18.01.06 21:25 Uhr
 3.414
 

GB: Mann will sein Haus versteigern und bietet gratis dazu seinen Ferrari F1 an

In Durham/Großbritannien hat ein Mann sein zweistöckiges Wohnhaus zum Verkauf angeboten. Um den Verkauf etwas zu beschleunigen, bietet er zusätzlich seinen Ferrari F1 (Baujahr 1998) gratis dazu an.

Der Geschäftsmann erstellte sogar eine eigene Internet-Seite ("houseandferrari") für die Versteigerung. Das Haus mit dem Fahrzeug soll umgerechnet 535.000 Euro kosten.

Der Mann gab an, sein Haus wegen der Entfernung zu seinem Arbeitsplatz verkaufen zu wollen. Da seine Frau den Wagen nicht mag, habe der Mann diesen gleich mit angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Formel 1, Großbritannien, Haus, Ferrari
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 20:52 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm an seiner Stelle hätte ich das Angebot lieber auf eBay veröffentlicht, dort wären sicherlich mehr Interessenten zu finden.
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:04 Uhr von yuppie__
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: EBay? Meinst Du diesen Tummelplatz von Hobby-"Händlern", Spaßbietern und Betrügern?
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:59 Uhr von XX-treme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schönes Haus, schönes Auto: Von außen sieht das Haus ja nicht gerade prickelnd aus, aber von innen. Olala. Und ein schönes Auto gibbets ja kostenlos dazu.

http://www.houseandferrari.co.uk/
Kommentar ansehen
18.01.2006 23:42 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yuppie: Na sind wir ma wieder in hetz laune? du weißt schon dass es die möglichkeit gibt nur zugelassene bieter zu der auktion zuzulassen?
Kommentar ansehen
18.01.2006 23:54 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
spottbillig: entweder sind es 200 km bis london oder das haus gehört ihm nicht.
in nlondon bekommst du zu dem preis vielleicht 30 qm.
Kommentar ansehen
19.01.2006 03:40 Uhr von soundz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat ma jemand £383,000? Sehr geiles Haus!!
Und natürlich sehr tolles Auto!
Wenn ich das Geld hätte, wäre es mein! Für ma hin und wieder ein Wochenendurlaub, und ein schönes Auto zum hacken, wenn trockene straßen sind!

;)
Kommentar ansehen
19.01.2006 08:33 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News nicht ganz richtig ! Bei dem Ferrari handelt es sich nicht um einen F1-Ferrari, sondern um einen gebrauchten Ferrari der kleinsten Modellreihe, die auch schon eine ganze Weile nicht mehr gebaut wird. Es ist ein Ferrari 355 F1 und der kostst ca. 60.000 Euro.

Die News erweckt den Anschein, als ob es da einen 98er Formel 1 Ferrari dazu gibt. Die gibt es zwar auch zu kaufen, nur sind sie etwas teurer, wenn man einen angeboten bekommt. ;-)
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:42 Uhr von Katschinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: Du hast Recht, die Angabe "F1" ist wirklich verwirrend.

Allerdings habe ich mal im Internet gestöbert... für 60000 Euro kriegst Du den 355 F1 mit der geringen Laufleistung von ca 23tkm (und KEIN 96er Baujahr - die sind aufgrund veränderter Motortechnik unbeliebter) wohl nicht.
Der normale Marktwert liegt da wohl eher bei 70-75T€, wenn nicht aufgrund des Baujahres sogar höher...

Siehe z.B.: http://www.need4speed.at/...
Kommentar ansehen
19.01.2006 15:59 Uhr von webformat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungemütlich und unpersönliches Haus: Also ich möchte das Haus nicht haben, es sieht so aus als wenn dort noch niemand drinn gewohnt hat. Eben sehr steril und es hat keine persönliche Note, was die Einrichtung betrifft. Für das Geld gibt es wohl auch bessere Objekte, und was willste im verregneten GB mit dem Ferrari, kannste dort sowieso nicht ausfahren.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?