18.01.06 20:01 Uhr
 16.437
 

Kriegsausbruch in "World of Warcraft" - Chinesische Spieler werden diskriminiert

Im Online-Spiel "World of Warcraft" ist ein Krieg ausgebrochen. Die englischsprachige Community begann mit der Diskriminierung chinesischer Spieler. Vor allem werden die Spieler diskriminiert, die kein englisch können.

Laut den Spielern seien viele chinesische Mitspieler so genannte "Gold Farmer", die ihre im Spiel ergatterte Ressourcen über das Internet-Auktionshaus eBay verkaufen. Chinesische Spieler haben oft Probleme mit der englischen Sprache.

Chinesische Spieler, die sich in einer Gruppe von anderen Online-Gamern einbinden wollten, sollen des öfteren dazu aufgefordert worden sein, mehrere englische Sätze korrekt aufzuschreiben. Haben sie dies nicht geschafft, durften sie der Gruppe nicht beitreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: german_freak
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Krieg, Spieler, World, World of Warcraft, Warcraft
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

54 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 18:46 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen sich mal nicht mit irgendwelchen Diskriminierungen herumplagen, sondern lieber im Spiel ihren Krieg ausführen. Dazu ist es doch da!
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:13 Uhr von GG-ournalist
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
d´oh du warst schneller: verdammt .das thema vor mir abgeräumt^^

ausserdem kann man in wow nich überall krieg führen ...is nämlich nich überall PvP... naja aber ich find auch das dis scheiße is
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:27 Uhr von dracula89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jetzt auch schon virtuell: ich kann es einfach nicht begreifen, warum menschen bloß wegen ihrer herkunft, ihrer hautfarbe, ihrer religion oder anderen gründen diskriminiert werden. und dass ganze jetzt schon in einem onlineSPIEL. meiner meinung nach, sollte blizzard die diskriminerenden spieler verwarnen und bei wiederholungstaten einfach rauswerfen! dummheit muss bestraft werden!
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:30 Uhr von FCB 4-EVER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seltsam: Ich finde es aber auch verwunderlich, das chinesische Spieler Gruppen beitreten wollen, in denen englisch gesprochen wird, wenn sie gar kein englisch können. Sie hätten sich da doch mit niemandem unterhalten können.
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:07 Uhr von Griggel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Leute ich bin selbst ein WOW-Spieler. und wir nennen diese Leute "China-farmer" der Grund für den schlechten Ruf ist ganz einfach folgender: Sie sitzen 12 Stunden pro Tag vorm PC und Spielen! die haben kein wirkliches Leben! die anderen 12 Stunden spielt ein anderer China farmer. Das ist doch krank was die machen! Und solche Chinafarmer gibt es auch auf unserem Server.. die sprechen kein WOrt deutsch.
und mal ein anderes Bsp: in meiner GIlde (clan oder Gemeinchaft) haben wir einen Finne, der kein Deutsch spricht und der typ ist voll normal. Ich spiele mit dem ja auch zusammen. Man muss halt Englosch können.
Also könnt ihr nicht sagen, dass die Diskriminierung der China-farmer an der Ausländerfeindlichkeit liegt. ES liegt halt daran, das er kein Leben außerhalb von WOW hat.

Kommentar ansehen
18.01.2006 21:16 Uhr von MRPink
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach dem was ich gehört habe ist eher das problem das vorallem chinesen das zeug verkaufen was die sich dort im spiel erspielen (irgendwelche gegenstände oder so). und noobs kaufen sich das zeug und das stöhrt wohl die meisten.

wie man oben lesen kann kenn ich mich in dem spiel gar nicht aus ;-)
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:31 Uhr von Roy_podolsky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich spiele zwar kein WOW aber ich kann die spieler verstehen denn wie will man sich mit jemanden verständigen ,was ja in dem Spiel soviel ich weiß zwingend notwendig is, der kein Englisch kann...
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:34 Uhr von surrender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbstschutz = Diskriminierung? Ich möchte mir WoW auch bald anschaffen (nachdem mein Rechner aufgerüstet ist) und ich kann das wirklich verstehen: Wenn ein Chinese, der kein Englisch kann, auf englischen Servern spielt, dann hat das nur einen Grund: Er will Items sammeln und Charaktere hochleveln, die dann im englischsprachigen Raum über eBay verkauft werden sollen. Erstens ist das laut Battle.net Nutzungsordnung verboten, zweitens diskriminiert hier niemand explizit Chinesen, sondern will einfach keinen Kommerz-Spieler in seinen Reihen. Ist das nicht nachvollziehbar?
Ich habe Diablo 2 (ebenfalls von Blizzard) schon auf US-Servern gespielt und wurde dort sehr freundlich aufgenommen, und das während des US-Deutschen konflikts betr. Irak. Ein Spinner hat mich mal als Nazi beschimpft... was solls. Die Ausnahme, die die Regel bestätigt. Merke: Fremdenfeindlichkeit ist scheisse. Aber nicht alles, was nach Fremdenfeindlichkeit riecht, ist es auch.
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:01 Uhr von MiefWolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustig: Die Chinafarmen sind bei uns auch nicht gerne gesehn.

Laut AGB darf man nix aus WoW verkaufen aber die Faremn das alles Profesionell und machen dadurch das Spiel kaputt.

Ich find die Lustig da sie um schnell an Gold zu kommen alle billig verkaufen :)
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:21 Uhr von Snooptrekkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Griggel: Ich weiß, warum Du bei einer englischsprachigen Seite spielst... Dein Deutsch ist so schlecht, daß Du bei deutschsprachigen Seiten ´rausfliegen würdest :-)
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:35 Uhr von mondwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WoW: WoW ist sowieso scheiße... aber nur weil die als "Gold Farmer" bezeichnet werden ist es in meinen augen noch keine diskriminierung...

einer meiner vorredner meinte ja, er wolle sich bald WoW kaufen, guter tipp: kauf dir Guild Wars!

1. kostet nur den kaufpreis => keine monatsgebühren

2. bessere grafik + besseres gameplay

ist ernst gemeint, ich kenne viele leute, die mit wow aufgehört haben, weil es einfach zu teuer und schlecht ist... die haben dann alle guild wars gesehen und sich darauf förmlich gestürzt..
spiele die monatsgebühren kosten sollten wenigstens gut sein... WoW ist es aber jedenfalls NICHT!

mfg mondwolke
Kommentar ansehen
18.01.2006 23:12 Uhr von Sch0W3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondwolke: Nun ich spiele WoW und bin zufrieden damit. Es ist eben ein mmoRPG. Rollenspiel. Und wenn man die umgebung von WoW und die Geschichte nicht mag, dann soll man es auch lassen.
Ich denke nicht dass Guild Wars ein so großes Universum hat...
so long mir isses egal wer was spiel solang mer net über sachen herzieht über die man keine ahnung hat. Du solltest dich auf deine eigene Erfahrung stützen, und nicht auf dinge die dir erzählt werden. Mach dir selber ein bild von dem Game.

@topic: Nun ich find die Diskriminierung auch ne schweinerei. Aber in diesem Spiel geht es eben darum sich mit den anderen zu verständigen und da sollte man die sprache lesen und schreiben können. Die Chinesen haben doch sicher acuh ihre eigenen Server.
Und es ist eben auch so, dass es im asiatischen raum spezielle Firmen gibt, die nur da sind um Gold usw. zu farmen und zu verkaufen... Und sowas macht ein Spiel kaputt...

so long... just my 2 cents
Kommentar ansehen
19.01.2006 00:04 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ surrender und allgemein: Mit dem Unterschied, dass die Amis einfach allgemein nichts gegen Deutsche haben bzw. hatten, und wenn sich die deutsche Presse noch so sehr bemueht hat, das so zu verkaufen.

Und: ich vermute, dass die englisch-sprachige Community bald, wenn nicht jetzt schon, in einer zahlenmaessigen Unterlegenheit sein wird.
Wer´s nicht glaubt: welcher NBA-Spieler bekommt mit Abstand die meisten Votes? - Yao Ming. Dreimal duerft ihr raten wieso :)
Kommentar ansehen
19.01.2006 01:37 Uhr von slaytanic-surfer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Krieg so geil ist: wie beim Gamen, dann laß doch endlich starten - und dann könnt ihrs den Chinesen besorgen...Als wenn es keine anderen Probleme auf diesem Erdball gäbe..
Kommentar ansehen
19.01.2006 02:08 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn mir ein chinese etwas erklären will und er kann das aufgrund seiner sprachkentnisse nicht was will ich dann mit ihm spielen?
Kommentar ansehen
19.01.2006 02:09 Uhr von greenblood2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da können sie ja schon mal proben: für den ernstfall ;)
Alleine von der anzahl der chinesen hätten wir keine chance

GB
Kommentar ansehen
19.01.2006 06:52 Uhr von Hucken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine diskriminierung es ist keine diskriminierung ausländischer spieler
es geht darum, dass diese gold-farmer eben das erspielte bei ebay und auf diversen seiten verticken... für ECHTES geld...
und da es zu 90% Chinesen sind, die sowas machen, werden sie als "China-Farmer" deklariert...
diese leute klauen einen alle wichtigen ressourcen unter der nase weg, alle guten farmspots sieht man so einen, kann kein wort englisch/deutsch und macht einem das spiel madig...

von mir aus spiel ich auch mit einem chinesen, aber nicht mit einem gold-farmer, der sein zeug dann an den bestzahlenden verscherbelt...
Kommentar ansehen
19.01.2006 07:14 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich spiele WOW: Und in den Serverbeschreibungensteht eindeutig dass auf englisch/deutsch/französich sprachigen Servern jeweils englisch/deutsch/französich komuniziert werden muss. Also ist es für mich keine Diskriminierung wenn ich jemand (woher auch immer) nicht in meine Gruppe aufnehme der sich nicht einmal an die Serverregeln hält, besonders bei den Rollenspielservern.
Kommentar ansehen
19.01.2006 07:54 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Diskriminierung: Das ist es auf keinen Fall. In WoW ist die Privatsphäre immerhin so gross, das es (fast) niemanden interessiert woher du tatsächlich kommst. Lediglich die auf dem jeweiligen Server vorherrschende Sprache sollte man sprechen können. Wenn dies nicht der Fall ist und man für eine Instanz (Dungeon) eine Gruppe sucht ist man vor allem auf die Kommunikation angewiesen. Es kann auf einigen Servern durchaus vorkommen, das es sehr viele "Chinesen" (können natürlich auch anderer Herkunft sein) gibt und man daher im Voraus abchecken will, ob der entsprechende Spieler überhaupt in der Lage ist sich mitzuteilen.

Ein weiterer Grund, weswegen gerade Chinesen nicht gerne gesehen sind ist das Goldfarmen.
Durch "seelengebundene" Gegenstände (bei erstmaligen Benutzen bzw. beim Aufheben sind sie an einen bestimmten Charakter gebunden und können nicht mehr weitergegeben werden) wurde dem extremen Online-Verkauf / Kauf von Gegenständen grösstenteils ein Riegel vorgeschoben.
Allerdings ist es leider immer noch möglich sich übers Internet Gold zu kaufen, womit man ohne Anstrengung und grösseren Zeitaufwand mehr
Möglichkeiten im Spiel eröffnet als andere es haben. Das macht natürlich die "ingame-Wirtschaft" (nennen wir es einfach mal so) angeschlagen und erregt den Neid und den(gerechtfertigte) Ärger ehrenwerter Spieler.
Da man auf die Käufer nicht zugehen kann (sehr schwer zu überblicken wer sowas macht), hält man sich bei Vorwürfen an diejenigen, die im Allgemeinen das Gold organisieren: die Chinesen.
Das heisst natürlich nicht, das diese die einzigen sind die "Gold farmen" (dauerhaft und regelmässig bestimmte Möglichkeiten ausnutzen um an Gold zu kommen). Aber gerade dieses Volk wird in der Spielerwelt nunmal als "Farmer" verschrien.

Persönlich kann ich nur sagen, das ich Goldfarmen ncht in Ordnung finde und es Kaufen sogar noch schlimmer ist (kommt fast schon Cheaten gleich). In WoW ist es aber glücklicherweise so geregelt das man auch mit 10.000 Gold nicht soviel anstellen kann das man dadurch einen enormen Vorteil bekommen könnte. Lediglich die "Wirtschaft" im Spiel kann durch exzessives Ausnutzen der Goldkäufe ins Schwanken kommen. WAs bedeuted z.B. für eine Waffenverbesserung zahle ich in dem einen Monat noch 10Gold, 2 Monate später schon 20Gold.
Das verärgert halt etwas, da es für ehrenhafte Spieler nicht gerade leicht ist so viel Gold zu bekommen um bei den Summen der "Goldkäufer" mithalten zu können.
Kommentar ansehen
19.01.2006 08:16 Uhr von bentakel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mondwolke: haha du bist der geilste :)
So gut hat ein Morgen schon lang nicht mehr angefangen.

Tut mir leid, aber ich habe beides gesehn und GuildWars kann nicht mal im Ansatz mit WoW mithalten. Das einzigste wo ich dir zustimmen kann, GuildWars kostet keine 13€, aber dafür ist es auch so Umfangreich wie ein PinPong...und lüge hier andere Leute nicht an ob das Gameplay besser ist, oder nicht davon soll sich jeder selber ein Bild machen. Ich mag aber stark bezweifeln das WoW da nicht mithalten kann....

nur dafür hab ich mir mein PW von Shortnews zuschicken lassen, damit ich darauf Antworten kann...
Kommentar ansehen
19.01.2006 08:28 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum diskriminirung? Kommunikation im team muss nun mal sein weil man sonst nicht weit kommt...wenn dann einer nur da steht und nichts rafft und das ganze team zum wipen bringt...neee, da würd ich mir auch überlegen ob ich einen mitnehme der die kommandos versteht....
Kommentar ansehen
19.01.2006 09:22 Uhr von strikegun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau! stimme mondwolke zu. Guildwars ist besser vom gameplay und mit dem nächsten kapitel wird so dicht an WoW rankommen das die Orks die gildenkämpfe hören werden ;-)
Nun mal zum Thema, ich sehe das es hier das Problem entfremdet wird wie einer meiner Vorredner in einem Zitat das schon andeutete.
Hier ist doch keine Ausländerfeindlichkeit sondern ein Playerverhalten-Problem. Ich glaube nicht das NUR Chinesen Gold-Farmer sind und das dort englisch nicht wie in der restlichen Welt zu extrem verbreitet ist schnürrt die Vorurteile. Mir kommt das eher als Propaganda-Text oder Haßventil.

Sowas gibt es nicht so extrem in Guildwars ;-)
[werbung]
Dort hat jeder Weltbereich ihre Distrikte und man kann gerne wechseln, und es gibt Kämpfe zwischen diesen Gebieten, es gibt keine einzelnen Server, sondern alles ein großes Game. Somit entstehen keine Servergrüppchen wo einer die Leute aufmischt. Und Guildwars ähnelt nicht einem Comic ;-)
[/werbung]
Kommentar ansehen
19.01.2006 09:35 Uhr von Fairplant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter Journalismus ? ? ? Was ist dass denn für eine Art des Journalismus. Wird mittlerweile nicht mehr recherchiert? Diese Mitspieler, die einen um Bildung einer Gruppe bitten, aber im Ansatz kein ausreichendes Englisch oder Deutsch beherrschen werden nicht "ausgegrenzt", weil sie "Farmer" sind, sondern weil dies ein Spiel ist, welches von Kommunikation lebt. Wenn man sich nicht ausreichend genau mitteilen kann, bzw. einfachste Anweisungen/Bitten nicht in die Tat umzusetzen weiß, dann läuft das auf Zeitverschwendung hinaus.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die wenigsten Spieler chinesische Mitspieler abweisen weil sie potentielle "Farmbots" sind, sondern weil es schon an einer gewissen "Handshake-Kommunikation" hapert, also darum vorab die einfachsten Dinge zu klären.
Kommentar ansehen
19.01.2006 09:43 Uhr von Muratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: ich hab anscheinend einen der einzigen chinafarmer freien realms! =)
schwein gehabt .... die einzigen die bei uns farmen wie die versessenen das sind meine gilde und ich! XD

aber ich finde das mit dem gefarme und verkaufe nciht soo schlimm .... da es eh unendliche resourcen gibt ..... noch!
sollange sie nicht unbedingt in den instanzen (mc, ubrs, zul) die bosse legen nur des gefarmes halber ... is mir das wayne!
für alle nicht gamer und wowler unter euch: sie sollen deshalb nicht in instanzen farmen .... weil die instanzen teilweise tage brauchen um wieder zu starten! und wenn du als gilde jetzt sagst ihr geht zul bosse legen .... und einige farmer haben die schon umgehauen .... kannst du 2 tage warten!
mfg
Kommentar ansehen
19.01.2006 09:47 Uhr von ffs2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WoW vs Guild Wars: moin erstmal :-)

also ich hab WoW beta gezockt und das seit anfang dannach wollte ich mir schon kein WoW mehr kaufen weils einfach langweilig war... ^^
hab mir danach dann auchmal Guild Wars angeschaut aber finde es auch nicht so hammer mässig...
naja dann wieder back 2 diablo2 aber wo mich dann wieder die ganzen duper und cheater angekozt haben sag ich mir lieber...
chill ne runde und mach was besseres mit deiner zeit als zu zocken

mfg ffs2k4

Refresh |<-- <-   1-25/54   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?