17.01.06 22:18 Uhr
 441
 

Niederlage für Gegner der Sterbehilfe in den USA

Der Oberste Gerichtshof in den USA hat den Befürwortern der Sterbehilfe einen großen, juristischen Erfolg beschert. Das oberste amerikanische Gericht billigte ein Gesetz des Staates Oregon, das Sterbehilfe unter Auflagen zulässt.

Justizminister Alberto Gonzales wollte das Gesetz vor dem Obersten Gerichtshof kippen. Oregon ist der einzige US-Staat, in dem Sterbehilfe legal ist. Andere Staaten wollten den Gesetzesentwurf jedoch übernehmen, wenn er vor dem Supreme Court besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Niederlage, Gegner, Sterbehilfe
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 21:37 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so. Sterbehilfe wird immer ein schweres Thema bleiben, aber man sollte den Willen von Sterbenden oder Totkranken respektieren. So sie denn noch geistig soweit Zurechnungsfähig sind, um den Entschluss selbst zu vertreten. Der Entschluss eines Patienten, sterben zu wollen, ist auf jeden Fall zu respektieren. Moralische Bedenken gibt es denk ich keine bei einer vernünftigen Regelung. Denn was ist moralischer als dem letzten Willen eines Totkranken oder sterbenden zu folgen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 00:48 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaub das is genauso ein schweres thema wie todesstrafe .... ich hingegen bin fuer beides...aber naja gibt genausoviel was dafuer und was dagegen spricht ...
Kommentar ansehen
18.01.2006 01:01 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe wollen die ja, aber einen Menschen der (sorry) elendig verreckt, wollen sie nicht in Frieden gehen lassen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 02:39 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
IRONIE: hätte da eine gute Methode... da die ja wegen Mordes hingerichtet werden sollen diejenigen, die denn sterben möchten, sich gegenseitig umbringen (und wenn sie nur nen Knopf drücken müssen das kann man ja organisieren) und der letzte wird dann hingerichtet :-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?