19.01.06 10:30 Uhr
 3.339
 

Frau sollte in Scheidung einwilligen: Gatte sperrte sie ein und vergewaltigte sie

Der Fall eines 28-Jährigen, der seine Ehefrau als Geisel genommen und vergewaltigt hatte, wird derzeit vor dem Landgericht Frankenthal verhandelt.

Um die Einwilligung seiner Ehefrau in die Scheidung sowie den Verzicht auf Ausgleichs- und Unterhaltsansprüche zu erreichen, hielt er sie in der gemeinsamen Wohnung in Ludwigshafen gefangen.

In dieser Zeit musste die Frau laut Anklage Tritte, Schläge und Würgeattacken, sowie eine Vergewaltigung unter Androhung von Messergewalt erfahren.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Vergewaltigung, Scheidung
Quelle: www3.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 10:37 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und? hat sie eingewilligt?

meine ex besteht auf unterhalt.
ob ich da mal.........?
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:42 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht lustig: @vst
tztztz, wer wird denn... *kopfschüttel*

MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
19.01.2006 11:22 Uhr von Bjorn42
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach Gebt ihm ne Giftspritze, dann braucht er auch keinen Unterhalt mehr zahlen und die Scheidung ist sozusagen auch vollzogen. Kann doch nicht so schwer sein...
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:14 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was sind das denn für Sitten? So behandelt man doch keine Frau? Sowas in der EU... Bei den Türken gibt´s sowas nicht.... ;-)

/ironie off

Achtet mal auf die Visits und die Anzahl der Beiträge, wenn "Türke" in der Überschrift stehen würde wären hier schon 10mal soviele Beiträge.
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:24 Uhr von kulijo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den türken: regen sich die leute halt wegen der ganzen ehre-mentalität auf die solche sachen verursacht. aber brutale spacken wie diesen gibts überall und deswegen regen sich hier weniger leute auf.
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:28 Uhr von Panne05
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer sagt: eigentlich das es kein türke war???
und was mich auch interessiert....hat sie in die scheidung nun eingewilligt oder nicht???
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:18 Uhr von Grinser327
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einwilligung ist eigentlich egal: Denn selbst wenn sie da unter Druck was unterschrieben haben sollte, wird jedes Gericht sofort verstehen, dass das unter Druck erfolgte und die Dokumente für ungültig erklären.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:38 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffen: Jetzt kann man nur hoffen, dass dieser Kerl eingeperrt wird, und zwar ziemlich lange.
Kommentar ansehen
19.01.2006 16:45 Uhr von scanners
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wars ein Ausländer? .. steht das in der quelle?

auserdem...
...wenn er sich scheiden lassen will... und sie nicht !!!
dann vergewaltigt er .. sie ??????

kann mir das jemand erklären? ist das nicht völlig unlogisch?

irgendwas stimmt da nicht !!!
Kommentar ansehen
19.01.2006 17:13 Uhr von luckyfred
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@scanners: du hast etwas Mühe mitzukommen. Ich sehe da nichts unlogisches. Manche Männer haben sich halt nicht in der Kraft. Er will nicht mehr mit ihr verheitratet sein, das andere aber wohl doch. Ich sagte ja, er gehört eingesperrt und sollte verprügelt werden.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?