18.01.06 11:01 Uhr
 2.867
 

Mexiko: Gouverneur Arnold Schwarzenegger "Persona non grata" in Baja California Sur

Das Parlament des Bundesstaates Baja California Sur protestiert gegen die Einwanderungspolitik von Gouverneur Schwarzenegger und hat ihn jetzt zur "Persona non grata" - zur unerwünschten Person erklärt.

Der Abgeordnete Arturo Pena Valle sagte am Dienstag, dass Gouverneur Schwarzenegger anscheinend vergessen habe, das er einst selbst als Einwanderer in die Vereinigten Staaten gekommen ist.

Außerdem sei die Einwanderungspolitik von Schwarzenegger "rassistisch", so Valle. Weiter kritisierte Valle in seiner Rede die von den USA geplante Mauer, die an einigen Teilabschnitten entlang der mexikanischen Grenze errichtet werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mexiko, Schwarz, Person, Arnold Schwarzenegger, Persona, Gouverneur
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 13:12 Uhr von schwabenzicke1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer in: cali schon mal war ( habe 10 jahre dor gelebt) der sieht jeden morgen an hunderten von plätzen in la bis zu 500 leute sich um einen 3 dollar gartenjob etc zu balgen. die slums sind unvorstellbar und das geht nicht nur gegen mittel-südamerikaner, auch gegen korea etc. die kiminalität ist erschreckend hoch, keine sozi , du kannst auf der strasse verecken, keinen kümmerts.. fahr mal die highways raus und runter wieviel leute du mit mit schildern " working for food" siehst. wahrscheinlich besser wenn sie zuhause dahinvegitieren als in einem fremden land zu verhungern.
Kommentar ansehen
18.01.2006 13:34 Uhr von Grinsemonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wollt ihr ****** mich verarschen? ihr denkt doch nicht ernsthaft, dass es einen unterschied macht, ob der mensch, der in die usa einzuwandern versucht, qualifiziert oder strohdumm ist. mensch bleibt mensch. und wenn ihr schonmal in mexiko wart und nicht nur an der mexikanischen grenze in den usa, dann wisst ihr auch wie schrecklich die armut dort ihr bild hinterlässt. [edit;xmaryx]
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:00 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Grinsemonster: Und was willst du uns damit sagen?

Das jeder Mensch, egal ob nützlich oder nur lästig, in ein Industrieland (in dem Fall die USA) einwandern darf?
Wach mal auf...
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:13 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Grinsemonster: Mit deiner Ausdrucksweise würd ich dich schonmal von vornherein nicht über die Grenze lassen!
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:16 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwabenzicke: aehm über welche Grenze schleichen sich die Koreaner denn ein??
Kommentar ansehen
18.01.2006 21:10 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zaun/mauer können nicht hoch genug sein: die leute stimen mit den füßen ab - ein klares zeichen für die unfähigkeit der mexikanischen regierungen
Kommentar ansehen
18.01.2006 22:22 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Curse und Amos: Was sollen die Einwanderer denn machen, die alte USA Tradition, überfallen, abschlachten und aneignen übernehmen?
Kommentar ansehen
19.01.2006 08:07 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MERKWÜRDIG: Ausgerechnet die mexikanischen Politiker beschweren sich, dass Schwarzenegger die Leute nicht ins Land lassen will, die vor der mexikanischen Politik flüchten bzw. durch die Unfähigkeit der mexikanischen Politiker in dieser schlimmen Situation sind.

So kann man die internen Probleme auch lösen, man schiebt sie ins Nachbarland ab.

Die mexikanischen Politiker sollten lieber ihre Energie dafür einsetzten, dass es ihrem Volk so gut geht, dass keiner mehr auswandern muss/will.

Grundsätzlich ist es doch so, dass jedes Land die Interessen der eigenen Bevölkerung schützen muß. Und dass man das Wohl der eigenen Bürgern über das von Bürgern anderer Ländern stellt, ist da ja wohl logisch.
Kommentar ansehen
19.01.2006 09:27 Uhr von Amos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teppichratte: haste nen USA-Komplex?

die Latinos drängen mit Macht in deine böse USA, um dort lieber auf der Straße oder im Slum zu leben und ausgebeutet zu werden. Abgeschlachtet wohl weniger. Das werden sie eher von den Drogenbossen ihrer Herkunftsländer.

Und in deren Sold stehen auch viele der Politiker in Lateinamerika. Sieh´s doch mal so: Arnie behindert den Drogenschmuggel über die Grenze und stört die Geschäfte der Mafiosi. Und du regst dich zusammen mit jenen darüber auf.

Es gibt manchmal seltsame Quer-Allianzen ...
Kommentar ansehen
20.01.2006 20:53 Uhr von 181818man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
verantwortung: @teppichratte wenn du solche probleme hast damit das es den bsp. mexikanern in californien so schlecht geht, unternimm doch etwas dagegen anstatt über andere zu richten

also zu aller erst arnie ist gewählter vertreter des californischen volkes (jene die legall dort sind) das heißt ganz klar das er nur eine verantwortung für die menschen und aufgaben dort trägt und nicht illegal eingereiste aus mexiko oder korea oder egal woher sie kommen, und deren probleme die sie in ihrem heimatland besitzen, in der beziehung hat er die gleichen rechte und pflichten wie jürgen rüttgers in nrw

zudem sind die zustände die in mexiko herschen noch lange kein grund ein gratis schein zu besitzen in die usa oder ein anderes land legal oder illega einzuwandern, das ist primär ein mexikanisches problem worum sich dessen volksvertreter kümmern müssen

und ich kann auch die selektive einwanderungspolitik der usa verstehen soll heißen menschen die vorraussichtlich keine zukunft dort haben nicht rein zu lassen sie kosten einfach zu viel wenn man jetzt aber arnie von damals als vergleich nimmt wie es zuvor schon getan wurde der mann hatte geld auf dem konto er fiel also niemandem zur last weder staat noch privat personen



soll

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Terminator 6": Spielt Arnold Schwarzenegger einen Menschen?
Arnold Schwarzenegger kehrt zurück: Neuer "Terminator"-Film in Planung
Arnold Schwarzenegger foppt Donald Trump: "Ich glaube, er ist in mich verliebt"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?