18.01.06 08:42 Uhr
 706
 

Gift in der Elbe erreicht Mittwoch Deutschland

Nach Angaben der Behörden erreicht das Gift, das nach einem Unfall in Tschechien in die Elbe gelangte, am Mittwoch deutsches Gebiet. Bei dem Gift handelt es sich um, wenn im Wasser gelöst, hoch giftige Zyanide.

Für Mensch und Tier besteht laut sächsischem Umweltministerium keine Gefahr. In Böhmen wurden allerdings auf einer Strecke von etwa 60 Kilometern tote Fische gefunden. Wasserexperten befürchten eine geringe Belastung des Trinkwassers in Flussnähe.

Umweltminister Tillich kritisiert zu späte Informationen aus Tschechien. Sachsen prüft nun alle vier Stunden die Wasserqualität der Elbe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kneißl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Gift, Mittwoch, Elbe
Quelle: tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess um digitalen Nachlass: Muss Facebook Konto von toter Tochter freigeben?
Göttingen: 16-Jähriger wird verdächtigt, seinen Vater erschossen zu haben
Sachsen: Verfahren wegen an Baum gefesseltem Ausländer eingestellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 07:02 Uhr von Kneißl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tote Fische in Böhmen aber bei uns keine Gefährdung für Mensch und Tier?
Da kann man nur hoffen, das Herr Tillich recht behält.
Kommentar ansehen
18.01.2006 08:50 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm und ich dachte: das Zyanid schon in geringer Menge tödlich für den Menschen ist...
Kommentar ansehen
18.01.2006 08:52 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erst mal besteht keine gefahr: wie immer. fische tot, trinkwasser verschmutzt, luft verpestet, essen vergiftet.

aber laut umweltminister liegt keine gefährdung der bürger in der schmutzigen luft.

für was haben wir euch idioten vom umweltamt?
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:01 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vst: um uns in sicherheit zu wiegen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 10:31 Uhr von maki