19.01.06 10:35 Uhr
 383
 

USA: Paar steckte abgehackten Finger in das Essen, um Hamburger-Kette zu erpressen

In den USA tat ein Ehepaar einen abgehackten Finger in das Essen der Hamburger-Kette "Wendy's". Mit der Aktion wollten die beiden das Unternehmen erpressen. Der Frau sei nach dem Biss in den Finger so übel geworden, dass sie sich übergeben musste.

Dieser Vorfall entpuppte sich als Lüge. Die Polizei stellte fest, dass bei keinem der Mitarbeiter ein Finger fehlte. Beide legten daraufhin ein Geständnis ab und gaben zu, den abgehackten Finger von einem Bauarbeiter für 100 Dollar erhalten zu haben.

Der Mann muss laut dem Gerichtsurteil für zwölf Jahre und vier Monate, seine Frau für neun Jahre ins Gefängnis. Da sich die Nachricht schnell verbreitete, entstand der Schnellrestaurant-Kette ein Schaden von mehreren Millionen Dollar.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Hamburg, Essen, Paar, Finger, Kette
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?