18.01.06 20:15 Uhr
 672
 

Frankreich: Drei Türsteher einer Disco diskriminierten Gäste - Geldstrafe

In Lyon wurden drei Rausschmeißer einer Disco verurteilt, da sie Gäste, die "nordafrikanisch" aussahen, abgewiesen haben.

Wegen rassistischer Diskriminierung müssen die Drei jeweils 500 Euro Geldstrafe zahlen. Eine Anti-Rassismus-Organisation kann sich zudem über 1.000 Euro freuen, die die Verurteilten zahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Geldstrafe, Disco, Gast
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 20:50 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns: gibts eine disko die keinen mit einem ausländischen namen oder ausländischer herkunft reinlassen. verstößt das auch gegen ein gesetz ? zudem gibts dort keine anderen kriterien nach dennen die türsteher vorgehen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:56 Uhr von Bettreporter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man mal so sieht was sich heutzutage in einer Discothek so rumtreibt finde ich es gut bestimmten Leuten den Einlass zu verweigern.

In diesem Fall hätte es natürlich gereicht die Leute die rein wollten einfach draußen zu lassen und sie nicht noch weiter zu diskriminieren, das darf nicht angehen...
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:08 Uhr von doc_striker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so ein urteil ist indiskutabel ! ich begrüße es sehr, wenn ein discothekenbetreiber darauf achtet, nur adäquate klientel in seine einrichtung einzulassen. der schutz der gäste vor belästigung und/oder gefährdung muß einfach vorrang haben! die erfahrung zeigt jedem, der sich nur ein wenig auskennt, auch bei uns, daß überdurchschnittlich oft probleme von nichteuropäisch wirkenden personen ausgehen. und da kann es keine rolle spielen, ob es in diesem moment möglicherweise nichtkriminelle subjekte traf, denen der zutritt verwehrt wurde. da darf man schon der erfahrung des betreibers trauen.
soviel personal, um jede einzelne der einlaß verlangenden fremdvölkischen personen vom drogenhandel abzuhalten, hat eben keine discothek.
meine sympathie haben jedenfalls diese türsteher, die mit zivilcourage für ein gutes miteinander der inländischen bevölkerung gesorgt haben.
:-)
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:55 Uhr von swald
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
doc_striker: "daß überdurchschnittlich oft probleme von nichteuropäisch wirkenden personen ausgehen. und da kann es keine rolle spielen, ob es in diesem moment möglicherweise nichtkriminelle subjekte traf, denen der zutritt verwehrt wurde."


Wenn jemand Hausverbot hat oder man auf Erfahrungen diese Personbetreffend zurückgreifen kann kein Thema, ansonsten ist es ganz Klar eine Diskriminierung aufgrund der Herkunft.

Nett das du auf den Satz vezichtet hast "Ich bin kein Rassist, aber...


Zum Thema:

Ich gehe häufig in Discos und dieser Läden verzichten auf solche Diskriminierung. Ich habe dort noch keine Auseinandersetzungen erlebt.

Jedoch arbeitete ich auch mal in einer "Echt Coolen Techno Disco" mit konsequenter Türpolitik, und es gab fast jeden Abend (außer an Gay-Partys) auf die Fresse.
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:03 Uhr von cansan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@docstriker: Tja wenn kein Inländer Drogen in der Disco haben wollte, würde sich wohl auch kein Ausländer dort rumtreiben.
Scheinst mir ja echt ein ganz toller zu sein...

Wenn ein Club mich nicht haben will gebe ich mein Geld halt in einem anderen Club aus...
Wenn mich die Türsteher aber auch noch mit meiner Herkunft ärgern/provozieren wollen würde ich auch die Polizei holen...

Wenn du sowas ok findest dann tust du mir auf tiefster Menschlicher Ebene einfach nur noch leid...
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:39 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@doc_striker alias "Dr. Goebbels"? Vorurteil,Vorurteil,Vorurteil...
sag mal benutzt du dein Gehirn auch zum eigenständigem Denken?Benutzt du das Web auch als Informationsquelle,statt nur auf XXX-Seiten zu surfen?Wenn du dir mal die Statistiken anschaust,ist es durchaus so ,dass der Ausländeranteil ,im Verhältnis zur deutschen Bevölkerung,mit strafauffälligen Personen genau so gross ist.Also,wo ist das noch nachvollziehbar, wenn man von der Kriminalitätsrate ausgeht.Ich denke der Einzige Grund warum Türsteher so vorgehen ist ,dass es einfacher ist vom Aussehen auszugehen,als sich den Stress mit einigen zu geben und Hausverbote zu vergeben.Ich finds trotzdem interessant wo man überall Abbilder unserer "Gesellschaft" findet.
bist du doch anders doc_striker als es in deinem Beitrag scheint,dann sorry,anonsten..Viel Spass bei deinem Türsteherjob *lol*

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Tokio bekommt ersten "Sailor Moon"-Laden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?