19.01.06 09:59 Uhr
 10.875
 

Einstweilige Verfügung führt zur Deaktivierung der Domain Wikipedia.de

Eine einstweilige Verfügung vom 17. Januar verbietet der Internet-Enzyklopädie Wikipedia die Weiterleitung von der Domain "wikipedia.de" auf die deutsche Hauptseite "de.wikipedia.org", so dass die Weiterleitung momentan deaktiviert wurde.

Der Verein Wikimedia Deutschland möchte zurzeit aus rechtlichen Gründen keine näheren Angaben veröffentlichen, wie auch auf "en.wikipedia.org" in einem Artikel über den Hacker "Tron" zu lesen ist.

Die Eltern des 1998 verstorbenen "Tron" hatten beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg eine einstweilige Verfügung gegen die Nennung seines echten Namens auf Wikipedia erwirkt (ssn berichtete). Der Name ist jedoch weiterhin sichtbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: muschel23
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: aktiv, Domain, Verfügung, Wikipedia
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 05:12 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine merkwürdige Geschichte, wie ich finde und völlig überflüssig, da wirklich nur die Weiterleitung deaktiviert wurde, der Rest, aber immer noch sichtbar ist.
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:30 Uhr von muschel23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: Nein, es ist ja nicht alles deaktiviert, eben nur der Link, was merkwürdig genug ist, die normale Hauptseite funktioniert.
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:36 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch: überflüssiger ist es, einen Verbrecher (wenn auch toten) soviel Aufmerksamkeit zu geben.
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:38 Uhr von Velbert3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Link? Was heißt denn, der Link ist gesperrt? Wenn man
http://www.wikipedia.de anklickt, kommt der Hinweis, dass die
Domain zur Zeit deaktiviert ist. Nur die Unterseite .../spenden
ist noch aktiviert.
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:40 Uhr von maxigolfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eins steht fest: durch diese Aktion machen die Eltern seinen echten Namen erste so richtig bekannt!
Kommentar ansehen
19.01.2006 11:45 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur die Weiterleitung ist deaktiviert. Wie es ja auch in der News zu lesen ist, ist nur die Weiterleitung deaktiviert.
Früher hat eben die Seite http://www.wikipedia.de auf die Seite http://de.wikipedia.org umgeleitet, das tut sie jetzt eben nicht mehr.

Ich hatte dies gar nicht bemerkt, da ich eh immer schon die http://de.wikipedia.org verwende.

Weitere Info, Kommentas und Auszug aus der Einstweiligen Verfügung:
http://www.burks.de/...
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:00 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra: Übertreibs mal nicht gleich: die Demolierung eines Kartentelefonautomaten ist Sachbeschädigung und kein Verbrechen. Nur dafür wurde Tron rechtskräftig verurteilt.
Das Hacken hat er meines Wissens, ähnlich wie viele Mitglieder des Chaos Computer Clubs, nicht zur Erlangung von Vorteilen durchgeführt, sondern um den Unternehmen zu zeigen, wo Schwachstellen in der Sicherheit liegen. So hat auch er vielerorts geholfen, Schwachstellen und Bugs auszubügeln und z.B. Pay-TV-Cards sicherer zu machen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:33 Uhr von untertage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das böse Wort mit F. Boris Floricic = Tron
Kommentar ansehen
19.01.2006 12:35 Uhr von untertage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Link funktioniert http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:19 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frifa: Auf der Seite Tronland wird der name jedoch nicht mit einer Sachbeschädigung in verbindung gebracht
In dem Wikipediaartikel jedoch schon
und deswegen wurde auch die verfügung erlassen
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:31 Uhr von Velbert3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ untertage Danke: Danke für den Hinweis. Ich dachte schon, ich könnte heute
keine Aktivitäten auf der Wikipediaseite vornehmen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:53 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorurteilsfreies Deutschland: Nirgends ausser bei Wikipedia steht, dass es die Eltern waren, die die Weiterleitung haben ausschalten lassen. Und schon wird über die Eltern hergezogen.

Ich will damit nicht sagen, dass sie es nicht waren. Ich will aber auch nicht sagen, dass es waren. Offiziell ist nirgends etwas darüber bekannt geworden, ausser bei Wikipedia wo jeder irgendwas reinschreiben kann, besonders bei "Fakten" die schwer zu überprüfen sind.

Ich persönlich mag Wikipedia grade aus diesem Grund nicht: jeder kann irgendwelchen Müll reinschreiben. Klar, es wird überprüft, dennoch rutscht da immer wieder was durch, vor allem was Copy&Paste angeht, besonders bei den "angepassten" Artikeln. Das ist immernoch Copyrightverletzung...
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:43 Uhr von _mgt_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Schon aus Prinzip würde ich an Stelle der wiki-Administration niemals diesen Namen dort rausnehmen.

Soweit kommts noch dass ein Paar Leute von sonem Freak ne ganze Domain lahm legen. Haha, außerdem surft doch eh jeder auf de.wikipedia.org. Was glauben die denn wer die sind. Die haben sowieso keine Chance, wie wollen die denn gerichtlich auf Inhalte von org-Domains zugreifen. Lächerlich ist sowas. Und wie bereits erwähnt - JETZT kennt garantiert jeder den Namen. =) Nette Publicity.
Kommentar ansehen
19.01.2006 14:48 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mgt: Leute wie du sind am ende daran schuld dass die gesammelten spenden sofort wieder flöten gehen
Kommentar ansehen
19.01.2006 15:05 Uhr von _mgt_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@weebl: Was für einen Blödsinn schreibst denn du hier?

Laut sämtlicher Domainrichtlinien ist der Domaininhaber für den Inhalt von auf der Domain zu findenden Seiten verantwortlich. Inhaber von wikipedia.org ist Jimmy Wales, Wikimedia Foundation (ungläubige schauen auf internic.net -> whois). Wie also soll ein deutsches Gericht gegen wikipedia.org eine einstweilige Verfügung oder gar eine Geldstrafe erwirken können?
Einzig und alleine wikipedia.de kann von dieser EV betroffen werden, denn deren Domaininhaber bzw der Admin-c muss laut DENIC Richtlinien eine juristische Person wohnhaft in Deutschland sein (hier ist es Wikimedia Deutschland). Das heißt, dass alles was die Eltern je erreichen können, eine Deaktivierung dieser Domain ist. Und das für einen Namen in einer freien Enzyklopädie, denn sowieso schon jeder kennt.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:02 Uhr von psyco666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich aber Blödsinn: Ich habe durchaus Verständniss für die Eltern, aber das ist ja wohl keine Lösung.

Eine amerikanische Band hat einen Sänger dessen Geburtsname ebenfalls geheim bleiben soll.
Totzdem wurde dieser auf Wikipedia veröffentlich (und naher erst entfernt).
Er tut dies um seine Familie zu schutzen. Den es gibt ne Menge Spinner, die dann die Familie belästigen würden.(das gilt für den Sänger als auch für Tron)

Meiner Meinung nach sollte dieser Artikel geperrt und die History gelöscht werden, aber die weiterleitung zu sperren ist Blödsinn.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:30 Uhr von Exar_Kun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit: Ich finde so etwas Bullshit. Tut mir leid für diese vulgäre Sprachwahl aber anders, kann ich es gerade nicht umschreiben. Vorallem, was bringt es den die Weiterleitung zu kappen, während die Hauptseite weiterhin online ist. Ich weis ja nicht wie das bei denen gehandhabt wird, aber soweit ich weis wird wikipedia durch die Nutzer erarbeitet, warum also wird der Verein verklagt und nicht der Schreiber des Artikels?
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:12 Uhr von derschmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es die Eltern waren oder nicht der Verursacher hat einfach nur einen an der Klatsche....der Name ist weitlaeufig bekannt und auf der Homepage ueber diesen Hacker steht weitaus mehr, als im Wikipediaeintrag.
Wozu als den bloedsinn, eine deutsche Domain sperren zu lassen, die eine Weiterleitung auf eine Seite ist, die noch ueber mind. 100 andere Seiten erreicht werden kann.
Geht halt wieder nur auf Kosten deutscher Behoereden...naja aber ne Domain schliessen is ja auch einfacher, als nen Kinderschaender hinter Gitter zu kriegen....ja isses wirklich...
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:27 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: Wikipedia ist eine unseriöse Wissensquelle.
Diese gehört für alle Zeiten deaktiviert.
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:53 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marketing: Ist ein Super Marketing für Büch usw. Würde ich machen wenn ich was verkaufen will.
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:02 Uhr von StraßenKind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland+Demokratie?Is´nicht !!! Erst Wikipedia und was dann ???
Gute Nacht Deutschland !
Kommentar ansehen
19.01.2006 18:41 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ RealAcidArne: Ich hab nicht gesagt, dass Wikipedia scheisse ist, ich habe gesagt, dass ich es nicht mag. Das ist was ganz anderes.
Kommentar ansehen
20.01.2006 08:22 Uhr von Maddi88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschriftenaktion: Servus
gibts da eigendlich schonn eine Unterschriftenaktion gegen?
Ich hab damit zwar kein Problem, weil ich meißtens über die Firefox-suchleiste reingehen aber ich find das ne Sauerei gegenüber Wiki-Neulingen, die nur die .de Domain kennen.
Solche Eltern sollte mann wegen Missbrauch der Justiz und wegen groben Unfug anklagen.
(Oder steckt da irgendeine Firma hinter *blinzel nachredmond* Nur Spekulation aber wer weis)
Kommentar ansehen
20.01.2006 09:52 Uhr von steubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja echt nicht schlimm: ändert euer lesezeichen halt auf wikipedia.org und besucht es fleißig.
schade ist, das solche juristenfuzzies für solche glanzleistungen auch noch vom deutschen volk bezahlt werden.
Kommentar ansehen
20.01.2006 10:41 Uhr von Mancus Nemo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinn Deutschland: man sieht doch das das Netz nich tot zu kriegen ist. Also aus welchem schwachsinnigem Grund lassen die die Domain sperren, wenn alles über eine andere noch erreichbar ist. Machen die sich nicht selbst lächerlicht. ...

mfg Bürokraten Deutschlands

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?