19.01.06 09:11 Uhr
 802
 

Belgien und Niederlande: Polizei setzt zwei Ecstasy-Fabriken ein Ende

Belgischen, niederländischen und deutschen Polizisten ist es gelungen, in Belgien und den Niederlanden zwei Fabriken für die Herstellung von Ecstasy-Tabletten auffliegen zu lassen.

Die Ermittler gehen davon aus, dass in den Labors mindestens 500 Millionen Tabletten hergestellt wurden, welche einen ungefähren Verkaufswert von 2,5 Milliarden Euro haben.

Am Donnerstag will die Polizei im niederländischen Helmond nähere Angaben zur Vorgehensweise und der Ergreifung mehrerer Dutzend Personen machen.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Ende, Niederlande, Belgien, Fabrik, Ecstasy
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?