18.01.06 09:27 Uhr
 352
 

AOL-DSL-Flatrate bundesweit für 4,99 Euro im Monat

Die AOL-DSL-Flatrate ist ab sofort bundesweit für 4,99 Euro im Monat verfügbar. Bis zum 28. Februar bietet AOL die DSL-Flatrate in den so genannten "LaOla-Wochen" damit 50 Prozent günstiger als bisher an.

Der Preis gilt für alle AOL-DSL-Flatpacks und somit für alle verfügbaren DSL-Geschwindigkeiten: Von der 1-MBit-DSL-Leitung im AOL-DSL-Flatpack Basic bis hin zum 16-MBit-ADSL2+-Angebot im Flatpack Professional plus.

Die Vertragslaufzeit für alle DSL-Flatpacks beträgt zwölf Monate. Eine Kündigung der Flatpacks kann mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Vertragslaufzeit erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Monat, DSL, Flatrate
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Super Mario Run": Spieler finden auch die Android-Fassung doof
Asienspiele 2022: Videospielen als offizielle Sportart anerkannt
USA: Cyberkriminalität - 27 Jahre Haft für russischen Hacker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 18:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und nach zwei monaten: kommt die mail, man soll seine internetzeiten runterschrauben. kennt man ja.
Kommentar ansehen
19.01.2006 00:08 Uhr von steffenbrandis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blabla: selten unqualifizierter beitrag, borgir:
1. internetzeit ist denen egal, wenn überhaupt, dann geht es um das verbrauchte volumen.
2. diese praktik wird vielleicht von 1&1 angewandt, aber nicht von aol.
Kommentar ansehen
19.01.2006 21:18 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steffenbbrandis: also bekannte von mir, und nicht nur einer, sind deswegen von aol zu 1&1 gewechselt, weil sie aufgefordert wurden ihren traffic zu reduzieren, da andere leute auch ins internet wollen. also kein blabla sonder fakten, fakten, fakten.
Kommentar ansehen
20.01.2006 12:08 Uhr von unicornis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seien wir doch mal ehrlich was verursacht denn auch solchen Traffic?

Doch wohl kaum was anderes als Filme, Musik und anderen Kram gleich Terrabyteweise zu saugen und saugen zu lassen! Solch saubere Kundschaft will doch ernsthaft kein Provider haben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Nordkorea-Konflikt: Vor Küste Koreas nun US-Atom-U-Boot von Anker gegangen
Mauer zu Mexiko: Donald Trump rudert zurück und macht Kompromisse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?