18.01.06 11:07 Uhr
 5.107
 

USA: Frau brachte Kind zur Welt - nur zwei Stunden später schrieb sie eine Prüfung

Die Feuerwehrfrau Beda Kent hat im US-Bundesstaat Texas nur zwei Stunden nach der Geburt eine wichtige Prüfung zur Beförderung absolviert, die sie mit 104 von 110 möglichen Punkten mit Bravour meisterte.

Ihr Vorgesetzter hatte aus Fairnessgründen den anderen Kandidaten gegenüber eine Ausnahmeregelung für die werdende Mutter abgelehnt, die die Prüfung, welche sie erst in zwei Jahren hätte wiederholen dürfen, im Krankenhaus schreiben wollte.

Nach der Geburt ruhte sie sich zwei Stunden aus, nahm starke Schmerzmittel und ging ins Prüfungsgebäude. Kent winkt damit nach der Rückkehr aus dem Mutterschutz ein beruflicher Aufstieg inkl. einem um 6.000 Dollar (4.969 Euro) höheren Verdienst.


ANZEIGE  
WebReporter: Junginho
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 11:27 Uhr von webworky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal ist man nach einer Geburt wirklich fit wie ein Turnschuh - so ging es mir nach meinen Zwillis ja auch, ich hätte prima heimgekonnt, wenn mich die Ärzte gelassen hätten. Aber eine Prüfung absolvieren nur knapp danach? Hut ab, denn ein kleines Risiko ist ja trotzdem nach der Entbindung immer noch gegeben, ein paar Stunden ruht man sich eigentlich schon aus nach einer Geburt. Hut ab vor dieser jungen Frau!
Kommentar ansehen
18.01.2006 11:32 Uhr von steelenser57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Mutter: hat auch morgens ihren Wurf gemacht und mittags hat sie wieder am Herd gestanden. Wird doch viel Geschrei um eine Entbindung gemacht.
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:27 Uhr von S @ W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Starke Schmerzmittel? mich wundert eher, dass sie wenn sie sich mit starken Schmerzmitteln voll gepumt war noch klar genug im Kopf war um eine gute Prüfung zu schreiben.

Aber ich muss schon sagen, dass ich (weis zwar nicht wie sich eine Geburt anfühlt) es warscheinlich auch gemacht hätte. 4.969 € mehr im Monat is schon ne ganze stange Geld .
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:39 Uhr von goat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ steelenser57: So schlau wie Du redest, scheinst Du ja schon eine Menge Kinder auf die Welt gebracht zu haben...

Sorry, aber bei manchen Bemerkungen kann man nicht mal voraussetzen, daß bei dem Schreiberling überhaupt Hirn vorhanden ist.
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:41 Uhr von Dream77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geburten: bei manchen sind sie leicht bei anderen sind sie schwierig. Manche frauen sind danach topfit und andere brauchen ein paar tage um wieder auf den damm zu kommen. ich für meinen Teil habe echt 2 stunden gebraucht bis ich wieder ein kleines bisschen bei kräften war.. allerdings war ich froh das ich ein paar stunden ruhe haben konnte
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:53 Uhr von CHR!S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die $6000 sind wohl eher die erhöhung des jahresgehalts...
Kommentar ansehen
18.01.2006 12:57 Uhr von jolande
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stelenser: Meine Mutter hat fünf Kinder zur Welt gebracht, zwei davon ein Zwillingspaar, vier Kinder sind daheim geboren worden. Danach musste sie auch wieder ran, mein Vater war seltsamerweise ausgerechnet dann immer zur Mittagsschicht unterwegs (wir sind alle in der Mittagszeit zur Welt gekommen). Allerdings hatte sie auch glücklicherweise keine schweren Geburten zu ertragen außer der ersten. Und es war doch so, dass früher die Frauen nach der Geburt wieder aufs Feld mussten, sofern die vorangegangene Geburt normal verlaufen war.
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:31 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steelenser57: Redest Du von Deiner Mutter immer so, als ob sie ein Hund wäre? Du solltest Dich echt schämen!

Zur News: Respekt, das schafft nicht jede Frau, zumal ihr auch Erleichterungen angeboten wurden. Hätte doch jeder Verständnis dafür gehabt, wenn sie die Prüfung im Krankenhaus geschrieben hätte.

Gruß
Kommentar ansehen
18.01.2006 15:22 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Normalo: Also wenn ich das richtig verstanden habe, wurde ihr die Erleichterung eben nicht angeboten.
Ihr Vorgesetzter hat ja keine Ausnahme machen wollen.... Finde ich schon ziemlich krass...

Aber Respekt für die Frau, dass sie das trotzdem durchgezogen hat.
Kommentar ansehen
18.01.2006 15:52 Uhr von S @ W
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ CHR!S: "ein beruflicher Aufstieg inkl. einem um 6.000 Dollar (4.969 Euro) [B]höheren Verdienst[/B]."

meiner Meinung nach heißt dass, dass sie 6000 Dollar mehr verdient.

Aber 6000 Dollar sind auch nicht ohne
Kommentar ansehen
18.01.2006 16:19 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aerzte sind wohl eher die Grund warum eine schwangere Frau sich bei der Geburt etwas schwerer tut. Ausgenommen natuerlich Frauen die eine Problemschwangerschaft haben oder von der Anatonie her nicht so besonders gut ausgestattet sind. Mir hat mal ein Arzt gesagt: lesen sie keine Zeitschriften ueber Schwangerschaften und Geburten, keine Buecher und hoeren sie sich keine Gruselgeschichten anderer Frauen an. Ich glaube darin liegt auch ein Grund warum einige Frauen glauben das sie bei einer Schwangerschaft krank sind und sich entsprechend eine Geburtsangst "anfressen". Frueher gab es keine Medien, keine Klatschvereine und auch keine Schwangerschaftsgymnastik. Die Frauen waren - wie schon erwaehnt wurde - wirklich anschliessend mit ihrer Arbeit beschaeftigt. Ob Unwissenheit der Grund fuer die Staerke der damaligen Frauen verantwortlich war oder eine "gesuendere" Einstellung kann ich nicht beurteilen. Ich finde die News ist keine Zeile wert. Sie ist nicht die erste und einzige Frau die nach einer Geburt aktiv ist. Pruefung hin oder her.
Kommentar ansehen
18.01.2006 16:40 Uhr von Näsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hut ab vor der Leistung: Also ich finde es super dass sie dass ganze duchgezogen hat, so kurz nach der Entbindung. Ich habe selber drei Kinder normal bekommen und nach der ersten Geburt war ich extrem müde und ausgelaugt und hatte noch später Probleme bekommen, denn die Gebärmutter hat sich wieder verkleinert und ich musste starke Medikamente nehmen und bekam auch noch Fieber etc. Aber beim 2.Kind ging es mir danach auch super ich bin rumgetanzt noch im Gebärsaal, war richtig high und super drauf....alles nur durch die Hormone! Die Hebammen mussten mich da ein wenig beruhigen weil ich am liebsten gleich heim gegangen wäre. So unterschiedlich kann es halt eben sein. Sie kann froh sein dass die Geburt so unkompliziert war sonst hätte sie dass nicht geschafft und wenn es ihr auch so ging wie mir beim 2.Kind dann hatte sie sicher auch so einen Höhenflug...Ich war erst müde als ich dann Zuhause dauernd aufstehen musste.....
Kommentar ansehen
18.01.2006 16:51 Uhr von Mississippi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?????????? Verstehe ich nun nicht Kühe und Pferde grasen doch nach dem Wurf auch gleich weiter oder???
Kommentar ansehen
18.01.2006 16:53 Uhr von ballaJ2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer kann, der kann: wer kann, der kann

würd ich sagen

oder??????????????????????????????????????????
Kommentar ansehen
18.01.2006 17:42 Uhr von Lysaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja.... spektakulär find ich das nu nicht.... bin auch bei meinen Entbindungen jeweils ne halbe Stunde später wieder auf den Beinen gewesen und ich denke, wenn ich gemusst hätte, hätte ich wohl auch eine Prüfung geschrieben. Aber im Allgemeinen freut man sich doch gerade die ersten Stunden über die Zeit mit dem Baby und so.

Was ich gar nicht kapiere, sind die starken Schmerzmittel... Für gewöhnlich sind die Schmerzen ja vorbei, wenn das Wurm da is.

Lysaya
Kommentar ansehen
18.01.2006 18:18 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doping: Kein Wunder, dass sie so gut war. Sie nahm ja "starke Schmerzmittel". Viele Schmerzmittel wirken durchaus leistungsfoerdernd, bei Nichtbedarf euphorisierend, bei Gewoehnung oder Missbrauch auch paradox (Schlafmittel wirken dann z.B. aufputschend).

Die Frau sollte ihre Pruefung nochmal ohne Chemie wiederholen muessen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 18:28 Uhr von amfa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo.. sie verdient 6000$ mehr da sind wir uns einig :)
aber ich würde auch eher darauf tippen, das sie die pro jahr mehr bekommt.. und nicht pro monat.
um überhaupt knapp 5000€ im monat zu verdienen brauchts schon nen verdammt guten job :)


mfg
amfa
Kommentar ansehen
18.01.2006 18:33 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal schwer mal leicht: ich habe während der Geburt auch gebrüllt wie ein abgestochenes Schwein, Mann, waren das Schmerzen, aber ich bin dann noch im Kreissaal aufgestanden und erst mal zum Kiosk gelaufen, ein paar Kekse holen, denn danach war ja wieder Platz im Bauch, ich dachte immer das ist wie nach einem Toilettengang, danach sind die Schmerzen ja auch weg. Kann sein, ne Einstellungssache, kann sein, körperliche Konstitution. Aber Respekt, man kan das ja vorher nicht wissen,wie es kommt, besonders kreisen die ganzen Gedanken ja wohl ums Kind
Kommentar ansehen
18.01.2006 18:35 Uhr von PeterKlein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es waren 12 Stunden: Lt. Quelle schlief sie etwa 2 Stunden.
Andere Quellen sprechen einheitlich von 12 Stunden bis zur Pruefung.
Die 6000 Dollar sind per anno.
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:34 Uhr von hacklschorsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Frauen: Geniesst ihr den Moment wo ihr einen weiteren Leider Gottes auf den Erdball bringt?

So viel Leid, so viele Leider, und jeder einzelne wurde durch eine Frau auf die Erde gebracht.

Aber solange die Hormone glücklich machen muss man sich wohl keine Gedanken machen.
Kommentar ansehen
19.01.2006 03:43 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hacklschorsch: "So viel Leid, so viele Leider, und jeder einzelne wurde durch eine Frau auf die Erde gebracht."

..und von einem mann gezeugt. *kicher*

;0)
Kommentar ansehen
19.01.2006 04:26 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nich: man kann doch eine geburt früher einleiten oder auch verzögern. wird doch mittlerweile am wochenende fast immer gemacht.
aspirin ist eh die wunderdrog.
Kommentar ansehen
20.01.2006 07:43 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte? 6.000 Dollar höherer Verdienst? Was wird die Dame denn? Feuerwehr-Präsidentin der USA?

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?