18.01.06 20:59 Uhr
 336
 

US-Behörde überprüfte Jacksons Privatzoo - PETA-Beschwerde unbegründet

Die Behörde konnte keinerlei Beanstandung an Michael Jacksons Tierhaltung auf Neverland feststellen. Das Amt für Ackerbau und Viehzucht kam einer Beschwerde der Tierschutzorganisation PETA nach.

Daraufhin kontrollierte die Behörde im letzten Monat den Neverland-Zoo. Die Vorwürfe seien unbegründet, so das jetzt offiziell bekanntgegebene Ergebnis.

PETA hatte die Beschuldigungen lediglich aufgrund von Photos und Berichten, die vor allem in US-amerikanischen Klatschblättern verbreitet worden waren, erhoben.


WebReporter: Eulenspiegelei
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jackson, Behörde, Beschwerde, PETA
Quelle: www.usatoday.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Brachstedt: Hobby-Jäger erschießt Ehefrau, weil sie ihn mit Tigerbalm eincremte
"Game of Thrones"-Star Roy Dotrice im Alter von 94 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.01.2006 13:12 Uhr von Eulenspiegelei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von Vorwurf reingewaschen: dazu noch ein Beitrag von AFP:

Michael Jackson vom Vorwurf der Tierquälerei reingewaschen

Popstar Michael Jackson ist vom Vorwurf der Misshandlung von Tieren auf seiner Neverland-Ranch reingewaschen worden. Nach einer Beschwerde der Tierschutzorganisation PETA besuchten Vertreter der des US-Landwirtschaftsministeriums das Gelände in Kalifornien und fanden dabei keinerlei Hinweise auf Verstöße, wie das Ministerium am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte. "Wir nehmen alle Beschwerden ernst, aber eine Inspektion durch einen Veterinär hat ergeben, dass alles in Ordnung war und die Tiere in gutem Zustand waren", sagte ein Ministeriumssprecher. PETA hatte sich an die Behörden gewandt, nachdem Medien berichtet hatten, wegen Geldmangels vernachlässige Jackson die wilden Tiere seines Privatzoos, darunter Elefanten und Giraffen.

© Copyright AFP Agence France-Presse GmbH

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?