19.01.06 10:48 Uhr
 55
 

Nordkorea und China wollen Fortschritte bei den Atomgesprächen

Nachdem er seine Reise nach China am Mittwoch bestätigt hat, erklärte Kim Jong-Il, dass sein Land und China zusammenarbeiten werden, um in den hexalateralen Atomgesprächen Fortschritte zu machen. Beide führten ein Gipfelgespräch in Beijing.

Kim sei vom 10. bis 18. Januar in China gewesen. Der chinesische Präsident Hu Jintao beschrieb den Gipfel als effektiv, eine friedliche Lösung sei die richtige Wahl. China sei bereit, mit den anderen fünf die Gespräche wieder aufzunehmen.

Kim wiederholte unterdessen den Wunsch Nordkoreas, die koreanische Halbinsel frei von Atomwaffen zu sehen und die Atomgespräche weiterzuführen, um die Angelegenheit friedlich durch Dialog zu lösen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Nordkorea, Fortschritt, Atomgespräch
Quelle: english.kbs.co.kr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 09:41 Uhr von buckowitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wiederhole noch einmal meine Aufforderung, falls jemanden dieses Thema mehr als oberflächlich interessiert, den Artikel
http://times.hankooki.com/...
in Gänze zu lesen. Hier gibt ein Kenner (nein, nicht meine Wenigkeit) der Materie Hintergrundwissen in verständlicher Form wieder, wie man es selten liest.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?