18.01.06 14:46 Uhr
 221
 

Israelischer Parlamentarier fordert Merkel auf, Iran bei Fußball-WM auszuladen

Gilad Erdan, Vorsitzender des Sportausschusses des israelischen Parlaments, hat an Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert, den Iran nicht bei der Fußball-WM teilnehmen zu lassen.

Erdan sagte, dass die iranischen Politiker den Mord an Millionen Juden als unwahr darstellen. Aus dem Grund der feindlichen Aussagen gegenüber Israel, solle deshalb die Mannschaft des Irans vom Turnier ausgeschlossen werden.

"Sie haben die seltene Möglichkeit, zu handeln und dem Iran deutlich zu machen, dass sein Verhalten für die internationale Gemeinschaft, für Deutschland, inakzeptabel ist", so Erdan im Bezug auf die 40 Jahre Beziehung zwischen Deutschland und Israel.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fußball, WM, Israel, Iran, Angela Merkel, Parlament
Quelle: www.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 15:07 Uhr von atreides
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War ja klar... ach wir armen armen Israelis... wir sind ja so friedliebende Menschen...
Diese Streithähne nehmen sich doch nichts.
Mich ärgert nur, daß bei uns mal wieder auf die geschichtliche Jammertour gekommen wird und die Zwangsfreundschaft durch ein neues kleines Geschenk erneuert werden soll... Ich bin kein Fan des Irans aber Verantwortung hin oder her: irgendwo muß doch mal Schluß sein...
Kommentar ansehen
18.01.2006 17:22 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und die Amis dann auch!
Die drohen ja mit Krieg.
Aber Sport sollte keine Politik sein!
Kommentar ansehen
18.01.2006 20:22 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde auch, Sport hat mit Politik nichts zu tun. Bis auf den Fakt, daß sich die Politik am Sport mal ein Beispiel nehmen könnte. Dort geht es nämlich um Leistung, nicht um Eitelkeiten.
Soll sich doch Israel selbst um den Iran bemühen, warum soll Deutschland als Instrument herhalten, und was hat bitteschön Merkel mit der Fußball-WM oder überhaupt mit Fußball zu tun?

Bis auf den Begriff "Gesichtselfmeter" natürlich...
Kommentar ansehen
19.01.2006 01:30 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gringe Commander: Du hast Trinidad/Tobago vergessen. Im Übrigen mein Geheimfavorit. :-)
Kommentar ansehen
19.01.2006 10:37 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lach*: Naja, wenn dafür auch die israelischen Heulbojen vom Krank Brie EUROwischn ausgeschlossen werden... :-)
Kommentar ansehen
19.01.2006 13:18 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iran Daumen drücken: Du bist ja echt witzig mikebison, aber wenn ich jemand die Daumen drücke dann sicherlich Iran. Viele Iraner sidn und waren Bundesligaspieler, Karimi, Daei, Hasehmaian, Mahdavikia, Zandi, und andere.

Das du mit sowas wie Angola kommst, zeigt, dass du so einer bist der SPort nicht von Politik trennen kann.

Naja Mexiko und Portugal sind Favoriten udn werden weiterkommen.
Für Iran ist allein die Teilnahme schon ein Riesenerfolg.
Kommentar ansehen
24.01.2006 23:29 Uhr von 181818man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die meiste zeit kann ich israelische politiker absolut nicht verstehen
der spruch "Sie haben die seltene Möglichkeit, zu handeln und dem Iran deutlich zu machen, dass sein Verhalten für die internationale Gemeinschaft, für Deutschland, inakzeptabel ist"

denkt er wirklich das sich jemand der so einen haß auf israel hat wie die israelis den paälstinensern und den iranern zukommen lassen schert sich um so etwas lächerliches??

auch das er deutschland mit ins spiel bringt finde ich ist eine riesen dreistigkeit wie sie leider öfter aus diesem land kommt

dauernd versuchen auf die tränendrüse zu drücken und uns schuldgefühle für etwas einreden womit ca. 90% der heutigen deutschen nichts zu tun hat so nach dem motto mach es oder wir sind keine freunde mehr wann lernen die israelis endlich mal das sie für ihre taten gegenüber den palästinensern und allen anderen selbst verantwortlich sind

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?