17.01.06 21:02 Uhr
 5.044
 

Radio hören geht nun auch per Telefon über eine Festnetznummer

Das Internetradio "RMNradio" bietet nun seit kurzer Zeit die Möglichkeit an, Radio per Telefon mit einer Festnetznummer zu hören.

Dabei zahlt man laut Angaben von RMNradio, nur die normalen Festnetzkosten. Bei einer Telefon-Flatrate soll dieser Service sogar kostenlos sein.

Unter anderem bietet RMNradio noch einen 128kBit/s Stream an, der durch die Firewall gehen soll.


WebReporter: SaberRider86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telefon, Radio, Festnetz
Quelle: www.radiomelodienet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2006 21:39 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..mir kommt diese Art des Musikhoerens doch sehr befremdlich vor. Aber egal.. muss jeder selbst wissen was ihm Spass macht. :-)

Bleibt nur noch die Frage offen wann die GEZ gleich den UTMS Telefonen nun auch den Festnetzanschluessen eine Gebueher auferlegt.
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:00 Uhr von wi.mp3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nummer? telnummer bitte :)
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:11 Uhr von Komtess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wi.mp3: Keine Ahnung ob das dann als nicht erlabute Werbung gelten wuerde. Hier also nur der Hinweis wo man die Telefonnummer finden kann:

Klick einfach die Quelle der News an. ;-)
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:25 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon GEZ-ahlt? Neulich an der Tür:

"Besitzen sie einen Fernseher, ein Radio, ein Internetanschluß oder einfach nur ein Telefon?... Was denn, nicht einmal ein Telefon?... Nicht mal ein analoges? ..Komisch... Aber sie müssen doch die Feuerwehr rufen... ach, das machen sie beim Nachbarn... na das ist interessant, dass der ein Telefon hat... Sie wissen, dass sie ab heute Rundfunkgebühren entrichten müssen, da ihr Telefon ja durch eine Neuentwicklung rundfunk-tauglich gemacht wurde... ach, dass wußten sie nicht? Nun wissen´s und ihr Nachbar wird´s auch gleich wissen..."

---mir ist so übel, leute---
Kommentar ansehen
17.01.2006 22:43 Uhr von my_mystery
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr, wir danken Dir für diese wahrhaft epochale Erfindung ...

... der Frequenzbereich des übertragenen Schalls von 300 bis 3400 Hertz treibt mir die Tränen in die Augen ...

... mono ! Dass ich DAS noch erleben darf ...

*´tschuldichung*

;-)
Kommentar ansehen
17.01.2006 23:21 Uhr von First PC Aid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL @ DaggetTheBeaver: Der war gut ^^

Aber andererseits ... >:(
Kommentar ansehen
18.01.2006 01:58 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Mit wem telefonierst du seit einer Stunde...?": "Ich telefoniere nicht, ich höre Radio"
Kommentar ansehen
18.01.2006 06:41 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant! Jetzt weiss ich endlich wofür diese Telefon-Flatrates gut sind! Stellt sich nur die Frage wie man es schaffen soll den Telefonhörer die ganze Zeit ans Ohr zu halten, obwohl - da solls ja solche Klemmen geben...
Kommentar ansehen
18.01.2006 07:03 Uhr von SaberRider86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hier die nummer: 0931 663990025
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:24 Uhr von endairline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Qualitätsproblem: Bei der möglichen Bandbreite, kann die Qualität nur schlecht sein. Mit dem Dienst kann der Flatratekunde die Leitungen zumüllen.
Kommentar ansehen
18.01.2006 09:39 Uhr von electic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idee ist nicht neu: In der Anfangszeit des Rundfunks - bzw. noch vor den ersten öffentlichen Sendern - gab es bereits (für gut betuchte Leute) die Möglichkeit, sich per Telefon live an ein Opernhaus anschließen zu lassen. Einige ließen sich dafür extra eine Telefonleitung legen, bezahlt wurden die horrend hohen Gebühren teilweise nach dem Prepaid-Prinzip. Das ganze so weit ich mich erinnern kann Ende des 19. Jahrhunderts.
Neulich bei einem Radio-Bericht über die Anfänge des Rundfunks in Deutschland gehört. :)

Btw, "Stream der durch die Firewall gehen soll" ist auch keine dolle Sache, MP3-Streams nach dem Shoutcast-Protokoll werden über HTTP übertragen, den Server auf Port 80 gesetzt und schon sollte eigentlich keine Firewall mehr den Stream von einem normalen Aufruf einer Website unterscheiden können.
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:50 Uhr von lukasd99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hay Leute: Ich wollte nur mals agen dass des eig ne Feine Sache is für Unterwegs... Ich kenne da ....http://www.Techno4Ever.net ... cooles Internetradio ... Kann man auch über festnetz hören Nummer ist:
03943 90 44 00.......=)
Kommentar ansehen
16.09.2009 20:54 Uhr von lukasd99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hay: Naja Ich finds eig ganz gut so für zwischen durch ich kenne da ne internetradioseite: http://www.Techno4Ever.net ist Inernetradio hat aba auch Mobil-Stream .. auf festnetz .. Nummer ist:
03943 90 44 00...=)ist auser den normalen festnetzgebühren kostenfrei...=)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?