18.01.06 08:47 Uhr
 77
 

Seoul: Handel an der Börse kurzzeitig ausgesetzt

Der Handel an der Börse Seoul wurde zum ersten Mal in diesem Jahr ausgesetzt, um einen substantiellen Fall der Werte zu verhindern.

Die Börse teilte mit, dass diese Regelung um 12:12 Uhr Ortszeit wie verlangt in Kraft gesetzt wurde. Sie tritt ein, wenn der Aktienindex für mehr als eine Minute um sechs Prozent fällt. Der Handel mit Futures wurde für fünf Minuten suspendiert.

Der KOSPI-Index fiel auf 1.336,14, der KOSDAQ auf 688,85 Punkte. Verursacht wurde der Fall durch Gewinnmitnahmen von Technikwerten in New York, die Erhöhung der Ölpreise, sowie durch Einflüsse durch Untersuchungen an der japanischen Börse.


WebReporter: buckowitz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Handel
Quelle: english.kbs.co.kr

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?