18.01.06 18:09 Uhr
 1.890
 

Schneeräumer auf der Allianz-Arena

Inzwischen ist das Dach schon an vielen Stellen undicht. Bei Schneefall machen sich Räumtrupps auf und entfernen Schnee vom Dach der Arena, um zu verhindern, dass Passanten von Dachlawinen verletzt werden. Die Kosten pro Räumungstag betragen 5.000 Euro.

Die Räumwerkzeuge haben mit ihren scharfen Kanten schon Schäden an der Dachhaut verursacht. Das Dach hat zwar eine beheizte Rinne, die den rutschenden Schnee und dessen Schmelzwasser ableiten soll, diese ist aber offensichtlich zu klein dimensioniert.

Eine Gefährdung der Spieler und Zuschauer wegen mangelnder Tragfähigkeit des Daches und Einsturzgefahr droht jedoch nicht. Jetzt soll endlich nachgebessert werden. Über verschiedene technische Lösungen wird noch nachgedacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Mike Shark
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schnee, Arena
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 19:30 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uuuh am 23. Februar werde ich mir das Spiel HSV gegen FC Thun dort anschauen. Da wird einem schon etwas mulmig, im Gedenken an Bad Reichenhall.
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:40 Uhr von schwob72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sev: ich behaupte mal das der HSV in der AOL-Arena spielen wird und nicht in der Allianz-Arena.
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:53 Uhr von Beutni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich behaupte mal das das Dach der Allianz Arena nicht aus altem Holz besteht welches nicht für die entsprechenden Lasten ausgelegt und zudem morsch war. Die Arena is ja nu auch noch nich so alt... (was natürlich nicht unbedingt immer was heißen muss, siehe Frankfurt)
Kommentar ansehen
19.01.2006 06:27 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SHIT: Okay, verlesen... aber so ist das, wenn man ein bis zwei Mal in 10 Jahren ins Stadion geht. Da passiert einem sowas.

Asche auf mein Haupt!

Als mich mal jemand nach meinen Fußballvorlieben fragte, sagte ich auch, ich sei Bayern-Fan, statt, wie es der Realität entspricht, SV Werder Anhänger. Habe diesen Informationsmisstand dann aber auch innerhalb von Sekunden korrigiert.

Dennoch könnte das gleiche Problem aufgrund der Wetterlage auch auf die AOL Arena zutreffen, wobei es heute hier in HH zum Glück ja schon wieder taut. Gestern mit dem Rad nachhause fahren zu müssen war der reinste Horror. Ein Drittel der Strecke hat man driftend zurücklegen müssen. Danke, liebe Stadt Hamburg, daß ihr den Fußgängern ihre gefährlichen Wege von Eis und Schnee räumt, sowie ihr es hier auch bei Stadion-Dächern macht... aber uns Radfahrer vergesst ihr! Es ist kein Wunder, daß so viele Radfahrer lieber geräumte Fußwege benutzen, als überfrorene oder mit hartgefrorenem Schnee bedeckte Stoppelpisten besser bekannt als Radwege.

Danke, liebe Stadt Hamburg, danke!
Kommentar ansehen
21.01.2006 22:27 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel geld: fuer nichts, mal sehen was passiert wenn der winter vorbei ist und welche schaeden dann vorhanden sind.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?