18.01.06 08:32 Uhr
 1.265
 

Fußball: Zwei WM-Teilnehmer buhlen um Ausnahmetalent

Für die Teilnahme an der WM 2006 wird das 20-jährige Stürmertalent Salomon Kalou des holländischen Ehrendivisionärs Feyenoord Rotterdam gleich von zwei Nationalmannschaften umworben. Ironischerweise sind diese auch noch direkte Konkurrenten.

Es handelt sich um die Nationalmannschaften von Holland und der Elfenbeinküste, wobei letztere z. Z. die besseren Karten in der Hand hat, da die niederländische Einwanderungsministerin Rita Verdonk sich vehement gegen eine Einbürgerung Kalous wehrt.

Nationaltrainer Marco van Basten möchte Kalou, der nach geltendem Recht ohnehin in zwei Jahren die holländische Staatsbürgerschaft erlangen könnte, jedenfalls lieber für die "Oranjen" auflaufen sehen und für dieses Vorhaben nichts unversucht lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: x-fusion
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Teilnehmer
Quelle: www.nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Eishockey: NHL-Profi Tom Gilbert unterschreibt bei den Nürnberg Icetigers

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2006 02:03 Uhr von x-fusion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pikante Sache. Entweder spielt Kalou gegen seinen Bruder und sein Geburtsland oder gegen das Land in dem er lebt und dessen Staatsbürgerschaft er wohl anstrebt. Wo er dabei sportlich gesehen besser gestellt ist, bleibt auch dahingestellt. Lassen wir uns überraschen. So oder so, oder auch wenn Rita Verdonk hart bleibt und die Gerichte nicht anders entscheiden, kann es passieren, dass wir ihn bei der WM 2006 gar nicht zu sehen bekommen. Wie hiess noch gleich dieser eingebürgerte Stürmer vom KSC?
Kommentar ansehen
18.01.2006 08:39 Uhr von hiesl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Das war damals Sean Dundee, den Berti Vigts haben wollte, der aber nie ein Spiel für unser Team gemacht hat *g* Also nicht immer bringt das was !
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:41 Uhr von spartaner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sean Dundee! Kein Einbürgerung: Dies wäre unair gegenüber den normal arbeitenden Menschen, die sich auch einbürgern wollen und mühselig dei Wartejahre sitzen müssen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:07 Uhr von c5r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranke (fussball)welt: beknackt, einfach nur noch beknackt. welchen anreiz, außer dem finanziellen, gibt es für diesen mann, die niederländische staatsbürgerschaft anzunehmen?
wenn - wie bei einer wm üblich - die besten eines landes gegeneinander antreten hat das was mit patriotismus zu tun. man kämpft (im heutigen, sportlichen sinne von kämpfen!) für sein land um die weltmeisterschaft. da finde ich es schon ziemlich daneben, wenn sich die niederländer ihre leute einkaufen. im endeffekt würde so nämlich derjenige weltmeister, der die größte finanzkraft aufbringt. und das kann nicht der sinn der sache - und vor allem des sports - sein. mit ein grund, weshalb ich den fußball (nicht die sportart!) von heute nur noch verachten kann...
Kommentar ansehen
18.01.2006 14:41 Uhr von Tibner97ner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asamoah, Owomoyela, Klose, Podolski, Freier Neuville, Rink, Dundee.. :)

Man könnte fast von nem Derby reden, wenn Deutschland auf Polen trifft..! :)

Grüsse aus der Schweiz

Kommentar ansehen
18.01.2006 16:03 Uhr von c5r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
korrekt ich habe deutschland da auch nicht ausgenommen. ein land, das sich selbst auf den fußball reduziert, ist echt arm.
Kommentar ansehen
19.01.2006 22:14 Uhr von neWoutsider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiß zwar nicht wie gut der ist aber wenn er gut genug ist sich in der holländischen Nationalmannschaft durchzusetzen dann sollte er es auch tun. Wer weiß was für Erfolge möglich wären. Allerdings sollte er auch nicht die Nationalität nur aus beruflichen Gründen annehmen sondern es wirklich wollen und sich hier wohl fühlen.
Kommentar ansehen
20.01.2006 15:31 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ist es halt: Wenn ein Sportler oder Sportlerin einem Land was bringt, sprich Medallie oder so, wird er gegen andere bevorzugt. Eigentlich eine Sauerei.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?