein.

Der liebe Herr Beckstein hat ja unter anderem auch selbst schon zugegeben, dass er unter mehreren "Kandidaten" den Mehmet ausgesucht hat bzw. aussuchen ließ und einen möglichst wirksamen Medienrummel veranstalten wollte.

Auf seine Stammtischparolen im Bierzelt geh ich mal nicht ein....was der feine Herr da nämlich schon von sich gegeben hat ist wirklich teilweise schon am Rande der Legalität und durchaus stark rechts(-extrem) angehaucht!

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:24 Uhr von saron_21at
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Amos: Du hast ja einen an der Klatsche. Geh spielen


ad News: Typisch deutscher Rechtsstaat, sobald ein Politiker im Spiel ist wird "Recht zu sprechen" anders interpretiert...
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:37 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
finde den vergleich zwischen türken und juden ziemlich krass...

aber enthalte mich diesen diskusionen, weil man in deutschland einfach keine contra meinung haben darf (nichtmal ansatzweise).. sie muss immer pro sein

und herr beckstein.. naja abschaum
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:49 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos: Heute schon die eigene Glatze poliert??
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:55 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@linksradikale hier: da hab ich wohl voll ins schwarze getroffen. und ich hab auch gleich noch ne glatze. alles klar, digitales denken ist besser als gar keins. jeder nichtlinksradikale ist ein nazi.

@beny: "mein kampf" entstand anfang der 20´er jahre, als der verfasser in festungshaft saß. da hat sich nichts "entwickelt", er hat in dem buch alles angekündigt. nur haben es viele wohl beim lesen nicht bis in die entsprechenden kapitel gebracht.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:03 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@amos: "linksradikale rotzlöffel" ???? Hm ist das keine unsägliche Beleidigung? Ich kenne nur wenige Lieder von Hans Söllner, ist der linksradikal??
Ich finde den Text von Söllner allerdings zu beleidigend, auch wenn ich von den politischen Taten der genannten Herren gar nichts halte.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:03 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beny: noch kurz was zu deinem posting:

beckstein hat was gegen kriminelle ausländer. hitler vernichtete auch inländische juden.

mehmet als beweis für das Falschliegen becksteins ist absolut untauglich: dieser bengel "bot sich selbst an", in dem er als Strafunmündiger schon etwa 100 Delikte schwereren Kalibers gesammelt hatte und dann später beim 101. Mal dingfest gemacht und abgeschoben wurde - weil er kein deutscher Staatsbürger war. Mehmet ist nie ein Deutscher gewesen, deshalb war auch die Abschiebung möglich. Seine Eltern hatten halt keine Antrag gestellt - aus bekannten und üblichen Motiven.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:05 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
XRAYFF: wenn man ohne rechtfertigung mit dem schlimmsten verbrecher aller zeiten verglichen und auf eine stufe gestellt wird, dann ist dies eine üble beleidigung.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:17 Uhr von karlauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hauptsache man hat ein Feindbild: Dann sieht man auch mal darüber hinweg, dass Bayern eines der wenigen Bundesländer ist, denen die Integration von Ausländern wirklich ernst ist und diese nicht in "Ghettos" in den schlechteren Stadtvierteln sich selber überlassen, womit keinem gedient ist. Dafür gibt Bayern auch das meiste Geld pro Kopf aus und Münschen ist die Stadt mit dem zweithöchsten Ausländeranteil in Deutschland, wer hätte das gedacht.
Also dieses Urteil ist durchaus gerechtfertigt, denn mit dem kultivieren eines Feindbildes durch Vergleiche weit jenseits des guten Geschmacks hat man die Grenze der künstlerischen Freiheit überschritten, da man die Grundrechte des anderen (und des anders denkenden, aber soviel will ich den linken Predigern hier gar nicht erst zumuten) beeinträchtigt.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:21 Uhr von justme27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gähn Und die wievielte Gerichtsverhandlung von Hans Söllner wegen Beleidigung war das jetzt? Er wird zahlen, sich dann bei deinen Auftritten über die Verhandlung lustig machen, und das wars. Er würde sich übrigen königlich über Eure kindischen Streitereien amüsieren, die nebenbei mit der News auch nichts mehr zu tun haben.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:24 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@justme27: Richtig, das hat mit der News echt nichts mehr zu tun.
Daher schreib ich auch nimmer mit ^^
Der eine wird ohne trifftigen Grund als rechter dargestellt, dieser wiederum unterstellt allen anderen gleich linksextrem zu sein *gäääähn*

Das übliche Spielchen halt...

MfG
~Ben~

P.S.: Bin weder links noch rechts!
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:24 Uhr von 14themoney
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht so daß diese anstandslosen menschen mal bestraft werden...wann immer ihnen was nicht passt kommt die nazikeule...
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:24 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ karlauer: Aha, ein Bonner, der sich in München auskennt!?

In münchen gibt es keine Stadtteile, die vorwiegend von Ausländern (und Sozialschwachen) bewohnt werden?

Sagen dir "Hasenbergel", "Neu-Perlach" oder "das Westend" etc. etwas?
Da verlaufen sich Normalsterbliche nur nicht so oft hin. Ist halt abseits von Oktoberfest, Messe und Hofbräuhaus.

Ein schöne Vorstellung, daß München keine "Ghettos" hätte.
Leider falsch! :-(

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Munitionsfund in Tiefgarage Nähe Weihnachtsmarkt und Moschee
Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?